Balsamine (Impatiens balsamina)
Balsamine (Impatiens balsamina)

Steckbrief: Balsamine (Impatiens balsamina)

Systematik

  • Reich: Pflanzen (Plantae)
  • Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
  • Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
  • Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
  • Familie: Balsaminengewächse (Balsaminaceae)
  • Gattung: Springkräuter (Impatiens)
  • Art: Balsamine (Impatiens balsamina)

Beschreibung

Die Balsamine ist eine einjährige Pflanze, die eine Wuchshöhe von etwa 30 bis 90 Zentimetern erreicht. Sie bildet aufrechte, verzweigte Stängel aus. Die Blätter sind gegenständig angeordnet und haben eine ovale bis elliptische Form mit gesägten Rändern. Die Blüten sind auffällig und können verschiedene Farben wie rosa, lila, rot oder weiß haben. Sie haben eine sackartige Struktur, die bei Berührung aufplatzt und die Samen freisetzt.

Verbreitung und Standort

- Werbung -

Die Balsamine ist in Teilen Asiens, insbesondere in China und Indien, beheimatet. Sie wurde jedoch in vielen Regionen der Welt eingeführt und wird häufig als Zierpflanze in Gärten und Parks angebaut. Die Pflanze bevorzugt feuchte und halbschattige Standorte und gedeiht gut in humusreichen Böden.

Nutzung und Verwendung

Die Balsamine wird hauptsächlich wegen ihrer attraktiven Blüten als Zierpflanze angebaut. Sie eignet sich gut für Beete, Rabatten und Blumenampeln. Die Blüten sind auch bei Bienen und Schmetterlingen beliebt. In einigen traditionellen Medizinsystemen wird die Balsamine zur Behandlung von Hauterkrankungen, Verbrennungen und Wunden eingesetzt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es begrenzte wissenschaftliche Erkenntnisse über die medizinische Verwendung der Balsamine gibt.

Kulturelle Bedeutung

Die Balsamine wird in einigen Kulturen mit Eigenschaften wie Zierlichkeit, Leichtigkeit und Schönheit assoziiert. Sie wird oft in Blumenarrangements und als Schnittblume verwendet. Die Samen der Balsamine haben eine springende Eigenschaft, was zu ihrem Namen “Springkraut” geführt hat.

Hinweis

Die Balsamine ist im Allgemeinen eine sichere Pflanze, kann aber in einigen Regionen als invasive Art betrachtet werden, da sie sich schnell vermehrt und andere Pflanzen verdrängen kann. Beim Umgang mit der Balsamine ist Vorsicht geboten, da sie beim Aufplatzen der Früchte Samen in die Umgebung schleudern kann. Wenn Sie die Balsamine in Ihrem Garten anbauen möchten, ist es ratsam, sich für nicht-invasive Sorten zu entscheiden und ihre Verbreitung zu kontrollieren.

Anzeige
9%Bestseller Nr. 1
Kamelien Balsaminen 'Gefüllte Mischung'...
  • Original N.L. Chrestensen Erfurter Saatgut
  • Inhalt: reicht für ca. 50 Pflanzen
Bestseller Nr. 2
Kiepenkerl 0768 Fleissiges Lieschen gefüllte...
  • Fachhändler seit 1928
  • Premium-Gartenprodukt
32%Bestseller Nr. 3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein