Rauwolfia (Schlangenwurzel) - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze
Rauwolfia (Schlangenwurzel) - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze Mukund Kumar/shutterstock.com

Rauwolfia (Schlangenwurzel) – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

Rauwolfia Heilpflanze – Vorteile für die Gesundheit

Anzeige

Die unglaublichen Heilkräfte des Krauts rauwolfia werden seit Jahrhunderten erforscht. Sie wird seit langem in der traditionellen Medizin verwendet, und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit werden heute kontinuierlich erforscht. Von der Senkung des Bluthochdrucks bis hin zur Linderung von Angstzuständen kann diese erstaunliche Pflanze eine mächtige Ressource für diejenigen sein, die körperliche, geistige und emotionale Vorteile aus natürlichen Heilmitteln ziehen wollen. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf die potenziellen Anwendungen der Rauwolfia zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens – von der Erforschung ihrer Geschichte und ihrer ernährungsphysiologischen Eigenschaften bis hin zur Erörterung der aktuellen Erkenntnisse über Dosierungsempfehlungen und therapeutische Wirkungen. Machen Sie sich bereit zu entdecken, wie Sie die Potenz des ultimativen pflanzlichen Heilmittels der Natur nutzen können!

Rauwolfia ist eine krautige Staude, die im tropischen Afrika beheimatet ist. Es wird seit Jahrhunderten als traditionelle Medizin verwendet.

Rauwolfia serpentina ist ein Strauch, der in Indien, Pakistan, Nepal, Sri Lanka, Myanmar, Thailand, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Indonesien, Papua-Neuguinea, Australien und China wächst. Die Pflanze enthält Alkaloide namens Reserpin, die zur Behandlung von Bluthochdruck und anderen medizinischen Problemen eingesetzt werden.

Die Pflanze enthält Alkaloide, die nachweislich entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Reserpin ist einer der Hauptwirkstoffe der Pflanze. Tatsächlich wurde es erstmals 1885 von Karl Heinrich von Baeyer aus den Wurzeln der Pflanze isoliert. Er benannte die Verbindung nach seinem Mentor Dr. Rudolf Virchow. Seitdem wird Reserpin zur Behandlung von Bluthochdruck, Parkinson und Schizophrenie eingesetzt.

Die Pflanze enthält Alkaloide, die nachweislich antidepressive Eigenschaften haben

Es gibt mehrere Arten von Rauwolfia, wobei R. serpentina die häufigste ist. Diese Art wird bis zu 2 Meter hoch und produziert weiße Blüten. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit der Schlangenpflanze (Sansevieria) ist sie auch als Indische Schlangenwurz bekannt.

Die Pflanze enthält Alkaloide, die starke entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Rauwolfia wird traditionell zur Behandlung von Fieber, Malaria, Asthma, Husten, Durchfall, Ruhr und anderen Beschwerden eingesetzt. Darüber hinaus wurde es zur Senkung des Blutdrucks und zur Vorbeugung von Schlaganfällen eingesetzt.

Häufige Leserfragen zum Thema Rauwolfia

Lateinische Bezeichnung:

Volksnamen:

Pflanzenteil Verwendung für Arzneimittel:

Drogenbezeichnung:

Botanik:

Anbau und Ernte:

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe:

Heilwirkung:

Anwendung:

Hausmittel:

Gewürz:

Nebenwirkungen:

Rezept:

Zur Zeit in der Überarbeitung, wir bitte um etwas Geduld

Rauwolfia Rinde der Wurzel
Rauwolfia (Schlangenwurzel) Rinde der Wurzel – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze Heike Rau/shutterstock.com
Anzeige
5%Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
RAUWOLFIA C30, 10 g
RAUWOLFIA C30, 10 g
RAUWOLFIA; Nissenkamm; Haarpflegefestiger; Globuli; Lotion
9,99 EUR
8%Bestseller Nr. 4