Start Sexualitaet Mann Abnehmen stärkt die Potenz

Abnehmen stärkt die Potenz

-

Abnehmen stärkt die Potenz

In einer immer älter werdenden Gesellschaft werden Potenzstörungen immer mehr zu einer Volkskrankheit. Hierbei kommt hinzu, dass immer mehr Männer Übergewicht haben, was ebenfalls zu einer geringeren Standhaftigkeit im Bett führt.

Abnehmen stärkt die Potenz: Medikamente nicht notwendig

Gegen Potenzstörungen versprechen heute Mittel wie Viagra oder Cialis Besserung. Diese Mittel sind indes einerseits teuer und andererseits nicht ganz ungefährlich: Speziell Menschen mit Bluthochdruck, der etwa durch Übergewicht entstehen kann, sollten mit solchen Mitteln vorsichtig sein. zudem tritt bei häufiger Einnahme ein Gewöhnungseffekt ein und die Helferlein sind nicht mehr besonders wirksam.

Hingegen ist es bei Männern mit starkem Übergewicht die Regel, dass Potenzstörungen abnehmen, wenn etwa 5 % des Körpergewichts abgenommen werden. Wer also 100 kg wiegt, sollte etwa fünf Kilo abnehmen – sicher machbar mit einem starken Willen und einer vernünftigen und bewussten Ernährung.

Abnehmen mit dem richtigen Lebensstil

Eine reine Radikaldiät im Sinne eines Heilfastens ist für Menschen mit hohem Übergewicht eher nicht zu empfehlen und kann zudem schnell zum berüchtigten Jojo-Effekt führen. Hier ist es zunächst ratsam, die Ernährungsweise zu hinterfragen. Ständiger Fleischkonsum etwa führt nicht nur zu Übergewicht sondern auch zu Bluthochdruck, was wiederum die Potenz beeinträchtigen kann. Weniger Fleisch ist auf jeden Fall ein erster Schritt auf dem Weg zu einer vernünftigen Potenz.

Cholesterin gefährdet die Potenz

Zudem sollte auf den Cholesterinspiegel geachtet werden, denn ein hoher Blutzuckerwert ist nicht nur allgemein gefährlich sondern kann auch die Potenz behindern. Hierzu gibt es zahlreiche Ratgeber auch kostenfrei im Internet. Sie können sich damit Ihre Ernährung individuell gestalten, wobei generell gilt: Basische Produkte, vor allem also Obst und Gemüse, sind besser als säurehaltige Gerichte. Auch hier macht sich bemerkbar: Weniger Fleisch und tierische Produkte machen Sie potenter.

Ernsthaftere Ursachen für Störungen der Potenz

Gefäßverkalkungen oder Bluthochdruck können Ursache für Potenzprobleme sein. Auch hier ist Abnehmen ein Schritt in die richtige Richtung, wobei natürlich ärztliche Unterstützung erforderlich ist. Gefäßverkalkungen können zudem mit Zigaretten in Zusammenhang stehen. Das Rauchen ist generell ein Problem für die Potenz des Mannes. Übergewicht und Zigarettenkonsum ergeben beinahe zwangsläufig Potenzprobleme.

Wenn Abnehmen nicht hilft: Andere Ursachen für Störungen der Potenz

Etwa 30 % der Potenzstörungen haben psychische Ursachen: Immer mehr Männer denken, in einer leistungsorientierten Welt auch im Bett “perfekt” funktionieren zu müssen. Leistungsdruck ist indes nicht eben potenzsteigernd. Hier helfen in der Regel Therapien, da solcherlei Potenzstörungen keine körperlichen Ursachen haben.

Allerdings kann mangelndes Selbstvertrauen natürlich auch mit dem äußeren Erscheinungsbild zusammenhängen: Wer starkes Übergewicht hat, kann durch Abnehmen womöglich auch zurück zur Leistungsfähigkeit in der Sexualität finden.

- Werbung -
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Abnehmen - F-BURN - hochdosierte Kapseln mit...
NNC Nutrition - Badartikel
29,90 EUR
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Aktualisierung am 7.06.2019 um 09:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API