Dill (Anethum graveolens)
Dill (Anethum graveolens)

Steckbrief: Dill (Anethum graveolens)

Allgemeine Informationen:

  • Name: Dill
  • Wissenschaftlicher Name: Anethum graveolens
  • Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
  • Ursprung: Dill ist eine Pflanzenart, die ursprünglich im östlichen Mittelmeerraum und im südwestlichen Asien beheimatet war. Heutzutage wird Dill jedoch in vielen Teilen der Welt angebaut und ist in verschiedenen Klimazonen zu finden.
Dill (Anethum graveolens)
Dill (Anethum graveolens)

Beschreibung:

  • Aussehen: Dill ist eine einjährige krautige Pflanze mit fein gefiederten, zarten Blättern. Sie bildet hohle, stielähnliche Stängel, die eine Höhe von bis zu 1 Meter erreichen können. An den Spitzen der Stängel entwickeln sich doldenförmige Blütenstände mit winzigen gelben Blüten. Nach der Blüte bilden sich flache, ovale Samen.
  • Duft und Geschmack: Dill hat einen charakteristischen aromatischen Duft, der an Anis oder Fenchel erinnert. Sowohl die Blätter als auch die Samen haben einen frischen, würzigen Geschmack mit leichter Zitrusnote.

Verwendung:

  • Küche: Dill wird in der Küche häufig als Gewürz verwendet. Die frischen Blätter haben einen intensiven Geschmack und werden oft zu Salaten, Saucen, Dressings, Suppen, Fischgerichten und eingelegten Gurken hinzugefügt. Die Samen werden oft als Gewürz in Brot, Gebäck, Gewürzmischungen und eingelegten Produkten verwendet.
  • Tee: Dilltee wird aus den Samen oder Blättern hergestellt und kann eine beruhigende Wirkung haben. Er wird manchmal zur Linderung von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Magenkrämpfen verwendet.
  • Traditionelle Verwendung: Dill wird in einigen Kulturen auch für seine vermuteten gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Er wird zur Förderung der Verdauung, zur Unterstützung der Milchproduktion bei stillenden Frauen und zur Beruhigung verwendet.

Hinweise:

- Werbung -
  • Anbau: Dill bevorzugt einen sonnigen Standort und gut durchlässigen Boden. Die Pflanze kann aus Samen gezogen werden und gedeiht am besten in milden bis warmen Klimazonen. Dill neigt dazu, schnell zu blühen und Samen zu bilden, daher ist es ratsam, die Pflanze regelmäßig zu ernten, um die Blattproduktion zu fördern.
  • Lagerung: Frischer Dill kann im Kühlschrank in einem Plastikbeutel oder in einem Glas mit Wasser aufbewahrt werden. Die Samen können in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden.

Hinweis: Die Informationen in diesem Steckbrief dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die individuelle Beratung. Bei Fragen zur Verwendung von Dill oder bei spezifischen gesundheitlichen Bedenken ist es ratsam, einen Koch, Kräuterexperten oder Arzt zu konsultieren.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Dill Pflanze Anethum graveolens Kräuter Pflanzen...
2 Bewertungen
Dill Pflanze Anethum graveolens Kräuter Pflanzen...
  • Gartendill ist eine vielseitig verwendete Gewürzpflanze....
  • Alle unser Pflanzen sind fei von Chemischen...
Bestseller Nr. 2
Germisem Dill ANETHUM GRAVEOLENS EC1107 mehrfarbig
1.781 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Dill Gewöhnlicher Samen - Anethum graveolens -...
3.162 Bewertungen
Dill Gewöhnlicher Samen - Anethum graveolens -...
  • 🌿 Eigenen Dill mit dem Saatgut von DeineGartenwelt...
  • 🌿 Auch bekannt als Gartendill, Dillich, Blähkraut,...
Bestseller Nr. 4
Florapartner Dill Pflanze Anethum graveolens...
61 Bewertungen
Florapartner Dill Pflanze Anethum graveolens...
  • Gartendill ist eine vielseitig verwendete Gewürzpflanze....
  • Alle unser Pflanzen sind fei von Chemischen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein