Myrrhe - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze
Myrrhe - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze NANCY AYUMI KUNIHIRO/shutterstock.com

Myrrhe: Die geheimnisvolle Heilpflanze mit überraschenden gesundheitlichen Vorteilen

Die Nutzung von Heilpflanzen als natürliche Heilmittel hat eine lange und faszinierende Geschichte, die bis in die frühesten Zivilisationen zurückreicht. Im Laufe der Jahrhunderte haben unsere Vorfahren eine Fülle von Wissen über die heilenden Eigenschaften verschiedener Pflanzen gesammelt, die sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt wurden. In dieser Beitrag werden wir uns auf die Verwendung von Myrrhe, einer alten und vielseitigen Heilpflanze, konzentrieren, die in vielen traditionellen Medizinsystemen eine wichtige Rolle spielt.

Myrrhe, ein harziges Extrakt aus dem Stamm und den Zweigen der Commiphora-Arten, wird seit Jahrtausenden für ihre entzündungshemmenden, antimikrobiellen und antioxidativen Eigenschaften geschätzt. In diesem Beitrag werden wir die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Myrrhe in der modernen und traditionellen Medizin untersuchen und ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile sowie mögliche Nebenwirkungen und Dosierungsrichtlinien diskutieren. Unser Ziel ist es, Ihnen einen umfassenden Überblick über die faszinierende Welt der Heilpflanzen zu geben und Ihnen dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen über die Verwendung von natürlichen Heilmitteln wie Myrrhe zu treffen.

Anzeige

Was ist Myrrhe?

Myrrhe ist ein natürliches Harz, das aus dem Stamm und den Ästen von Commiphora myrrha-Bäumen gewonnen wird, die hauptsächlich in Ostafrika und auf der Arabischen Halbinsel vorkommen. Myrrhe hat eine gelblich-braune Farbe und verhärtet sich an der Luft zu einer gummiartigen Substanz. Der Duft von Myrrhe ist warm, erdig und leicht bitter.

Myrrhe wird seit Jahrtausenden als wertvolles Naturprodukt verwendet und hat religiöse, kulturelle und medizinische Bedeutung. In vielen Kulturen, einschließlich des alten Ägyptens, des Judentums, des Christentums und des Islams, wurde Myrrhe als Räucherwerk verwendet. Im Christentum ist Myrrhe als eines der Geschenke bekannt, die von den Weisen aus dem Morgenland an Jesus bei seiner Geburt überreicht wurden.

Medizinisch wurde Myrrhe traditionell als Heilmittel für verschiedene Beschwerden eingesetzt, wie zum Beispiel zur Linderung von Schmerzen, Entzündungen und Infektionen. Sie wurde auch in der Mundpflege verwendet, um Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch zu behandeln. In der modernen Aromatherapie wird Myrrheöl zur Entspannung und Stressreduktion verwendet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die medizinischen Eigenschaften von Myrrhe nicht umfassend wissenschaftlich untersucht wurden, und es ist ratsam, vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren.

Anwendung und Verwendung von Myrrhe

Myrrhe hat verschiedene Verwendungszwecke und potenzielle Vorteile, sowohl in traditionellen als auch in modernen Anwendungen. Hier sind einige der bekanntesten Anwendungen von Myrrhe:

  1. Räucherwerk: Myrrhe wurde historisch in vielen Kulturen als Räucherwerk verwendet, insbesondere in religiösen und spirituellen Zeremonien. Es verströmt einen warmen, erdigen und leicht bitteren Duft, der als beruhigend und entspannend empfunden wird.
  2. Aromatherapie: In der Aromatherapie wird Myrrheöl zur Entspannung, Stressreduktion und Meditation verwendet. Es wird angenommen, dass der Duft von Myrrhe beruhigend wirkt und das emotionale Gleichgewicht fördert.
  3. Traditionelle Medizin: Myrrhe wurde in verschiedenen traditionellen Medizinsystemen als Heilmittel eingesetzt. Einige der angeblichen Vorteile sind die Linderung von Schmerzen, Entzündungen, Infektionen, Atemwegserkrankungen und Verdauungsproblemen.
  4. Mundpflege: Myrrhe wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von Zahnfleischentzündungen, Mundgeschwüren und Mundgeruch verwendet. Es hat antimikrobielle Eigenschaften, die dazu beitragen können, schädliche Bakterien im Mund abzutöten.
  5. Hautpflege: Myrrhe wird manchmal in Hautpflegeprodukten verwendet, um trockene und rissige Haut zu behandeln. Es hat auch antiseptische Eigenschaften, die bei der Behandlung von Hautinfektionen und Wunden nützlich sein können.

Es ist wichtig zu beachten, dass die medizinischen Eigenschaften von Myrrhe nicht umfassend wissenschaftlich untersucht wurden. Obwohl es traditionell für verschiedene Zwecke verwendet wurde, ist es ratsam, vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren.

Die Gesundheitliche Anwendung von Myrrhe

Myrrhe wurde in der traditionellen Medizin für verschiedene gesundheitliche Anwendungen verwendet. Einige der häufigsten gesundheitlichen Anwendungen sind:

  1. Entzündungshemmende Wirkung: Myrrhe wird traditionell zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt, z. B. bei Arthritis oder Gelenkbeschwerden. Studien deuten darauf hin, dass Myrrhe entzündungshemmende Eigenschaften haben könnte, aber weitere Forschung ist notwendig, um ihre Wirksamkeit und Sicherheit zu bestätigen.
  2. Antimikrobielle Wirkung: Myrrhe hat antimikrobielle Eigenschaften und wurde verwendet, um Infektionen zu behandeln und Wunden zu reinigen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Myrrhe bei der Behandlung von Infektionen in der modernen Medizin nicht ausreichend erforscht ist.
  3. Mundgesundheit: Myrrhe wird seit langem in der Mundpflege eingesetzt, um Zahnfleischentzündungen, Mundgeschwüre und Mundgeruch zu behandeln. Es wird angenommen, dass die antimikrobiellen Eigenschaften von Myrrhe dazu beitragen können, schädliche Bakterien im Mund abzutöten.
  4. Atemwegserkrankungen: Myrrhe wurde in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Bronchitis, Husten und Erkältungen eingesetzt. Wissenschaftliche Studien in diesem Bereich sind jedoch begrenzt.
  5. Verdauungsprobleme: Myrrhe wurde zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Blähungen und Krämpfen eingesetzt. Es gibt jedoch nur begrenzte wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit von Myrrhe bei der Behandlung von Verdauungsproblemen.

Obwohl Myrrhe traditionell für verschiedene gesundheitliche Zwecke verwendet wurde, sind viele ihrer angeblichen Vorteile nicht ausreichend wissenschaftlich untersucht worden. Es ist wichtig, vor der Verwendung von Myrrhe für gesundheitliche Anwendungen einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten oder Nebenwirkungen zu vermeiden.

Wirkstoffe

Myrrhe enthält eine Vielzahl von Wirkstoffen, die für ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sind. Einige der wichtigsten Wirkstoffe in Myrrhe sind:

  1. Terpenoide: Terpenoide sind eine große Gruppe von chemischen Verbindungen, die in vielen Pflanzen vorkommen und für ihre entzündungshemmenden, antioxidativen und antimikrobiellen Eigenschaften bekannt sind. In Myrrhe sind Sesquiterpenoide wie β-Caryophyllen und Furanoeudesma-1,3-dien die Hauptvertreter dieser Gruppe.
  2. Triterpene: Triterpene sind eine Klasse von chemischen Verbindungen, die ebenfalls entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen haben können. Myrrhe enthält mehrere Triterpene, darunter Lupeol, Oleanolsäure und Ursolsäure.
  3. Harze und Gummiharze: Myrrhe besteht hauptsächlich aus Harzen und Gummiharzen, die eine Mischung aus Polymeren und flüchtigen Ölen enthalten. Diese Harze sind für die charakteristische klebrige Konsistenz von Myrrhe verantwortlich und können zur Stabilisierung von Myrrhe-Extrakten beitragen.
  4. Flavonoide: Flavonoide sind eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, die für ihre antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt sind. In Myrrhe sind einige Flavonoide wie Quercetin und Kaempferol enthalten, die zur gesundheitsfördernden Wirkung der Pflanze beitragen können.
  5. Ätherische Öle: Myrrhe enthält ätherische Öle, die aus einer Vielzahl von flüchtigen Verbindungen bestehen. Diese Öle sind für den charakteristischen Geruch von Myrrhe verantwortlich und können antimikrobielle, entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkungen haben. Einige der Hauptbestandteile des ätherischen Öls von Myrrhe sind Limonen, Cineol und Pinene.

Die gesundheitlichen Vorteile von Myrrhe sind auf das Zusammenspiel dieser Wirkstoffe zurückzuführen, die in verschiedenen Anwendungen synergistisch wirken können. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Myrrhe in vielen Fällen noch nicht vollständig wissenschaftlich belegt ist, und weitere Studien sind notwendig, um die genauen Mechanismen und Anwendungen dieser Heilpflanze besser zu verstehen.

