Start Schoenheit Haut Was hilft gegen Pickel?

Was hilft gegen Pickel?

-

Was hilft gegen Pickel?

Wenn die Talgdrüsen der Haut verstopfen, bilden sich Pickel und Mitesser. Dies hat hormonellen Hintergrund. Erfahren Sie hier, wie Sie die Unreinheiten effektiv bekämpfen können.

Von Mitessern befreien:

Um das ästhetische Manko eines Pickels zu vermeiden, muss bei deren Vorstufe, den Mitessern, angesetzt werden. Dabei ist die verlockende Methode sich die Mitesser durch einen gezielten Druck auszudrücken nicht die beste. Dermatologen warnen sogar davor. Denn, der Talg kann so leicht in das umliegende Gewebe gelangen und die Bakterien viel größere Abszesse verursachen.

Es ist trotz all dem wichtig sich von den Mitessern zu befreien. Doch sollte das von einer professionellen Kosmetikerin durchgeführt werden. Diese erfahrenen Hände können die schwarzen Punkte ganz ohne, dass Narben und Entzündungen zurückbleiben, entfernen.

Wie Sie Pickel vermeiden können:

Um Mitesser weitestgehend zu vermeiden, sollten Sie Ihr Gesicht nicht zu häufig waschen. Sonst wird die natürliche Schutzbarriere der Haut zerstört. Aus diesem Grund sollten auch immer milde, am besten PH-neutrale Seifen verwendet werden.

Um problematische Haut gut zu pflegen, muss sie natürlich auch eingecremt werden. Geeignet sind Cremes auf Wasserbasis. Fetthaltige Produkte (z.B. ölig) fördert unreine Haut zusätzlich, da sie die Poren weiter verstopfen.

Auch extreme Umwelteinflüsse können für eine unreine Haut förderlich sein. Sie sollten daher zuviel Kälte, Hitze und UV-Strahlung vermeiden.

Auch die Verwendung verschiedener Handtücher für Gesicht und Hände kann der Bildung von Pickeln vorbeugen. So wird die Anzahl an Keimen, die in Ihr Gesicht gelangen vermindert. Aus dem gleichen Grund, sollten Sie sich nicht zu häufig ins Gesicht fassen. Auf den Händen tummeln sich oft viele Bakterien.

Auch die Nahrung kann die Bildung von Pickeln fördern. Wenn Sie einen möglichen Zusammenhang erkennen, sollten Sie auf das Lebensmittel verzichten. Dies kann beispielsweise bei Milchprodukten der Fall sein. Der wissenschaftliche Beweis, dass Schokolade und Chips förderlich für Pickel sind, wurde aber bisher nicht erbracht.

Pickel können verdeckt werden:

Um die psychische Belastung in Grenzen zu halten, können Sie die Mitesser und Pickel auch mit Make-Up überdecken. Dagegen ist nichts einzuwenden. Ein Dermatologe, oder eine Kosmetikerin kann wertvolle Tipps geben, welches sich am besten eignet, und was bei der abendlichen Reinigung zu beachten ist.

- Werbung -
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Letzte Aktualisierung am 12.08.2020 um 02:06 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API