StartSchoenheitHautSchönheit wirkt wie eine Droge

Schönheit wirkt wie eine Droge

-

Schönheit wirkt wie eine Droge

In vielen Bereichen haben es schöne Menschen viel leichter, denn diese werden einfach milder beurteilt. Das wirkt sich oftmals auch im Job aus. Instinktiv ziehen wir Menschen den Schluss, schöne Menschen können nicht schlecht sein. Norwegische Forscher haben jetzt herausgefunden, warum Menschen die gut aussehen eine positive Rückmeldung erfahren. Hierbei vergleichen diese die Wirkung von Schönheit ähnlich wie eine Droge. Hierbei spielt das körpereigene Belohnungssystem eine wichtige Rolle, denn bei positiven Erfahrungen werden hier sogenannte Opioide besser bekannt als Glückshormone ausgeschüttet. Durch diese wird ein Wohlgefühl ausgelöst, wovon alle gerne mehr hätten. Genau dieses System kann ebenfalls künstlich stimuliert werden, indem jemand Drogen zu sich nimmt, oder genauso wie durch Schönheit, wie die Kollegen und Olga Chelnokova von der Universität Oslo herausgefunden haben.

Den Hormonhaushalt manipulieren

Dabei wurden 30 Männer vor einen Monitor gesetzt und diese sollten Frauengesichter betrachten. Hier waren dann diese Fotos für genau 5 Sekunden zu sehen, was gerade reichte, für einen ersten winzigen Eindruck zu erhalten. Danach sollten die Herren nach jedem Bild anhand einer Skala angeben, wie attraktiv diese jede der Frauen fanden. Nun wurde das Experiment wiederholt, allerdings konnten die Männer durch einen Knopfdruck die jeweiligen Frauen fünf Sekunden lang länger betrachten, oder die Zeit der Beobachtung sogar verkürzen. Erst danach begann der wirklich interessante Teil dieser Untersuchung, denn die Forscher griffen in den biochemischen Haushalt der Beobachter ein. Dabei bekamen einige ein wenig Morphin, das wie Opioid wirkt. Ein anderer Teil erhielt Naltrexon. Dieses blockiert die Rezeptoren für Opioide, hier funktioniert das eigene Belohnungssystem nicht mehr. Alle die übrig blieben bekamen einfach ein Placebo zum Vergleich.

Opioide brachten die Entscheidung

Die so manipulierten Männer durften danach dann wieder an den Bildschirm und die Gesichter der gleichen Frauen betrachten. Die Männer die noch mehr Opioide erhalten hatten, fanden die gleichen Damen die sie vorher schon als sehr attraktiv empfunden hatten, jetzt noch viel attraktiver und schöner. Dies zeigte sich nicht nur bei den Punkten, die nun verändert waren, sondern auch dabei, wie lange diese die Bilder anschauten. Fanden die Männer die Damen weniger attraktiv, also wurden hier weniger angemacht, wurden diese Gesichter auch schneller weggeklickt als dies vorher der Fall war. Anders war das Verhalten der Männer, die Naltrexon bekommen haben. Diese fanden schöne Frauen nun weniger attraktiver als noch zuvor. Auch die Damen dabei noch wesentlich länger zu betrachten, war nun nicht mehr gegeben. Somit wurde bewiesen, das Männer chemisch manipuliert werden können.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Verborgene Schönheit [dt./OV] Verborgene Schönheit [dt./OV] 5.135 Bewertungen 3,99 EUR
2 Wahre Schönheit geht unter die Haut: Die 4 Phasen... Wahre Schönheit geht unter die Haut: Die 4 Phasen... Aktuell keine Bewertungen 22,00 EUR
3 Schönheit: Eine Wissenschaft für sich Schönheit: Eine Wissenschaft für sich Aktuell keine Bewertungen 9,99 EUR
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Autoren gesucht!

Du magst gerne Texte schreiben und vom Erfolg deiner Texte Jahr für Jahr Partizipieren?

Autoren Info - Verdienst und Anmeldung

Dann melde Dich und mach mit! caseconcept@gmail.com