StartNaturheilkundeHeilpflanzenTeufelskralle - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze

Teufelskralle – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

-

Teufelskralle – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

Gesundheitliche Vorteile, Nebenwirkungen und mehr der Teufelskralle

Teufelskralle ist ein Kraut, das von vielen Menschen auf der ganzen Welt als natürliches Heilmittel für verschiedene Beschwerden verwendet wird. Erfahren Sie mehr über seine Vorteile und Nebenwirkungen!

Teufelskralle wird seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet. Sie ist auch als Hedyotis diffusa bekannt und stammt aus Südafrika.

Wofür wird die Teufelskralle verwendet?

Dieses Kraut wird häufig zur Behandlung von Gelenkschmerzen, Arthritis, Rheuma, Gicht, Fieber, Erkältungen, Husten, Halsschmerzen und anderen Infektionen der Atemwege verwendet. Es wird auch verwendet, um gesunde Knochen und Zähne zu fördern, Haarausfall vorzubeugen und Entzündungen zu reduzieren.

Funktioniert es?

Es gibt mehrere Studien, die belegen, dass die Teufelskralle positive Auswirkungen auf die Knochendichte und die Muskelkraft hat. In einer Studie fanden Forscher heraus, dass die Einnahme von 300 mg Teufelskralle zweimal täglich über 12 Wochen die Knochenmineraldichte bei postmenopausalen Frauen mit Osteoporose verbesserte. Eine andere Studie zeigte, dass die Einnahme von 500 mg Teufelskralle dreimal täglich über acht Wochen die Muskelmasse und Kraft bei älteren Erwachsenen erhöhte.

Gibt es Risiken?

Während mit der Verwendung von Teufelskralle keine bekannten Risiken verbunden sind, berichten manche Menschen von leichten Magen-Darm-Störungen bei der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels. Wenn Sie sich Sorgen über mögliche Nebenwirkungen machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit einer neuen Kräuterbehandlung beginnen.

Kann man zu viel nehmen?

Nein, Sie können nicht zu viel von diesem Kraut nehmen. Es hat sich in Dosen von bis zu 2 Gramm pro Tag als sicher erwiesen. Es sollte jedoch nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden.

Andere Verwendungen

Dieses Kraut ist auch als Hedyotis diffusa bekannt und stammt aus Afrika. Es kommt häufig wild in tropischen Regionen vor. Es wird oft als Tee oder Tinktur verwendet.

Häufige Leserfragen zum Thema Teufelskralle

Lateinische Bezeichnung:

Volksnamen:

Pflanzenteil Verwendung für Arzneimittel:

Drogenbezeichnung:

Botanik:

Anbau und Ernte:

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe:

Heilwirkung:

Anwendung:

Hausmittel:

Gewürz:

Nebenwirkungen:

Rezept:

Teufelskralle, Harpagophytum (Heilpflanzenportrait)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Zur Zeit in der Überarbeitung, wir bitte um etwas Geduld

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...