StartSexualitaetPartnerschaftNahrungsmittel - Essen, das die Lust steigert

Nahrungsmittel – Essen, das die Lust steigert

-

Nahrungsmittel – Essen, das die Lust steigert

Wir alle wissen: Liebe geht durch den Magen und dass dieser Spruch einen wahren Kern hat merkt man spätestens dann, wenn man ein luststeigerndes Dinner mit Kaviar und Austern zu sich nimmt.

Noch ein schönes Glas Rotwein dazu und einem sinnlichen Abschluss des Abends steht meist nichts mehr im Wege. Doch müssen es immer überaus teure und ausgefallene Lebensmittel sein, denen man eine aphrodisierende Wirkung nachsagt?

Die Antwort lautet eindeutig nein, denn auch im Supermarkt um die Ecke können Sie echte Lustbringer finden, die wieder Schwung in so manches eingeschlafene Liebesleben bringen können.

einfache Zutaten, die das Liebesleben aufregender machen können

Beim Blick auf einfache Gemüsesorten wie zum Beispiel einer Gurke, Zwiebel, Spargel, Rettich, Sellerie, Paprika oder auch einer Karotten denken Sie vielleicht nicht sofort an ein erotisches Abenteuer, tatsächlich können diese allerdings die Libido steigern.

Aber auch exotisches wie eine schöne saftige Melone oder eine Kokosnuss können das Liebespiel aufregender machen.

Zudem werden auch Kräuter wie Petersilie, Bohnenkraut oder Basilikum sowie Gewürze wie Anis, Muskatnuss Pfeffer, Zimt, Ingwer und Knoblauch seit langer Zeit mit einer Steigerung der Lust beim Konsum in Verbindung gebracht.

Pflanzenextrakte für den Extrakick

Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch immer mehr Sexshops verschiedene Pflanzen als sogenannte “Aphrodisiakum” in Ihr Sortiment aufnehmen und die Kunden gerne zugreifen.

Denn was gibt es besseres, als auf ganz natürliche Art sein eigenen Lustempfinden oder das seines Partners zu steigern und so wieder mehr Freude aneinander zu haben. Nun möchten wir Ihnen einige dieser Pflanzen genauer vorstellen:

Ginseng Heilpflanze Heilkraft Anwendung Nebenwirkungen Heilwirkung Pflanze
Ginseng Heilpflanze Heilkraft Anwendung Nebenwirkungen Heilwirkung Pflanze Jiang Zhongyan/shutterstock.com

Ginseng

Bei Ginseng handelt es sich um eine Wurzel, die den Ruf genießt leistungssteigernd zu wirken und auch den Kreislauf sowie den Stoffwechsel anzuregen. Diese Wirkung wirkt sich auch auf die Libido aus und daher wird Ginseng als natürliches Aphrodisiakum verkauft.

Catuaba

Der Catuaba-Strauch galt bereits bei den brasilianischen Ureinwohnern als eine der beliebteste Teesorten und bis heute hat sich daran nichts geändert. Diese Pflanze wirkt besonders belebend und steigert so das sexuelle Verlangen meist enorm, wodurch sie sogar gegen Impotenz eingesetzt wird.

Muirapuama

Auch die Rinde dieses in Südamerika beheimateten Baumes, welche auch als “Potenzholz” bezeichnet wird, führt zu einem erhöhten Testosteronspiegel und somit zur Steigerung der Lust. Da diese Pflanze gut verträglich ist wird, sie auch häufig in Kombinationsmitteln verwendet.

Damiana

Auch das Kraut Damiana kommt aus Südafrika und war bereits bei den Mayas äußerst beliebt. Mittlerweile wird Sie als Extrakt verkauft, dass getrunken werden kann und auch als Räucherstäbchen ist das Kraut häufig zu erwerben. Aufgrund seiner durchblutungssteigernden Wirkung wird Damiana besonders gerne für die Luststeigerung verwendet

Maca Wurzel Pflanze Anwendung Pulver Extrakt Heilkraft
Maca Wurzel Pflanze Anwendung Pulver Extrakt Heilkraft Ildi Papp/shutterstock.com

Maca-Pflanzenextrakt

Sehen Sie sich im Internet nach einem pflanzlichen Aphrodisiakum um, werden Sie wahrscheinlich zuallererst auf die Maca-Pflanzen stoßen. Diese aus den Anden in Peru kommende Pflanze kann sogar zur Behebung erektiler Dysfunktionen, Wechseljahrbeschwerden und auch bei Libido Mangel eingesetzt werden. Diese Wirkungsweise kann aufgrund der durchblutungsfördernden Eigenschaften der Maca-Pflanze erzielt werden.

Eleutherococcus (Taigawurzel, Stachelpanax)
Eleutherococcus (Taigawurzel, Stachelpanax) JRJfin/shutterstock.com

Taiga Wurzel

Die Taiga Wurzel hingegen stammt aus Sibirien und sieht auf dem ersten Blick ganz ähnlich aus wie Ginseng.

Diese Wurzel wirkt sich stimulierend auf das Immunsystem aus und fördert den Aufbau von körpereigenem Eiweiß, wodurch die Lust auf Sex ebenfalls erhöht werden kann. Die Taiga Wurzel wird aber ebenfalls gegen Wechseljahrbeschwerden eingesetzt, die Wirkung konnte allerdings noch nicht wissenschaftlich bestätigt werden.

Datura

Der Wirkstoff Datura wird hingegen aus dem Stechapfel gewonnen, der hochgiftig ist und eigentlich weder erworben noch produziert werden darf.

Dennoch gilt dieser Stoff als stark lustfördernd und wird über verschiedene unseriöse Plattformen angeboten. Der Konsum von Datura ist allerdings alles andere als empfehlenswert, da die Einnahme Psychosen auslösen oder sogar tödlich enden kann.

Yohimbe

Ein anderer, rezeptpflichtiger Stoff dessen Wirksamkeit hingegen ausreichend getestet wurde, wird aus dem afrikanischen Yohimbe-Baum gewonnen. Sein Wirkstoff namens Yohimbin ist ein Alkaloid und fördert die Durchblutung im Genitalbereich, wodurch dieser empfindlicher wird und psychisch bedingte Impotenz mit dessen Einnahme geheilt werden kann.

Leider konnte die aphrodisierende Wirkung von zahlreichen dieser Pflanzenstoffe noch nicht ausreichend nachgewiesen werden, wodurch viele Wissenschaftler davon ausgehen, dass es sich bei der Wirksamkeit dieser um einen reinen Placebo Effekt handelt.

Am besten Sie hören auf Ihren Körper und versuchen selbst die ein oder andere Liebespflanze, um Ihre Lust voll zu entfachen und Ihren Partner zu erfreuen.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Hurra, wir kapitulieren!: Von der Lust am... Hurra, wir kapitulieren!: Von der Lust am... 188 Bewertungen 12,00 EUR
2 Candy Crush Friends Saga Candy Crush Friends Saga 19.250 Bewertungen
3 He's Out There [dt./OV] He's Out There [dt./OV] Aktuell keine Bewertungen 3,99 EUR
blank
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung