BMI Bodymassindex
BMI Bodymassindex PhotographyByMK/shutterstock.com

Body-Mass-Index (BMI) entschlüsselt: Ihr Wegweiser zu einem gesunden Gewicht

Die Aussage des Body-Mass-Index (BMI) beinhaltet eine Einteilung der Menschen in die Kategorien normal-, unter- oder übergewichtig, gar in die Kategorie fettleibig (adipös). Seine Berechnung erfolgt aufgrund der Relation von Körpergewicht und Körpergröße. Allerdings ist festzuhalten, dass der BMI lediglich als Richtwert anzusehen ist, da andere Variablen, wie beispielsweise die Statur, das Geschlecht oder auch das persönliche Zusammenspiel der Körpermasse aus Muskel- und Fettgewebe nicht berücksichtigt wird.

So kann beispielsweise ein Bodybuilder aufgrund seiner enormen Muskelmasse durchaus in den Bereich der Fettleibigkeit fallen.

BMI bei Erwachsenen

Errechnen lässt sich der Body-Mass-Index indem man das Körpergewicht (in Kilogramm) durch die Körpergröße im Quadrat (Körpergröße in Metern) teilt. Fällt dieser errechnete Wert in die Spanne von 18,5 und 25 kg/m² spricht man laut der Formel von Normalgewicht. Übergewicht hingegen definiert sich über einen Wert von 25 bis 30 kg/m². Überschreitet der Wert die Grenze von 30 kg/m² sieht der BMI eine Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt, vor.

- Werbung -

Body-Mass-Index BMI Grafik

Wir stellen die Formel durch ein kleines Rechenbeispiel dar:

Der BMI einer Frau mit den Maßen von 65 Kilogramm und 1,80 Metern Körpergröße ermittelt sich wie folgt:

65 (kg)

———————- = 20,06

1,80 x 1,80 (m²)

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert die Grenzen wie folgt:

Beim BMI kleiner 16,0: starkes Untergewicht

BMI zwischen 16,0 und 17,0: mäßiges Untergewicht

BMI zwischen 17,0 und 18,5: leichtes Untergewicht

BMI zwischen 18,5 und 25,0: Normalgewicht

BMI zwischen 25,0 und 30,0: Vorstufe zur Fettleibigkeit (Präadipositas)

BMI zwischen 30,0 und 35,0: Adipositas des ersten Grades

BMI zwischen 35,0 und 40,0: Adipositas des zweiten Grades

BMI über 40,0: Adipositas des dritten Grades

BMI bei Kindern

Die Berechnung des BMI erfolgt nach dem gleichen Schema wie bei Erwachsenen. Lediglich die BMI-Tabellen für Kinder und Erwachsene sind unterschiedlich. Bei den Kindern spielen vor allem das Geschlecht und das Alter eine Rolle. Da Kinder beispielsweise aus Ihrem Babyspeck noch herauswachsen, ist es als Kind nicht schlimm, etwas pummelig zu sein. Für die Eltern ist es allerdings unabdingbar, differenzieren zu können bezüglich Babyspeck oder Übergewicht, gar einer Fettsucht.

Gerade bei Kindern können die Folgeschäden einer Fettleibigkeit hinsichtlich des Körpers und auch seelisch dramatisch sein.

Auch hierzu ein kleines Rechenbeispiel:

Ein fünf Jahre altes Mädchen wiegt 30 Kilogramm bei einer Größe von 1,10 Meter.

30

—————- = 24,79 (Bedeutung beim Kind: schwer übergewichtig)

1,10 x 1,10

 

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Tragbarer Radrechner BMI Body Mass Index...
  • Richten Sie die Höhe und das Gewicht aus, um den Body Mass...
  • Einfach zu bedienen, um den BMI für Patienten zu messen.
Bestseller Nr. 2
Active Era Bluetooth Personenwaage digital mit...
  • SMARTPHONE KOMPATIBEL: Verbinden Sie die Waage mit Apple...
  • 16 ESSENZIELLE WERTE: Die Smartwaage verwendet die...
Bestseller Nr. 3
Körpermassband Body Mass Index Versenkbare bmi...
  • Perfekt und genau zu messen: Hals, Brust, Bizeps, Unterarme,...
  • Einfach zu verwenden - Markiert in beiden Zoll und...
Bestseller Nr. 4
KTX7 BMI-Umfangsmessband Körpermaßband, Weiß,...
  • KTX7 BMI-Umfangsmessband mit 150cm Länge
  • Messinstrument zur Ermittlung von Umfängen sowie Ihres...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein