Start Wohlfuehlen Entspannung kann bei Grünen Star (Glaukom) helfen

Entspannung kann bei Grünen Star (Glaukom) helfen

-

Entspannung kann bei Grünen Star (Glaukom) helfen

Der Grüne Star, auch Glaukom genannt, ist eine ernste Augenkrankheit. Im schlimmsten Fall kann man daran erblinden. In Schach gehalten wird der Augendruck, der als Auslöser für die Krankheit gilt, mit Medikamenten. Doch nicht immer reicht eine medikamentöse Behandlung aus. Der Patient kann aber viel tun, damit das Leiden gelindert bzw. in Schach gehalten wird – durch Entspannung!

Grüner Star – eine Volkskrankheit

Von der Augenkrankheit Grüner Star sind in Deutschland Millionen Menschen betroffen. Weltweit sind es fast 60 Millionen Menschen, die von dieser Augenkrankheit betroffen sind. In den meisten Entwicklungsländern kann den Menschen mangels medizinischer Versorgung nicht geholfen werden. Das heißt diese Betroffenen finden keinen Zugang zur medikamentösen Therapie und erblinden meist im Zuge der Augenkrankheit. Die Ursachen eines Glaukoms sind zwar bekannt. Doch verhindern kann man dessen Entstehung nicht. Grund dafür ist das Kammerwasser, das ständig neu gebildet wird. Eigentlich soll dieses über den Kammerwinkel zwischen der Regenbogenhaut und der Hornhaut wieder abfließen. Bei hohem Augendruck wird dies aber verhindert.

Erste Anzeichen nicht ignorieren

Grüner Star beginnt meist mit einem erhöhten Augeninnendruck. Das bedeutet, dass sich im Auge mehr Flüssigkeit bildet, als abfließt. Doch viele ignorieren die ersten Anzeichen. Auf Dauer kann der Überdruck, der sich durch die vermehrte Flüssigkeit bildet, aber den Sehnerv schädigen. Diese Schädigung ist irreparabel. Das Tückische dabei ist aber, dass sich die Anzeichen recht spät bemerkbar machen. Wenn es bereit zu den Gesichtsfeldausfällen gekommen ist, ist es auch meist schon zu spät. In den meisten Fällen kommt bei den Betroffenen dann sehr großer Stress auf. Denn viele haben Angst zu erblinden und dadurch ihre Selbstständigkeit zu verlieren. Dieser Stress lässt den Augeninnendruck aber weiter steigen, da sich die psychische Verfassung auch auf die Druckverhältnisse im Auge auswirken. Dies kennt man ja auch vom Blutdruck.

Augen entspannen

Nach der Diagnose “Grüner Star” ist es aus diesem Grund sehr wichtig, dass der Betroffene im wahrsten Sinn des Wortes “die Nerven” behält und sich versucht zu entspannen. Es gibt verschiedene Entspannungsverfahren, die sich positiv auf den Innendruck der Augen auswirken. Hierzu gehören autogenes Training, aber auch Hypnose und die Musiktherapie. Durch diese Verfahren wird die Durchblutung vom Auge verbessert. Und auch die psychische Verfassung profitiert von diesen Verfahren. Derartige Entspannungsverfahren unter Anleitung oder auch ohne sind kostengünstig. Sie sind zudem auch nebenwirkungsfrei. Experten fordern daher, dass bei der Diagnose Grüner Star künftig neben der medikamentösen Therapie auch ein Behandlungskonzept für Entspannung gehören soll für die Glaukom-Patienten.

- Werbung -
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Letzte Aktualisierung am 22.05.2020 um 15:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API