Eberwurz - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze
Eberwurz - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze AFPics/shutterstock.com

Eberwurz – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

Der Eberwurz Effekt erklärt

Eberkraut (auch bekannt als wilde Yamswurzel) wird seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt. Es enthält viel Vitamin C, das die Immunität stärkt und Infektionen bekämpft.

Anzeige

Wildschweine sind ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.
Das Wildschweinkraut wird auch „wilde Yamswurzel“ genannt, weil es in China natürlich wächst. Diese Pflanze ist in Asien und Europa beheimatet und wurde erstmals 1820 in Nordamerika entdeckt. Tatsächlich ist das Wildschweinkraut eines der ältesten bekannten Heilkräuter der Menschheit.

Eberwurz enthalten starke Antioxidantien.

Antioxidantien sind Verbindungen, die in Lebensmitteln vorkommen und dabei helfen, die Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die Zellschäden verursachen, wenn sie mit anderen Substanzen im Körper reagieren. Diese Reaktionen können zu Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Alterung führen.

Eberwurz sind reich an den Vitaminen A, C, D, E, K, B6 und Folsäure.

Eine Pflanze, die nachweislich einen hohen Gehalt an Antioxidantien enthält, ist das Eberkraut (Aegopodium podagraria). Dieses Kraut enthält mehr als 20 verschiedene Flavonoide, die starke Antioxidantien sind. Es enthält auch Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin.

Eberwurz helfen bei der Verdauung.

Viele Menschen verwenden Kräuter zur Behandlung von Verdauungsproblemen wie Verdauungsstörungen, Verstopfung, Durchfall und Blähungen. Kräuter können oral eingenommen oder topisch angewendet werden. Einige gängige Beispiele sind Aloe Vera, Kamillentee, Fenchelsamen, Ingwerwurzel, Pfefferminze und Rosmarin.

Eberwurz sind entzündungshemmend.

Abgesehen davon, dass sie köstlich sind, haben Kräuter auch medizinische Eigenschaften. Es hat sich gezeigt, dass ein Kraut besonders bei der Verdauung hilft. Es heißt Eberkraut (auch bekannt als wilde Schafgarbe). Diese Pflanze enthält Chemikalien, die Entzündungen reduzieren. Entzündungen sind einer der Hauptgründe, warum wir uns krank fühlen.

Lateinische Bezeichnung:

Volksnamen:

Pflanzenteil Verwendung für Arzneimittel:

Drogenbezeichnung:

Botanik:

Anbau und Ernte:

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe:

Heilwirkung:

Anwendung:

Hausmittel:

Gewürz:

Nebenwirkungen:

Rezept:

Amazon Bestseller mit Bewertungen

Zur Zeit in der Überarbeitung, wir bitte um etwas Geduld

Anzeige