StartErnährungAbnehmenMit Bewegung Abnehmen

Mit Bewegung Abnehmen

-

Mit Bewegung Abnehmen

Wer sich vorgenommen hat einige Kilos abzuspecken, wird feststellen, dass das nicht ganz einfach ist. Der Körper tut sich schwer, die angesetzten Pfunde wieder loszulassen und wenn doch, dann verliert man das Gewicht auch noch an unerwünschten Stellen. Und wenn man es tatsächlich geschafft hat, das Übergewicht loszuwerden, dann stellt sich das nächste Problem an: das neue Gewicht dauerhaft zu halten. Beim Abnehmen spielen zwei Komponenten eine Rolle, die richtige Ernährung und mehr Bewegung. Dies sollte von Anfang an beherzigt werden.

Hierzu gibt es eine simple Rechnung. Um Gewicht zu verlieren, sollten mehr Kalorien verbrannt, als zugeführt werden. Nur dann geht diese Gleichung auf. Wer nachhaltig sein Gewicht auf gesunde Weise reduzieren möchte, der sollte neben der Reduktionskost zusätzlich mehr Bewegung in seinen Alltag einbringen. Nur weniger zu essen reicht auf Dauer nicht aus! Um langfristig erfolgreich zu sein, gehören eine Diät und die passende Bewegung einfach zusammen. Hier sind sich die Spezialisten einig. Wird die Kalorienzufuhr gedrosselt, rebelliert der Körper. Er versucht Energie einzusparen und senkt dabei den Grundumsatz. Ein anderer Nebeneffekt davon ist, dass der Körper nicht nur Fett abbaut, sondern auch Muskelmasse und das ist sicherlich nicht sinnvoll. Die einzige Möglichkeit diesem Prozess entgegenzuwirken ist durch kontinuierliche Bewegung. Auf diese Weise wird der Grundumsatz wieder erhöht.

Bewegen Sie sich bereits vor Beginn der Diät

Die neueste Erkenntnis auf diesem Gebiet besagt, dass der Effekt einer Diät verstärkt wird, wenn man schon vor der eigentlichen Diät mit der Bewegung beginnt. Das wurde von israelischen Wissenschaftlern anhand von eingehenden Studien an Probanden jeder Altersklasse ermittelt. Die Teilnehmer hatten allesamt die gleichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen: Übergewicht, Stoffwechselstörungen, Insulinresistenz und Bluthochdruck. Die genannten Symptome können eine besorgniserregende Grundlage für Herzinfarkt bieten. Dieses metabolische Syndrom wird von Experten auch als tödliches Quartett betitelt.

Muskelschwund bei jüngeren Frauen am stärksten

Innerhalb der Studiendauer von einem Jahr stellten die Wissenschaftler fest, dass der Muskelschwund bei jüngeren Frauen vergleichsweise viel höher war, als bei den Altersgenossen des anderen Geschlechts. Bei den Männern lag der Wert bei ca. einem Prozent und bei den Frauen hingegen bei 5 Prozent. Sind die Probanden älter, spielt das offensichtlich keine Rolle mehr. Denn hier lag der ermittelte Wert bei beiden um die drei Prozent. Der Muskelschwund fiel bei dem Personenkreis am geringsten aus, die bereits vor der Diät mit Sport angefangen und so den Stoffwechsel aktiviert haben.

Wie kann man den Körper am besten austricksen?

Der Körper als sehr komplexes System kann eine Kalorienreduktion nicht so einfach verkraften. Er mag einfach keine Veränderungen. Das kann sehr entmutigend sein. Der Körper hat die Möglichkeit den Stoffwechsel auf Minimum zu schalten und neue Energiequelle ausfindig machen. Dabei zapft er nicht nur die Fettreserven an, sondern holt sich auch aus der Muskelmasse seine Kalorienmenge. Doch es gibt einen Trick, wie man den Körper austricksen kann.

Fazit:

Beginnen Sie vor der eigentlichen Diät zuallererst mit Sport. Auf diese Weise wird der Grundumsatz erhöht. Wenn Sie jetzt weniger essen, geht das Abnehmen viel leichter. Die Kilos schmelzen dann leichter und was noch bemerkenswert ist, nicht mehr an den falschen Stellen.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...