Form der Anwendung

Myrrhe kann in verschiedenen Formen angewendet werden, je nach Zweck und individuellen Bedürfnissen. Einige der gängigsten Formen der Anwendung von Myrrhe sind:

  1. Ätherisches Öl: Myrrheöl wird durch Dampfdestillation des Harzes gewonnen und kann äußerlich zur Behandlung von Hautproblemen, Wunden und Entzündungen verwendet werden. Es kann auch in der Aromatherapie eingesetzt werden, um das Wohlbefinden zu fördern und Stress abzubauen. Beim Auftragen auf die Haut sollte Myrrheöl immer mit einem Trägeröl verdünnt werden, um Hautirritationen zu vermeiden.
  2. Tinktur: Eine Myrrhe-Tinktur ist eine alkoholische Extraktion der Wirkstoffe aus dem Harz. Die Tinktur kann oral eingenommen werden, um Verdauungsbeschwerden, Atemwegserkrankungen oder Infektionen zu behandeln. Die Einnahme von Myrrhe-Tinktur sollte jedoch nur unter Aufsicht eines qualifizierten Gesundheitsdienstleisters erfolgen.
  3. Salben und Cremes: Myrrhe kann in Form von Salben und Cremes für die äußerliche Anwendung verwendet werden, um Hautprobleme, Schmerzen und Entzündungen zu behandeln. Salben und Cremes enthalten häufig andere Wirkstoffe und Trägerstoffe, die die Anwendung erleichtern und die Wirksamkeit von Myrrhe verbessern können.
  4. Kapseln und Tabletten: Myrrhe kann auch in Form von Kapseln oder Tabletten eingenommen werden, um von ihren potenziellen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren. Diese Darreichungsform ist besonders praktisch für die Einnahme von standardisierten Extrakten oder in Kombination mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln.
  5. Mundspülungen und Zahnpasten: Myrrhe wird häufig als Bestandteil von Mundspülungen und Zahnpasten verwendet, um Zahnfleischentzündungen, Mundgeruch und Zahnfleischbluten vorzubeugen oder zu behandeln.
  6. Räucherwerk: Myrrhe kann auch als Räucherwerk verwendet werden, indem das Harz auf glühenden Kohlen verbrannt wird. Diese Praxis stammt aus religiösen und kulturellen Ritualen und wird manchmal zur Reinigung von Räumen oder zur Schaffung einer entspannenden Atmosphäre eingesetzt.

Die Form der Anwendung von Myrrhe hängt von der gewünschten Wirkung und dem persönlichen Bedarf ab. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und bei Bedenken einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren, um eine angemessene Anwendung und Dosierung sicherzustellen.

Dosierung

Die Dosierung von Myrrhe kann je nach Produktform, Zweck und individuellen Bedürfnissen variieren. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers auf der Verpackung zu befolgen und bei Bedenken einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren. Im Folgenden finden Sie einige allgemeine Dosierungsrichtlinien für verschiedene Anwendungen von Myrrhe:

  1. Myrrheöl (äußerlich): Myrrheöl sollte vor der Anwendung auf der Haut immer mit einem Trägeröl (wie Jojobaöl oder Süßmandelöl) verdünnt werden. Eine übliche Verdünnung liegt im Bereich von 1-5% ätherisches Öl. Das bedeutet, dass etwa 1-5 Tropfen ätherisches Myrrheöl mit einem Teelöffel Trägeröl gemischt werden sollten.
  2. Myrrheöl (Aromatherapie): Für die Aromatherapie kann Myrrheöl in einem Diffusor oder einer Duftlampe verwendet werden. Befolgen Sie die Anweisungen des Diffusorherstellers bezüglich der Anzahl der Tropfen und der Verwendungsdauer.
  3. Myrrhe-Tinktur (oral): Bei der Verwendung einer Myrrhe-Tinktur sollten Sie die Anweisungen des Herstellers genau befolgen. Eine allgemeine Empfehlung ist, 1-3 Tropfen der Tinktur in Wasser oder Saft zu verdünnen und bis zu dreimal täglich einzunehmen. Die Einnahme von Myrrhe sollte jedoch nur unter Aufsicht eines qualifizierten Gesundheitsdienstleisters erfolgen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Dosierung von Myrrhe von verschiedenen Faktoren abhängen kann, wie z. B. dem Alter, dem Gesundheitszustand und der Art der verwendeten Myrrhe-Präparate. Konsultieren Sie vor der Verwendung von Myrrhe für gesundheitliche Zwecke immer einen Arzt oder Apotheker, um eine angemessene Dosierung und Anwendung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu gewährleisten.

Mögliche Nebenwirkungen

Myrrhe wird seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet und gilt im Allgemeinen als sicher, wenn sie in angemessenen Mengen verwendet wird. Dennoch können Nebenwirkungen auftreten, insbesondere bei unsachgemäßer Anwendung oder Überdosierung. Einige mögliche Nebenwirkungen von Myrrhe sind:

  1. Allergische Reaktionen: Einige Menschen können allergisch auf Myrrhe reagieren. Symptome einer allergischen Reaktion können Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen, Atembeschwerden und Anaphylaxie (eine schwerwiegende, lebensbedrohliche allergische Reaktion) umfassen.
  2. Hautirritationen: Bei äußerlicher Anwendung kann Myrrhe bei empfindlichen Personen Hautirritationen oder Rötungen verursachen. Es ist ratsam, Myrrhe vor der Anwendung auf größeren Hautpartien an einer kleinen Stelle zu testen, um mögliche Reaktionen zu erkennen.
  3. Magen-Darm-Beschwerden: Die Einnahme von Myrrhe kann bei einigen Personen zu Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Bauchkrämpfen führen.
  4. Nierenprobleme: Bei übermäßiger Einnahme kann Myrrhe Nierenprobleme verursachen, da einige Inhaltsstoffe der Pflanze als nephrotoxisch gelten. Die Einnahme von Myrrhe sollte bei Personen mit Nierenproblemen oder Nierenerkrankungen vermieden werden.
  5. Wechselwirkungen mit Medikamenten: Myrrhe kann möglicherweise Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten eingehen, insbesondere mit blutverdünnenden Medikamenten wie Warfarin oder Aspirin. Es ist wichtig, vor der Einnahme von Myrrhe einen Arzt oder Apotheker zu konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden.
  6. Schwangerschaft und Stillzeit: Die Sicherheit von Myrrhe während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht ausreichend erforscht. Myrrhe kann möglicherweise Uteruskontraktionen auslösen, die zu einem erhöhten Risiko für Fehlgeburten oder Frühgeburten führen können. Es wird empfohlen, Myrrhe während der Schwangerschaft und Stillzeit zu vermeiden.

Bei der Verwendung von Myrrhe ist es wichtig, die empfohlenen Dosierungen einzuhalten und auf mögliche Nebenwirkungen zu achten. Sprechen Sie mit einem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Myrrhe für gesundheitliche Zwecke verwenden, insbesondere wenn Sie Medikamente einnehmen oder an einer chronischen Erkrankung leiden.

Lagerung

Die richtige Lagerung von Myrrhe und Myrrhe-Produkten ist entscheidend, um ihre Qualität und Wirksamkeit zu erhalten. Hier sind einige allgemeine Lagerungsrichtlinien für verschiedene Myrrhe-Produkte:
  1. Myrrhe-Harz: Das Harz sollte in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, um es vor Feuchtigkeit und Licht zu schützen. Lagern Sie es an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort, um seine Qualität und Haltbarkeit zu erhalten.
  2. Ätherisches Öl: Myrrheöl sollte in einer lichtundurchlässigen Glasflasche (z. B. Braunglas) aufbewahrt werden, um es vor Lichtschäden zu schützen. Bewahren Sie das Öl an einem kühlen, trockenen Ort auf, fern von Wärmequellen und direkter Sonneneinstrahlung. Es ist ratsam, den Deckel der Flasche fest verschlossen zu halten, um die Oxidation des Öls zu verhindern.
  3. Tinkturen, Salben und Cremes: Myrrhe-basierte Tinkturen, Salben und Cremes sollten in gut verschlossenen Behältern an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden, fern von Wärmequellen und direkter Sonneneinstrahlung. Überprüfen Sie das Verfallsdatum des Produkts, um sicherzustellen, dass es noch wirksam ist.
  4. Kapseln und Tabletten: Bewahren Sie Myrrhe-Kapseln und -Tabletten in ihrem Originalbehälter auf und schließen Sie den Deckel fest. Lagern Sie sie an einem kühlen, trockenen Ort, fern von Feuchtigkeit und Wärme. Achten Sie darauf, das Verfallsdatum zu überprüfen und das Produkt nicht nach Ablauf der Haltbarkeit zu verwenden.
  5. Mundspülungen und Zahnpasten: Bewahren Sie Myrrhe-Mundspülungen und -Zahnpasten in ihren Originalbehältern auf und verschließen Sie sie nach Gebrauch fest. Lagern Sie sie bei Raumtemperatur und vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder extreme Temperaturen.

