Bleaching für weiße Zähne

Pop Paul-Catalin/shutterstock.com

Bleaching für weiße Zähne

Tabak, Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Süßigkeiten und viele weitere Lebens- und Genussmittel sind letzten Endes dafür verantwortlich, dass der Zahnschmelz farblich unterscheiden wird. Diesen Zahnverfärbungen kommen Betroffene nicht einmal mit einer guten Technik beim Zähneputzen entgegen, sodass auf die Dauer die Verfärbungen deutlich sichtbare Spuren im Mund hinterlassen. Ein Zustand, den nur wenige wünschen und beibehalten wollen, weil weiße Zähne sehen ansprechender, schöner und gepflegter aus.

Bleaching für weißere Zähne

Nun wissen wir, dass alltägliche Getränke und Speisen dafür verantwortlich sind, neben dem Alter und den Verschleißerscheinungen, dass Zähne sich verfärben. Aufgrund dessen ist das Bleaching in aller Mund, wo mit Wasserstoffperoxid (ähnlich bei Blondierungen) die Verfärbungen an Zähne verblassen sollen und die Zähne sichtbar an weißer Farbe gewinnen. Nachteilig ist zu beachten, dass die Zähne durch das aufbleachen auch empfindlicher werden. Aus diesem Anlass ist nach dem Bleachvorgang in jedem Fall anzuraten, dass eine Fluoridierung genutzt wird, um das Zahnschmelz zu schützen sowie Zähne und damit zu ermöglichen, dass die Empfindlichkeit wieder zurückgeht und weiße Zähne trotzdem bleiben.

 

Wann ist Bleaching nicht möglich?

Wer Zahnspangen trägt oder schwanger ist, der darf an dem Bleachingvorgang nicht teilnehmen. Offene Zahnnerven dürfen ebenfalls nicht beim Bleachen infrage kommen und da spielt derweil auch kein Zahnarzt mit. Es ist empfehlenswert auf das Bleaching zu verzichten, wenn Risse und andere Schäden an den Zähnen zu finden sind. Ohnehin ist es nicht empfehlenswert, wenn die Zähne sowie das Zahnschmelz bereits stark angegriffen ist, dem Bleaching zu frönen, um die Empfindlichkeit nicht weiter zu strapazieren.

Bleaching beim Zahnarzt

Glücklicherweise dauert Bleaching nicht allzu lange. Ein Besuch beim Zahnarzt ist eher Nebensache, als ein großer Akt. Vorbeischauen und der Zahnarzt pinselt die Wasserperoxid Mischung auf die Zähne. In etwa 15 bis maximal 30 Minuten kommt dieser zurück und führt die abschließenden Arbeitsmaßnahmen fort, um den Vorgang des Bleachen zu beenden. So schnell kann es gehen, weißere Zähne zu genießen und ein neuer Glanz erstrahlt aus dem Munde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here