Drachenblutbaum (Dracaena cinnabari)
Drachenblutbaum (Dracaena cinnabari)

Steckbrief: Drachenblutbaum (Dracaena cinnabari)

Allgemeine Informationen:

  • Name: Drachenblutbaum
  • Wissenschaftlicher Name: Dracaena cinnabari
  • Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
  • Ursprung: Der Drachenblutbaum ist in der Region des Sokotra-Archipels im Indischen Ozean beheimatet. Dort wächst er vor allem auf den Inseln Sokotra, Abd al Kuri und Samha. Er ist auch als Zierpflanze in anderen Teilen der Welt verbreitet.

Beschreibung:

  • Aussehen: Der Drachenblutbaum ist ein immergrüner Baum mit einer auffälligen, unverwechselbaren Erscheinung. Er erreicht eine Höhe von etwa 5 bis 10 Metern, obwohl einige Exemplare bis zu 20 Meter hoch werden können. Der Stamm ist dick und knorrig mit einer rötlichen oder bräunlichen Rinde. Die Blätter sind lanzettlich und bilden eine Rosette an den Spitzen der Äste. Die Blüten sind klein, cremefarben und in lockeren Rispen angeordnet.
  • Harz: Der Drachenblutbaum ist für sein auffälliges rotes Harz bekannt, das als Drachenblut bezeichnet wird. Das Harz wird durch Verletzungen des Baumstamms freigesetzt und erstarrt an der Luft zu einer dunkelroten Substanz. Es wurde früher als Farbstoff, zur Herstellung von Lacken und in der traditionellen Medizin verwendet.

Verwendung:

  • Traditionelle Medizin: Das Drachenblut-Harz wurde in der traditionellen Medizin verschiedener Kulturen verwendet. Es wurde zur Behandlung von Verdauungsstörungen, Hautinfektionen, Entzündungen und anderen Beschwerden eingesetzt. Heutzutage wird das Harz in einigen pflanzlichen Präparaten und Naturheilmitteln verwendet.
  • Zierpflanze: Aufgrund seines ungewöhnlichen Aussehens und seiner Anpassungsfähigkeit als Zimmerpflanze wird der Drachenblutbaum auch als Zierpflanze in Innenräumen verwendet. In einigen Regionen mit ähnlichen klimatischen Bedingungen wird er auch im Freien als Landschaftsbepflanzung eingesetzt.

Hinweise:

- Werbung -
  • Standort: Der Drachenblutbaum bevorzugt sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Er ist an trockene und heiße Bedingungen angepasst und kann in ariden Klimazonen überleben. Insgesamt ist er jedoch eine empfindliche Pflanze und erfordert spezifische Pflege und Bedingungen, um optimal zu gedeihen.
  • Schutzstatus: Der Drachenblutbaum ist aufgrund von Lebensraumverlust und illegaler Abholzung in seiner natürlichen Umgebung gefährdet. Er wird von internationalen Organisationen und lokalen Gemeinschaften geschützt, um sein Überleben zu sichern.

Hinweis: Die Informationen in diesem Steckbrief dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die individuelle Beratung. Bei Fragen zur Verwendung des Drachenblutbaums oder bei spezifischen gesundheitlichen Bedenken ist es ratsam, einen Fachmann, wie einen Botaniker, Gärtner, Naturheilkundler oder Arzt zu konsultieren.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Farbenwald - Drachenblut, 30g, von Socotra, Jemen,...
  • DAS ORIGINAL: Wir bieten Drachenblut von der Insel Sokotra....
  • TRADITIONELLES RÄUCHERWERK: Drachenblut hat eine lange...
Bestseller Nr. 2
Farbenwald - Drachenblut Pulver, 30g, von Socotra,...
11 Bewertungen
Farbenwald - Drachenblut Pulver, 30g, von Socotra,...
  • DAS ORIGINAL: Wir bieten Drachenblut von der Insel Sokotra....
  • TRADITIONELLES RÄUCHERWERK: Drachenblut hat eine lange...
Bestseller Nr. 4
Premium Drachenblut 100ml • 100% reines...
274 Bewertungen
Premium Drachenblut 100ml • 100% reines...
  • ✅ ÜBERRAGENDE QUALITÄT: Unser hochwertiges Drachenblut...
  • ✅ WUNDER DER NATUR: Das Drachenblut-Harz wird seit...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein