StartPsycheDepressionenDepressive Stimmung - Das sollten sie gerade jetzt bei der Ernährung beachten 

Depressive Stimmung – Das sollten sie gerade jetzt bei der Ernährung beachten 

-

Depressive Stimmung – Das sollten sie gerade jetzt bei der Ernährung beachten 

Manchmal, wenn sie depressiv sind, essen Menschen, um ihnen zu helfen, damit fertig zu werden oder sich besser zu fühlen. Leider haben die Lebensmittel, die die Menschen verwenden, den gegenteiligen Effekt. Junk Food zu essen, wenn du depressiv bist, kann dich sogar noch schlimmer fühlen lassen. Einige der schlimmsten Übeltäter sind Lebensmittel, die große Mengen der folgenden enthalten:

  • gesättigte Fettsäuren
  • raffinierter Zucker
  • stark verarbeitete Zutaten
  • Koffein

Wenn Sie sich an eine gesunde Ernährung halten und regelmäßig Sport treiben, können Sie Ihre Depressionssymptome in den Griff bekommen. Es kann sogar dazu führen, dass sie ganz verschwinden.

Folgende Lebensmittel sind zu vermeiden

Das Essen regelmäßiger Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen ist der erste Schritt einer gesunden Ernährung. Der nächste Schritt ist die Auswahl der richtigen Lebensmittel.

Koffein und zuckerhaltige Lebensmittel

Koffein kann für viele Menschen schwierig sein, vollständig aus ihrer Ernährung zu streichen. Es ist jedoch gut, nur in Maßen koffeinhaltige Getränke zu sich zu nehmen, insbesondere wenn Sie an depressionsähnlichen Symptomen leiden. 

Koffein kann Schlafmuster stören und Sie ängstlich machen, was beides nicht Ihrer Depression hilft. Menschen, die mehr als 400 Milligramm Koffein pro Tag trinken, was vier Tassen gebrühten Kaffee entspricht, sollten eine Reduzierung in Betracht ziehen.

Die Vermeidung von raffiniertem Zucker ist eine weitere Möglichkeit, Ihre Stimmung zu verbessern. Zucker kann Ihnen anfangs mehr Energie verleihen, aber es dauert nicht lange, bis Sie zusammenbrechen.

Bleiben Sie stattdessen bei Lebensmitteln, die Ihren Blutzucker auf einem gleichmäßigen Niveau halten. Wenn Sie die folgenden Lebensmittel zu sich nehmen, erhalten Sie ein konstantes Energieniveau:

  • mageres Eiweiß
  • komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte
  • Früchte und Gemüse
  • Alkohol und illegale Drogen

Wenn Sie sich depressiv fühlen, kann es leicht sein, sich Alkohol oder anderen Methoden der „Selbstmedikation“ zuzuwenden. Sie können kurzfristig Erleichterung verspüren, aber diese Substanzen verschlimmern die Dinge normalerweise nur. Alkohol und Drogen unterbrechen Ihre Schlafzyklen und verursachen Stimmungsschwankungen und Angstzustände. Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, können Alkohol und Drogen zu negativen Nebenwirkungen führen und sogar die Wirkung Ihrer Medikamente beeinträchtigen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Schwierigkeiten haben, auf Drogen oder Alkohol zu verzichten. Sie können Ihnen Programme empfehlen, die Ihnen helfen können, nüchtern zu werden.

Lebensmittel, die bei Depressionen helfen könnten

„Gute“ Kohlenhydrate zur Steigerung der Stimmung

Das Essen von Kohlenhydraten regt Ihr Gehirn an, den stimmungsaufhellenden Neurotransmitter Serotonin freizusetzen. Anstatt zu versuchen, sie zu vermeiden, kann es eine gute Wahl sein, die richtigen Kohlenhydrate zu essen, wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen. Bleiben Sie bei Vollkornbrot und anderen gesunden Kohlenhydraten. Versuchen Sie, sich von zuckerhaltigen Snacks fernzuhalten, und gehen Sie für:

  • Früchte
  • Gemüse
  • ballaststoffreiche Lebensmittel
  • Omega-3-Fettsäuren

Der Hauptvorteil von Omega-3-Fettsäuren ist eine verbesserte Gehirnfunktion. Mehrere Studien haben jedoch gezeigt, dass Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren Ihnen auch bei der Bewältigung Ihrer Depressionssymptome helfen können. Zu den Lebensmitteln, die gute Omega-3-Quellen sind, gehören:

  • Fisch
  • Nüsse,
  • Rapsöl
  • Leinsamenöl
  • Nüsse
  • dunkelgrünes Blattgemüse
  • Vitamin-D

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Menschen mit Vitamin-D-Mangel eher Depressionssymptome haben. Vitamin D erhalten Sie durch die Sonne, aber auch durch Ihre Nahrung. Achten Sie darauf, regelmäßig Vitamin-D-haltige Lebensmittel zu sich zu nehmen, wie zum Beispiel:

  • Fisch
  • Tofu
  • Milch
  • Selen

Selen ist ein Element, das für eine gute Gesundheit unerlässlich ist. Mehrere Studien haben einen Zusammenhang zwischen Selenmangel und Depressionen vorgeschlagen. Einige zusätzliche Forschungsstudien haben gezeigt, dass die Einnahme von Selen Depressionen lindern kann. Selen ist zu finden in:

  • Nüsse
  • Vollkorn
  • Bohnen
  • Meeresfrüchte
  • mageres Fleisch

Zu viel Selen kann jedoch giftig sein, sprechen Sie also mit Ihrem Arzt, bevor Sie Selenpräparate einnehmen.

Die vielen körperlichen Vorteile einer ausgewogenen, gesunden Ernährung sind bekannt. Sie wissen jedoch vielleicht nicht, wie diese einfachen Ernährungstipps dazu beitragen können, die Stimmung, das Energieniveau und das allgemeine Wohlbefinden zu heben.

Wenn Sie sich depressiv fühlen oder sogar von einem Wechsel der Jahreszeiten negativ betroffen sind, kann Ihnen die Kenntnis der richtigen Lebensmittel helfen, diese Symptome zu überwinden und Depressionen in Schach zu halten.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 SAFRAN Kapseln Vegavero ® | 30 mg pro Tagesdosis... SAFRAN Kapseln Vegavero ® | 30 mg pro Tagesdosis... Aktuell keine Bewertungen 24,90 EUR
2 Johanniskraut Extrakt Kapseln 4000mg mit Hypericin... Johanniskraut Extrakt Kapseln 4000mg mit Hypericin... Aktuell keine Bewertungen 24,99 EUR 19,99 EUR
3 HIMALAYA HERBALS Ashwagandha | Natürliches... HIMALAYA HERBALS Ashwagandha | Natürliches... Aktuell keine Bewertungen 14,90 EUR 8,89 EUR
blank
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 um 09:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API