Hilfe Husten Mittel Tipps
Hilfe Husten Mittel Tipps Photographee.eu/shutterstock.com

Hilfe bei Husten – 10 Tipps gegen Husten

Wenn irgendwas die Atemwege belastet, dann will die Lunge dieses “Etwas” loswerden – somit kann man den Husten eigentlich als einen schützenden Mechanismus der Lunge bezeichnen. Dennoch ist er unglaublich nervend, gerade wenn er uns nachts nicht schlafen lässt. Es gibt allerdings glücklicherweise einige Medikamente und auch Hausmittel, die den gemeinen Hustenreiz abmildern können.

Reizhusten oder Schleimhusten?

Husten kann man in Zwei Arten unterscheiden. Zum einen den trockenen Husten, Reizhusten genannt, bei dem kein Auswurf vorhanden ist, der jedoch durch ein Kitzeln im Hals ausgelöst wird.

Zum anderen den produktiven Husten, bei welchem Schleim aus den Atemwegen heraus befördert wird. Dieser Schleim landet in der Regel bei der Gabelung Richtung Speiseröhre und gelangt so direkt in den Magen. Beide Husten-Arten werden unterschiedlich behandelt.

- Werbung -

Viel trinken bei Schleimhusten

Es klingt beim Thema Husten wie der Klischeesatz schlechthin, hilft aber: Legen Sie Wert darauf, viel zu trinken – bestenfalls warme Flüssigkeiten. Durch die Flüssigkeit werden die Atemwege dabei unterstützt, den Schleim flüssiger zu machen, wodurch er sich dann leichter abhusten lässt.

Inhalieren bei Schleimhusten

Den ganz ähnlichen Effekt rufen auch Inhalationen mit Dampfbädern herbei. Auch sie machen die Atemwege feuchter und erleichtern so das Abhusten des Schleims. Besonders geeignet dafür sind Pefferminz- oder Kamillenaromen.

[amazon_link asins=’B07X4CGRC3,B01BHZ4KUM,B00EXOBSYQ’ template=’ProductGrid’ store=’cameleonpierc-21′ marketplace=’DE’ link_id=’888d387c-dd74-476e-9401-61737460ee03′]

Schleimlöser auf natürlicher Basis

In der Natur eignen sich Pflanzen, wie z.B. Thymian, Efeu, Sengawurzel oder Primel, als Schleimlöser. Im Verkauf gibt es jede Menge Säfte oder Bonbons mit entsprechenden Bestandteilen. Was zudem beim Entschleimen hilft, sind ca. 2 Esslöffel täglich vom frisch ausgepressten Saft des schwarzen Rettichs.

Brustwickel bei Schleimhusten

Wenn der Schleim mal besonders fest sitzt, dann helfen Wickel, die warm sind, mit Kartoffeln, die man sich auf Brust oder Rücken legt. Dazu müssen als erster Schritt Pellkartoffeln gekocht und anschließend zerdrückt werden.

Anschließend legt man sich ein Handtuch auf die Brust und legt sich die Kartoffeln auf. Diese werden dabei am besten zwischen 2 Mullbindenaufgetragen. Anschließend sollte man sich warm zudecken und das Ganze ungefähr eine Stunde wirken lassen.

Medikamente zum Schleim lösen

In der herkömmlichen Schulmedizin gibt es einige Mittel, die dabei helfen den Schleim flüssiger zu machen. Die häufigsten sind zum Beispiel Bromhexin, Ambroxol oder auch Acetylcystein (ACC).

Hustenblocker

Ist der Husten trocken, dann greift man zu Hustenblocker. Durch die Wirkstoffe wird der Hustenreiz gedämpft und die Schleimhäute haben so die Möglichkeit, sich zu erholen.

Solche Blocker werden vor allem abends genutzt, um für einen erholsamen Schlaf zu sorgen. In solchen Blockern ist zum Beispiel Codein oder auch Clobutinol enthalten.

Allerdings sind dabei auch Nebenwirkungen möglich, weswegen sie nicht über einen Zeitraum von einer Woche hinaus eingenommen werden sollten.

[amazon_link asins=’B07PFLLR1F,B00E67EM6G,B01DN01G1A’ template=’ProductGrid’ store=’cameleonpierc-21′ marketplace=’DE’ link_id=’77426af8-ceec-4b5a-9d69-192d61dd9599′]

Achtung: Ist der Husten nicht trocken, sondern produziert Schleim, dann niemals Hustenblocker einnehmen. Verbleibt der Schleim in der Lunge kann er unter Umständen die Krankheit verstärken.

Anti-Reizhusten-Pflanzen

Die Pflanzenwelt bietet so genannte “Schleimdrogen”. Diese überziehen die überreizte Schleimhaut mit einem dünnen Film aus Schleim und dämpfen so den Reizhusten. Dazu gehören Eibisch, isländisches Moos und Huflattich.

[amazon_link asins=’B0080ERDU8′ template=’ProductGrid’ store=’cameleonpierc-21′ marketplace=’DE’ link_id=’60b64687-0d65-4445-b703-9a6b4970ed09′]

Tee bei Reizhusten

Auch Tee kann gegen Reizhusten helfen. Dafür beispielsweise einen Teelöffel von einer Mischung aus je 25g Spitzwegerichblätter, Königskerzenblüten, Eibischwurzel und Malvenblätter mit einer Tasse Wasser übergießen, aufwärmen und ziehen lassen (5 Minuten). Anschließend, nach dem abseihen, mehrmals am Tag trinken.

Heilpflanzen gegen Husten

Bei der Anwendung von Heilpflanzen muss vorabgeklärt werden, um welche Art von Husten behandelt werden soll:

Trockener Husten (Reizhusten ohne Auswurf):

Eibisch, Königskerze, Lindenblüten und Spitzwegerich.

Produktiver Husten (Husten, mit schleimigem oder eitrigem Auswurf)

Anis, Efeu, Fenchel, Fichte, Kiefer, Königskerze, Primel, Süßholz und Thymian

Homöopathie bei Reizhusten

Auch in der Homöopathie gibt es Wirkstoffe gegen Hustenreiz, zum Beispiel Bryonia und Drosera. Der Arzt oder Heilpraktiker kann genauere Informationen geben.

Hustenbehandlung mit Antibiotika

Man sollte Antibiotika niemals ohne Grund einsetzen. Auch wenn der Husten noch so hartnäckig ist. In den meisten Fällen sind Viren für den Husten verantwortlich und dagegen helfen Antibiotika nicht. Bei einer bakteriellen Infektion jedoch können sie durchaus hilfreich sein.

Anzeige
9%Bestseller Nr. 1
tetesept Bronchosan Husten Akut Saft –...
  • Der bronchosan Husten AKUT Saft von Tetesept befreit wirksam...
21%Bestseller Nr. 2
tetesept Anginosan Halstabletten Zitrone -...
  • Lutschtabletten zur schnellen, wirksamen und langanhaltenden...
  • Die empfindlichen Schleimhäute in Hals und Rachen werden...
Bestseller Nr. 3
Nin Jiom Pei Pa Koa Husten Syrup-150ml
  • NIN JIOM
  • Ein traditionelles chinesisches natürliches...
Bestseller Nr. 4
Abtei Husten Saft - mit Eibisch und Honig -...
  • Zur Beruhigung gereizter Schleimhäute; Ohne Alkohol; Frei...
  • Für Tag und Nacht: Bildet einen Schutzfilm; Wirkt spürbar...