Natürliche Heilmittel Erkältung Tipps
Natürliche Heilmittel Erkältung Tipps Alexander Raths/shutterstock.com

Natürliche Heilmittel gegen Erkältung

Inhalieren mit Kräutermischungen

Bei einer Erkältung ist es nicht notwendig, starke Arzneimittel einzunehmen. Pflanzliche Inhalationslösungen können ebenfalls festsitzenden Husten und Verstopfungen der Nasenneben- und Stirnhöhlen lösen. Alles, was zum Inhalieren benötigt wird, sind die nachfolgend beschriebenen Kräutermischungen und eine Schüssel.

Anzeige

Kamillenmischung:

Sie benötigen 10 Gramm Salbeiblätter, 10 Gramm Thymiankraut und 20 Gramm getrocknete Kamillenblüten. Geben Sie ein bis zwei Esslöffel dieser Mischung in eine Schüssel und übergießen Sie die Kräuter mit 500 ml heißem Wasser. Die Mischung sollte fünf Minuten ziehen, bevor Sie mit dem Inhalieren beginnen. Sollten Sie kein Salbei griffbereit haben, können Sie stattdessen Oregano verwenden.

Ätherische Öle gegen Erkältungen

Ätherische Öle lindern ebenfalls Erkältungsbeschwerden. Geben Sie zum Inhalieren jeweils drei bis fünf Tropfen Eukalyptusöl, Thymian- und Latschenkiefer in eine Schüssel, vermischen Sie das Öl, fügen Sie heißes Wasser dazu und atmen Sie die ätherischen Dämpfe ein.

Kräuter trinken statt inhalieren

Tees aus Kräutern sind eine Alternative zum Inhalieren bei Bronchitis oder Husten. Geeignet sind eine Vielzahl verschiedener, von Hand aufgebrühter Teesorten, die nachfolgend beschrieben werden. Brühen Sie jeweils 1 Teelöffel mit heißem Wasser auf und lassen Sie Ihren Erkältungstee ungefähr fünf Minuten ziehen. Danach nehmen Sie die Tinktur ab und trinken den Tee.

Anis, Fenchel, Thymian

Thymian besitzt die Eigenschaft, Krämpfe bei Husten zu lösen. Anis und Fenchel sind ebenfalls wirksam. Es sollten täglich drei bis vier Tassen Tee getrunken werden.

Königkerzenblüte und Schlüsselblume

Tee, den Sie aus Schlüsselblumen oder Königkerzenblüten aufgießen, hat sich als Hausmittel bei schleimigem Husten bewährt. Bereits durch das Trinken von zwei bis drei Tassen täglich, verschaffen Sie sich eine spürbare Linderung.

Isländisch Moos und Malvenblüten

Tee, den Sie sich aus Isländisch Moos oder aus Malvenblüten aufbrühen, lindert bei Husten Entzündungen. Isländisch Moos hat sich weiterhin als Naturheilmittel gegen Halsschmerzen bewährt. Von den aufgebrühten Tees sollten Sie täglich sechs bis acht Tassen trinken.

Halsschmerzen mit Eibischwurzeltee bekämpfen

Halsschmerzen können Sie auch mit einem aus Eibischwurzel aufgebrühten Tee lindern. Um den Tee zuzubereiten, übergießen Sie einen Esslöffel zerkleinerte Eibischwurzel mit kaltem Wasser und lassen die Mischung anschließend zwei bis drei Stunden ziehen. Unbedingt beachten: Eibischwurzel dürfen Sie auf keinen Fall mit heißem Wasser aufbrühen!

Halsschmerzen mit Gurgeln von Kräutertinkturen lindern

Anstelle von Tee können Sie sich bei Erkältungen auch aus Salbeiblättern und Kamillenblüten eine Gurgellösung zubereiten, um Ihre Halsschmerzen zu lindern. Dazu übergießen Sie einen Teelöffel der gewählten Kräuter mit 250 Milliliter heißem Wasser. Die Mischung muss zehn Minuten ziehen, bevor Sie warm gurgeln.

Anzeige
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
365 Hausmittel: Schnelle Hilfe aus der...
365 Hausmittel: Schnelle Hilfe aus der...
Krüger, Paula (Autor)
10,00 EUR