Anzeige:
StartSexualitaetPartnerschaftDie 8 übelsten Lustkiller einer Partnerschaft

Die 8 übelsten Lustkiller einer Partnerschaft

-

Die 8 übelsten Lustkiller einer Partnerschaft

Tagtäglich werden wir mit Liebesfilmen, Videoclips und Jeanswerbung überschüttet. Dabei rekeln sich überall aufregende Frauen und Männer die erregt wirken und uns zeigen wollen, wie knisternde Leidenschaft aussehen soll.

Allerdings hat dies nun wirklich nichts mit der Realität zu tun. Vielmehr geht uns hierbei der Appetit auf Sex verloren. Daher haben wir hier die übelsten Lustkiller einmal gesammelt.

Leichter Duft macht an

Einige Männer sind der Meinung, das alleine schon der Duft ihres rassigen Körpers Frauen in Verzückung versetzen könnte.

Doch leider ist dies nicht wirklich so, denn wenn Frauen neben einem Partner liegen, und dabei kaum trauen tief Luft zu holen, kann sich das schlecht auf den Sex auswirken.

Allerdings kann Männerschweiß in gewissen Maßen sogar gut für den Sex sein, das haben zumindest Forscher herausgefunden. Dieser Duftstoff etwas enthält, was dann doch erregend auf Frauen wirken kann.

Ärger und Streit verhindern Sex

Das Gehirn spielt beim Sex eine sehr große Rolle, daher sehen Experten dieses auch als unser größtes Sexorgan. Hier liegen nun einmal die entscheidenden Nervenzentren, die auch die Signale von unseren Geschlechtsorganen verarbeiten.

Wenn in der Beziehung einmal der Wurm drin ist, dann übernehmen Gefühle wie Misstrauen oder auch Wut einfach Überhand.

Dabei bleibt dann das Verlangen nach Sex immer mehr auf der Strecke. Daher sollte jeder Streit geklärt werden, denn nicht umsonst finden viele Paare den Sex danach viel besser, der dann auch Versöhnungssex genannt wird.

Komplexe nehmen die Lust

Hierbei sind dann häufig die Brüste zu klein und der Penis zu kurz. Doch diese Zweifel sind meistens unbegründet. Denn wer sieht schon wie Adonis oder Aphrodite aus?

Zusätzlich haben Forscher noch festgestellt, dass unser Gehirn Bilder von nackten Menschen besonders intensiv und vor allem schnell verarbeitet.

Dies erhöht dann die Chancen auf eine eventuelle Fortpflanzung. Also ist es dann doch egal ob der Bauch zu dick ist oder nicht.

Stress und durchgeplanter Tag

Ein Termin hier ein Meeting dort, da könnte doch ein Quickie die Lust wieder fördern. Wer seinen Tag komplett durchgeplant hat, findet in der Regel einfach keine Zeit für Sex.

Hier kann dann doch die tolle Anfangszeit helfen. Denn gerade was am Anfang der Beziehung wie ein Aphrodisiakum gewirkt hat, kann dies auch später nochmals tun.

Da wäre doch ein Quickie in der Firma genau das Richtige, so wie in der Anfangszeit auch.

Tränen im Bett sind tabu

Bei einigen Frauen brechen während dem Sex die Tränendämme. Doch leider ist es dann mit dem Stehvermögen beim Mann nicht mehr gut bestellt.

Dies können Wissenschaftler ganz gut erklären, denn Tränen enthalten gewisse chemische Signale. Diese bewirken beim Mann, das der Testosteronspiegel absinkt.

Dies führt dann dazu, das die sexuelle Erregung absinkt. Also liebe Damen, keine Tränen während dem Sex, damit es dann auch richtig funktioniert.

Alkohol wirkt sich nicht nur auf den Kopf aus

Für einige sind ein oder zwei kleine Bier kein Problem, diese fühlen sich dann locker und sind bereit für Sex. Doch sind es dann einige Gläser zu viel, dann wird die Birne hohl.

Einige fühlen sich dann wie Casanova, doch Vorsicht, da hier die Erwartungen oftmals nicht erfüllt werden können. Hier findet Sex nur noch im Kopf statt, da der kleine Mann den Dienst versagt.

Pille verhütet nicht nur die Schwangerschaft

Bei Frauen die mit der Pille verhüten, findet kein so erfüllendes Sexleben statt, wie bei Frauen, die auf diese verzichten. Dies haben Wissenschaftler herausgefunden, das dieses hormonelle Verhütungsmittel Frauen bei der Partnerwahl zu beeinflussen.

So suchen diese sich einen Partner, der zuverlässig ist, also eher den Vatertyp darstellt. Weniger beliebt sind da wilde und maskuline Typen, genauso wenig wie dominante Männer. Daher sollte hier auf ein hormonelles Verhütungsmittel vermieden werden, da es auch andere Lösungen wie nicht hormonelle Verhütungsmittel gibt.

Kinder und Sex

Das ist ebenfalls kein Problem, denn diese sind ja auch einmal aus dem Haus. Also muss auf Sex nicht verzichtet werden, sondern einfach nur anders geplant sein. Nichts ist unangenehmer als gestört zu werden.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Stress als Lustkiller. Einflüsse der Umwelt auf... Stress als Lustkiller. Einflüsse der Umwelt auf... Aktuell keine Bewertungen 12,99 EUR
2 Black Sugar Sessions Black Sugar Sessions Aktuell keine Bewertungen 17,25 EUR
3 Alltag ist der Lustkiller Alltag ist der Lustkiller Aktuell keine Bewertungen 0,99 EUR
blank
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung