Brennnessel (Urtica dioica)
Brennnessel (Urtica dioica)

Steckbrief: Brennnessel (Urtica dioica)

Systematik:

  • Reich: Pflanzen (Plantae)
  • Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
  • Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida)
  • Ordnung: Rosenartige (Rosales)
  • Familie: Brennnesselgewächse (Urticaceae)
  • Gattung: Brennnesseln (Urtica)
  • Art: Große Brennnessel (Urtica dioica)

Beschreibung:

Die Brennnessel ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die in gemäßigten Regionen auf der ganzen Welt vorkommt. Sie bildet dichte Bestände und kann eine Höhe von bis zu 1,5 Metern erreichen. Die Blätter sind gegenständig angeordnet und haben eine gezackte oder gesägte Blattrandstruktur. Die Pflanze ist für ihre charakteristischen Brennhaare bekannt, die bei Berührung leicht Reizungen auf der Haut verursachen können. Die Blütenstände bestehen aus kleinen, unscheinbaren grünlichen Blüten.

Verbreitung und Standort:

- Werbung -

Die Brennnessel bevorzugt feuchte und nährstoffreiche Böden und wächst in Wäldern, Gebüschen, entlang von Flussufern, auf Wiesen und Brachland. Sie ist in Europa, Nordamerika, Asien und Teilen Afrikas verbreitet.

 

Brennnessel (Urtica dioica)
Brennnessel (Urtica dioica)

Nutzung und Verwendung:

Die Brennnessel hat eine lange Tradition als Heilpflanze und Nahrungsmittel. Die Blätter und Wurzeln werden in der Volksmedizin für verschiedene Zwecke verwendet. Die Blätter enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine (z.B. Vitamin C, Vitamin K), Mineralstoffe (z.B. Eisen, Kalzium) und sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. Flavonoide). Sie können zur Unterstützung bei verschiedenen Beschwerden wie rheumatischen Erkrankungen, Harnwegsbeschwerden und Hautproblemen eingesetzt werden.

Darüber hinaus werden Brennnesseln auch als essbare Wildpflanze genutzt. Die jungen Blätter können gekocht oder als Salat verzehrt werden und haben einen würzigen Geschmack. Sie sind reich an Nährstoffen und können eine gute Ergänzung zur gesunden Ernährung sein.

Hinweis:

Beim Umgang mit frischen Brennnesseln ist Vorsicht geboten, um Hautreizungen zu vermeiden. Die Brennhaare der Pflanze können bei Berührung Juckreiz und Rötungen verursachen. Durch Erhitzen, Trocknen oder Zerkleinern werden die Brennhaare jedoch deaktiviert, sodass die Pflanze sicher verwendet werden kann. Es wird empfohlen, beim Sammeln und Verzehren von Brennnesseln auf saubere Standorte zu achten und Handschuhe zu tragen, um Hautreizungen zu vermeiden. Personen mit bestimmten Vorerkrankungen oder Allergien sollten vor der Verwendung der Brennnessel einen Arzt konsultieren.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Brennnessel große Samen - Urtica dioica -...
  • 🌱 Eigene Brennnessel mit dem Saatgut von DeineGartenwelt...
  • 🌱 In der Küche als Heilpflanze und Tee einsetzbar. Im...
Bestseller Nr. 2
Große Brennnessel (Urtica dioica) Bio - ca. 5800...
  • 🌿 SAATGUT Verbreitete Wildpflanze mit viel Potenzial als...
  • 🌱 SAMENFESTE SORTEN Hohe Keimfähigkeit, (kein...
Bestseller Nr. 3
Brennnessel (Urtica dioica) Blätter und Wurzeln...
  • Brennnessel (Urtica dioica) Blätter und Wurzeln 300...
  • EINE NATÜRLICHE HILFE: Nahrungsergänzungsmittel aus...