StartFitnessRueckenRückenschmerzen - 4 Entspannung Tipps gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen – 4 Entspannung Tipps gegen Rückenschmerzen

-

Rückenschmerzen – 4 Entspannung Tipps gegen Rückenschmerzen

Viele Menschen sind von chronischen Rückenschmerzen geplagt. Der Auslöser hierfür liegt oft bei zu viel Streß, welcher dafür sorgt, dass die Muskeln verspannen und die Schmerzen nur noch stärker werden.

Und mehr Schmerzen haben oft zur Folge, dass der Stress nur noch größer wird. Ein Teufelskreislauf für den Körper und die Gesundheit.

Bei lang anhaltenden oder bereits chronischen Rückenschmerzen sind daher Entspannungsübungen die Pflicht, um die Schmerzen zu lindern.

Mit diesen Übungen kann der Patient selbst etwas gegen das unangenehme Ziehen im Rücken unternehmen und ist der Qual nicht hilflos ausgeliefert.

Sind die Rückenschmerzen bereits akut, so helfen Entspannungsübungen nur noch zum Teil, da hier auch andere Therapien zum Einsatz kommen sollten, um eine nachhaltige Verbesserung zu erreichen.

Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Biofeedback und die Hypnose zählen zu den vier häufigsten Entspannungsübungen die Erfolg versprechen.

Progressive Muskelrelaxation

Bei der progressiven Muskelrelaxation, auch PMR genannt, werden die Muskeln punktgenau für einige Momenten angespannt und in der Folge für 20 bis 30 Sekunden wieder entspannt.

Hierdurch merkt der Patient, wann der Körper entspannt ist und wie er den Körper zu diesem Zustand hinführt.

Mit regelmäßigem Training gelingt es deutlich schneller den Körper zu entspannen. Der Erfolg der PMR ist zudem wissenschaftlich nachgewiesen.

Autogenes Training

Der Patient versucht sich bei autogenen Training in einer gewissen Weise selbst zu hypnotisieren, indem er sich durch immer wiederkehrende Sätze, wie beispielsweise “ich bin ganz ruhig”, selbst in einen entspannten Zustand versetzt.

Wissenschaftliche Nachweise, dass diese Methode einen ebenso großen Erfolg herbeiführt wie bei der progressiven Muskelrelaxation gibt es hier allerdings kaum.

Biofeedback

Der Therapeut bringt bestimmte Körpervorgänge, wie den Herzschlag, mit Hilfe eines Computers zum Ausdruck. Ein hoher Ton steht für eine Anspannung.

So kann der Patient versuchen die Anspannung zu lösen, um einen tieferen Ton zu erwirken.

Hypnose

Die Hypnose sorgt für einen Trancezustand des Körpers. Die Hypnose wird vor allem bei akuten Problemen eingesetzt, da der Körper in einen extrem Ruhezustand gerät und sich so entspannt.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...