StartNaturheilkundeHeilpflanzenSchafgarbe - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze

Schafgarbe – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

-

Schafgarbe – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

Die Schafgarbe ist eine in Europa heimische Pflanze mit einer langen Tradition als Wundheilkraut. Schon im Altertum als “Soldatenkraut” bekannt, wurde sie zur Behandlung blutender Kampfverletzungen im Krieg verwendet. Man setzt sie auch als Bittertonikum und zur Herstellung von Bittergetränken aller Art ein. Zudem wird sie bei Erkältungen, Grippe, Heuschnupfen, Menstruationsbeschwerden und Kreislaufstörungen verwendet.

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe:

  • Bitterstoffe
  • Ätherische Öle (Linalool, Kampfer, Sabinen, Azulen)
  • Sesquiterpenlactone
  • Flavonoide
  • Alkaloide (Achillein)
  • Polyine
  • Triterpene
  • Phytosterole
  • Gerbstoffe
  • Kalium

Wirkung:

  • Krampflösend
  • Schweisstreibend
  • Adstringierend
  • Bittertonikum
  • Blutdrucksenkend
  • Fiebersenkend
  • Stillt Innere und Äussere Blutungen
  • Menstruation
  • Entzündungshemmend

Verwendung:

  • Wundheilung
  • Menstruation
  • Erkältungen
  • Grippe
  • Verdauungsbeschwerden
  • Koliken
  • Blutdruck
  • Krampfadern
  • Heuschnupfen
  • Magen Beschwerden
  • Gallen Beschwerden
  • Nieren Beschwerden
  • Kreislaufproblemen

Verwendung Schwangerschaft:

Auf die Verwendung von Schafgarbe sollte während der Schwangerschaft dringend abgeraten werden, da die Einnahme von Schafgarbe die Menstruation fördert und es daher zu Problemen führen kann. in manchen Medien ist sogar von Fehlgeburten die Rede, was aber noch nicht belegt werden konnte. Doch wir raten doch lieber während der Schwangerschaft darauf zu verzichten.

Nebenwirkungen:

Es gibt Personen, die bei der Berührung mit Schafgarbe spezifische Hautausschläge bekommen. Diese Personen sollten verständlicherweise sofort mit der Behandlung von Schafgarbe beenden.

Rezept:

Schafgarben Tee

Zwei gehäufte Teelöffel Schafgarbe mit ca. 150 ml kochendem Wasser aufgießen und nach 15 Minuten abseihen und täglich zwei bis drei Tassen trinken.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...