Generell ist es wichtig, Myrrhe-Produkte vor Feuchtigkeit, Wärme und Licht zu schützen, um ihre Qualität und Wirksamkeit zu erhalten. Beachten Sie immer die Lagerungsempfehlungen des Herstellers und das Verfallsdatum, um sicherzustellen, dass Ihre Myrrhe-Produkte in bestem Zustand sind.

Studien zur Gesundheitlichen Wirkung von Myrrhe

  1. “Frankincense and myrrh suppress inflammation via regulation of the metabolic profiling and the MAPK signaling pathway” von Su et al., veröffentlicht in “Scientific Reports” im Jahr 2015. Diese Studie untersuchte die entzündungshemmenden Wirkungen von Weihrauch und Myrrhe und fand heraus, dass sie Entzündungen durch die Beeinflussung des Stoffwechselprofils und der MAPK-Signalübertragung unterdrücken könnten.
  2. “Antimicrobial effects of Commiphora molmol (myrrh) against oral pathogens” von Dolara et al., veröffentlicht im “Journal of Applied Microbiology” im Jahr 2000. Diese Studie untersuchte die antimikrobiellen Wirkungen von Myrrhe gegen orale Krankheitserreger und fand heraus, dass Myrrhe gegen einige Bakterien und Pilze wirksam war.
  3. “A review of the efficacy of traditional Iranian medicine for inflammatory bowel disease” von Rahimi et al., veröffentlicht im “World Journal of Gastroenterology” im Jahr 2010. Diese Übersichtsarbeit untersuchte die Wirksamkeit der traditionellen iranischen Medizin bei entzündlichen Darmerkrankungen und diskutierte die potenzielle Rolle von Myrrhe bei der Behandlung dieser Erkrankungen.
  4. “The effect of myrrh in the treatment of schistosomiasis (bilharziasis) in Egypt” von Botros et al., veröffentlicht in “The American Journal of Tropical Medicine and Hygiene” im Jahr 2004. Diese Studie untersuchte die Wirkung von Myrrhe bei der Behandlung von Schistosomiasis (Bilharziose) in Ägypten und fand heraus, dass Myrrhe eine wirksame und sichere Behandlung sein könnte.

Beachten Sie, dass die Ergebnisse dieser Studien möglicherweise nicht endgültig oder allgemein gültig sind. Weiterführende Forschung ist notwendig, um die gesundheitlichen Wirkungen von Myrrhe besser zu verstehen und ihre Sicherheit und Wirksamkeit in verschiedenen Anwendungen zu bestätigen.

Leserfragen zum Thema

Zur Zeit in der Überarbeitung, wir bitte um etwas Geduld

Myrrhe Gummiharz Harz
Myrrhe – Gummiharz Harz – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze Manfred Ruckszio/shutterstock.com

 

Anzeige
Bestseller Nr. 1
MYRRHE + KAMILLE + KAFFEEKOHLE Balsam für den...
  • Wenn DU MAGEN & DARM auf NATÜRLICHE Art mit etwas beruhigen...
  • Echte Afrikanische Myrrhe, auch Balsambaum genannt, dient im...
Bestseller Nr. 2
Myrrhe 1000 mg vegane Kapseln 120 Stk. -...
25 Bewertungen
Myrrhe 1000 mg vegane Kapseln 120 Stk. -...
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Myrrhe, Hagebutte und den...
  • Gelatinefrei. Lactosefrei. Glutenfrei.
Bestseller Nr. 3
MYRRHE + KAMILLE + KAFFEEKOHLE 120 Carbo...
  • Wenn DU MAGEN & DARM auf NATÜRLICHE Art mit etwas beruhigen...
  • Echte Afrikanische Myrrhe, auch Balsambaum genannt, dient im...
Bestseller Nr. 4
Vitalsee MYRRHE 300 Extrakt, 90 vegane Kapseln mit...
  • ✓ 300mg MYRRHE EXTRAKT (Commiphora myrrha)
  • ✓ HOHE BIOVERFÜGBARKEIT ★ 100% VEGAN, 100% PFLANZLICH...
Vorheriger ArtikelMuskatnuss und das Gehirn: Natürliche Unterstützung für Gedächtnis, Stimmung und Stressabbau
Nächster ArtikelNelken (Gewürznelken) – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze