Dashi

Dashi entdecken Wie die japanische Brühe Ihre Gesundheit beeinflussen kann
Dashi entdecken Wie die japanische Brühe Ihre Gesundheit beeinflussen kann

Dashi entdecken: Wie die japanische Brühe Ihre Gesundheit beeinflussen kann

Dashi, eine klare Brühe, die tief in der japanischen Küche verwurzelt ist, dient als Grundlage für viele traditionelle Gerichte wie Miso-Suppe, Ramen und verschiedene Eintöpfe. Diese Brühe, die hauptsächlich aus getrocknetem Kombu (Seetang) und Katsuobushi (getrocknete Bonitoflocken) hergestellt wird, ist bekannt für ihren reichen Umami-Geschmack, der als fünfter Grundgeschmack neben süß, sauer, bitter und salzig gilt.

Die Relevanz von Dashi erstreckt sich weit über die kulinarischen Grenzen hinaus, besonders für Gesundheitsbewusste und Ernährungsexperten. Dashi ist nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Mineralien und Vitaminen, die aus seinen natürlichen Zutaten stammen. Darüber hinaus kann Dashi eine gesunde Alternative zu traditionellen Fleischbrühen bieten und ist eine wichtige Zutat für die Gestaltung einer natriumarmen, geschmackvollen Ernährung. In der modernen Küche wird Dashi zunehmend beliebt, nicht nur in Japan, sondern weltweit, da es eine einfache Möglichkeit bietet, Tiefe und Geschmack ohne den Zusatz von künstlichen Geschmacksverstärkern zu erreichen.

Diese tiefgreifenden Eigenschaften machen Dashi zu einem wesentlichen Studienobjekt und einem wichtigen Bestandteil in der Welt der gesunden Ernährung, was es zu einem unverzichtbaren Thema für Ernährungsexperten und gesundheitsbewusste Köche gleichermaßen macht.

- Werbung -
Was ist Dashi
Was ist Dashi

Was ist Dashi?

Dashi ist eine aromatische Brühe, die als das Herzstück der traditionellen japanischen Küche gilt. Es ist bekannt für seinen reichen, aber subtilen Geschmack, der zahlreiche Gerichte bereichert, ohne sie zu überwältigen. Grundlegend besteht Dashi aus zwei Hauptzutaten: Kombu, einem getrockneten und essbaren Seetang, und Katsuobushi, dünn gehobelten, getrockneten und fermentierten Bonitoflocken. Diese Zutaten werden zusammen gekocht und dann abgeseiht, um eine klare, geschmackvolle Flüssigkeit zu erzeugen, die in der japanischen Küche weit verbreitet ist.

Der historische Hintergrund von Dashi reicht viele Jahrhunderte zurück. Die Verwendung von Kombu als Geschmacksgeber in der japanischen Küche kann bis ins 8. Jahrhundert nachverfolgt werden, während Katsuobushi seit dem 17. Jahrhundert bekannt ist. Ursprünglich wurde Dashi in buddhistischen Tempeln als Basis für vegetarische Suppen verwendet, was es zu einem wichtigen Bestandteil in der traditionell fleischlosen Küche Japans machte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Herstellung und Verwendung von Dashi weiter und wurde zu einem unverzichtbaren Bestandteil in nahezu jedem Aspekt der japanischen Gastronomie.

In der traditionellen Verwendung ist Dashi die Basis für viele bekannte Gerichte, darunter Miso-Suppe, Nudelbrühen wie Udon und Soba, sowie eine Vielzahl von Eintöpfen und Saucen. Die Fähigkeit von Dashi, anderen Zutaten Tiefe und Umami zu verleihen, ohne den Eigengeschmack zu dominieren, macht es zu einem einzigartigen und unverzichtbaren Element in der japanischen Kochkunst. Durch seine vielseitige Einsetzbarkeit und seinen gesundheitlichen Nutzen hat Dashi auch international an Beliebtheit gewonnen, was es zu einem geschätzten Bestandteil in modernen Küchen weltweit macht.

Gesundheitliche Vorteile von Dashi
Gesundheitliche Vorteile von Dashi

Gesundheitliche Vorteile von Dashi

Dashi ist nicht nur ein Grundpfeiler der traditionellen japanischen Küche, sondern bietet auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die es zu einem wertvollen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung machen. Die Hauptzutaten – Kombu und Katsuobushi – sind natürliche Quellen wichtiger Nährstoffe und tragen auf unterschiedliche Weise zur Gesundheit bei.

Kombu, der getrocknete Seetang, ist reich an Jod, einem essentiellen Mineral, das eine entscheidende Rolle bei der Funktion der Schilddrüse spielt. Es enthält auch signifikante Mengen an Kalzium, Eisen und Magnesium, sowie eine Reihe von B-Vitaminen. Darüber hinaus ist Kombu eine hervorragende Quelle für lösliche Fasern, insbesondere Alginsäure, die dabei helfen kann, die Verdauung zu regulieren und das Cholesterin zu senken.

Katsuobushi liefert hochwertiges Protein und ist eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die bekannt sind für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften und ihre Rolle bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem enthält es verschiedene B-Vitamine, die für die Energieproduktion und die Bildung roter Blutkörperchen wichtig sind.

Die gesundheitlichen Vorteile von Dashi gehen über die bereitgestellten Nährstoffe hinaus. Der hohe Gehalt an Umami, hauptsächlich durch die Aminosäure Glutamat, kann helfen, das Sättigungsgefühl zu verstärken und die Zufriedenheit nach einer Mahlzeit zu erhöhen, was besonders nützlich ist für Menschen, die ihre Kalorienaufnahme überwachen möchten. Umami fördert auch den Speichelfluss und die Verdauungsenzymproduktion, was die Verdauung verbessern kann.

In einer ausgewogenen Ernährung spielt Dashi eine wichtige Rolle, indem es eine schmackhafte und gesunde Alternative zu fleisch- und fettbasierten Brühen bietet. Es kann als Grundlage für Suppen und Saucen verwendet werden und bietet eine reiche Geschmackstiefe, ohne den Bedarf an zusätzlichem Salz, was zur Kontrolle des Blutdrucks beitragen kann. Für Vegetarier oder Personen, die eine pflanzenbasierte Ernährung bevorzugen, kann eine Dashi-Variante, die ausschließlich aus Kombu hergestellt wird, eine wertvolle Ergänzung sein.

Die Kombination aus niedrigem Kaloriengehalt, hohem Nährwert und der Fähigkeit, Geschmack ohne zusätzliche Fette oder große Mengen an Natrium zu liefern, macht Dashi zu einer ausgezeichneten Wahl für jeden, der seine Ernährung verbessern möchte. Es unterstützt nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern fördert auch die kulinarische Kreativität durch seine vielseitige Einsetzbarkeit in einer Vielzahl von Gerichten.

Mögliche Nachteile

Obwohl Dashi zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet, gibt es auch einige potenzielle Nachteile oder Risiken, die mit seinem regelmäßigen Konsum verbunden sein können. Diese sollten besonders von bestimmten Bevölkerungsgruppen oder Personen mit spezifischen Gesundheitsbedingungen beachtet werden.

Jodgehalt in Kombu: Einer der Hauptbestandteile von Dashi, Kombu, enthält hohe Mengen an Jod. Obwohl Jod für die normale Schilddrüsenfunktion essentiell ist, kann eine übermäßige Aufnahme dieses Minerals zu Schilddrüsenproblemen führen, einschließlich Hyperthyreose oder Hypothyreose. Personen mit bestehenden Schilddrüsenproblemen sollten daher den Konsum von Dashi moderieren und ihren Jodgehalt überwachen.

Natriumgehalt: Trotz seiner Fähigkeit, den Geschmack ohne zusätzliches Salz zu verstärken, enthalten einige Arten von Dashi, insbesondere solche, die mit zusätzlichen Geschmacksverstärkern oder Konservierungsstoffen verarbeitet werden, möglicherweise hohe Mengen an Natrium. Personen mit Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten auf den Natriumgehalt achten und möglicherweise nach natriumärmeren Varianten suchen.

Allergische Reaktionen: Katsuobushi wird aus Fisch hergestellt und kann für Personen mit einer Fischallergie problematisch sein. Es ist wichtig, dass Menschen mit Allergien gegen Meeresfrüchte die Inhaltsstoffe von Dashi sorgfältig prüfen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Glutamatempfindlichkeit: Obwohl die natürlichen Glutamate in Dashi zur Geschmacksverbesserung beitragen, könnten Personen, die empfindlich auf Mononatriumglutamat (MSG) reagieren, ähnliche Symptome erfahren. Symptome einer Glutamatempfindlichkeit können Kopfschmerzen, Schwitzen, Kribbeln und andere unangenehme Reaktionen umfassen.

Hinweise für spezielle Bevölkerungsgruppen:

  • Schwangere und stillende Frauen sollten den Jodgehalt in ihrer Ernährung sorgfältig überwachen, da sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss den Entwicklungsprozess des Fötus oder des Neugeborenen beeinträchtigen können.
  • Personen mit Nierenerkrankungen sollten auf den Gehalt an Kalium und Natrium in Dashi achten, da ihre Nieren möglicherweise nicht in der Lage sind, diese Mineralien effektiv zu verarbeiten.

Insgesamt kann Dashi eine gesunde Ergänzung zu vielen Diäten sein, aber wie bei allen Lebensmitteln ist es wichtig, den Konsum im Kontext der individuellen Gesundheitsbedürfnisse und diätetischen Einschränkungen zu betrachten.

Nährwerte und Kalorien
Nährwerte und Kalorien

Nährwerte und Kalorien

Dashi ist bekannt für seinen geringen Kaloriengehalt und seine gesunden Nährstoffe, die es zu einer ausgezeichneten Wahl für eine nährstoffreiche, kalorienarme Ernährung machen. Hier eine detaillierte Aufschlüsselung der Nährwerte von Dashi und ein Vergleich mit anderen gängigen Brühen und Suppenbasen:

Nährwerte von Dashi

Ein typischer Liter Dashi, der mit Kombu und Katsuobushi zubereitet wird, enthält:

  • Kalorien: Etwa 40 Kalorien
  • Protein: 5-10 Gramm
  • Fett: Weniger als 1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 5-10 Gramm
  • Natrium: Kann variieren, besonders wenn zusätzliches Salz oder Sojasauce hinzugefügt wird, aber typischerweise unter 500 mg
  • Weitere wichtige Nährstoffe: Hoher Gehalt an Jod und Spuren von Magnesium, Kalzium, Eisen, sowie Vitaminen der B-Gruppe

Vergleich mit anderen Brühen

Hühnerbrühe:

  • Kalorien: Ungefähr 15-20 Kalorien pro 100 ml
  • Protein: 2-5 Gramm
  • Fett: 0,5-1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 0-1 Gramm
  • Natrium: 500-800 mg

Rinderbrühe:

  • Kalorien: Etwa 15-30 Kalorien pro 100 ml
  • Protein: 2-6 Gramm
  • Fett: 0,5-2 Gramm
  • Kohlenhydrate: 0-1 Gramm
  • Natrium: 300-500 mg

Gemüsebrühe:

  • Kalorien: 15-25 Kalorien pro 100 ml
  • Protein: Weniger als 1 Gramm
  • Fett: 0-0,5 Gramm
  • Kohlenhydrate: 4-5 Gramm
  • Natrium: 200-400 mg

Im Vergleich zu anderen Brühen hat Dashi einen etwas höheren Kaloriengehalt, hauptsächlich aufgrund des Proteinanteils aus den Katsuobushi. Der Nährstoffgehalt, insbesondere bei Mineralien wie Jod und die Vitamine der B-Gruppe, macht Dashi zu einer nützlichen Ergänzung für die Ernährung, die über die reine Kalorienzufuhr hinausgeht.

Im Gegensatz zu tierischen Brühen bietet Dashi eine natriumarme und fettarme Alternative, die reich an Umami-Geschmack ist, was es ideal macht für diejenigen, die ihren Salzkonsum reduzieren möchten, ohne auf Geschmack zu verzichten. Dashi ist auch für vegetarische Ernährungen geeignet, wenn es ausschließlich mit Kombu (ohne Katsuobushi) zubereitet wird.

Diese Eigenschaften machen Dashi zu einer vielseitigen, gesundheitsfördernden Zutat in der Küche, die sowohl für die tägliche Ernährung als auch für spezielle Diäten geeignet ist.

Inhaltsstoffe und deren Wirkungen

Dashi, obwohl einfach in der Zusammensetzung, ist reich an bioaktiven Komponenten, die eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bieten. Die Hauptzutaten von Dashi sind Kombu und Katsuobushi, deren Inhaltsstoffe und deren Verarbeitungsprozesse wesentlich zu den gesundheitlichen Wirkungen von Dashi beitragen.

Hauptinhaltsstoffe von Dashi

Kombu (Seetang):

  • Glutaminsäure: Eine Aminosäure, die maßgeblich zum Umami-Geschmack von Dashi beiträgt. Glutaminsäure ist eine natürliche Geschmacksverstärkerin, die das Geschmacksprofil von Lebensmitteln verbessert, ohne den Bedarf an zusätzlichem Salz zu erhöhen.
  • Fucoidan: Eine Klasse von Polysacchariden, die in Kombu gefunden wird und entzündungshemmende sowie krebsvorbeugende Eigenschaften haben kann.
  • Jod: Ein essentielles Spurenelement, das für die Schilddrüsenfunktion notwendig ist. Kombu ist eine der reichsten natürlichen Jodquellen.
  • Mineralien: Kombu ist eine gute Quelle für Kalzium, Eisen und Magnesium, die alle wichtige Funktionen im Körper haben.

Katsuobushi (getrocknete Bonitoflocken):

  • Taurin: Eine Aminosäure, die in hohen Konzentrationen in Katsuobushi vorkommt und zur Herzgesundheit beitragen kann, indem sie den Blutdruck und den Cholesterinspiegel reguliert.
  • Omega-3-Fettsäuren: Diese essentiellen Fettsäuren sind bekannt für ihre entzündungshemmenden Wirkungen und ihre Rolle bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Proteine: Hochwertiges Protein, das alle essentiellen Aminosäuren enthält, unterstützt die Muskelerhaltung und -reparatur.

Verarbeitung der Inhaltsstoffe

Kombu:

  • Kombu wird getrocknet, um seine Haltbarkeit zu verlängern und seine natürlichen Aromen zu konzentrieren. Dieser Trocknungsprozess erhöht auch die Konzentration der bioaktiven Substanzen wie Fucoidan und Glutaminsäure.
  • Für die Herstellung von Dashi wird Kombu in kaltem Wasser eingeweicht und langsam erhitzt, um die Freisetzung von Geschmacksstoffen zu maximieren, ohne die hitzeempfindlichen Nährstoffe zu zerstören.

Katsuobushi:

  • Katsuobushi wird durch einen mehrstufigen Prozess hergestellt, der das Trocknen, Fermentieren und Rauchen von Bonito umfasst. Diese Verarbeitung konzentriert nicht nur den Geschmack, sondern erhöht auch den Gehalt an bioaktiven Verbindungen wie Taurin.
  • Das feine Hobeln von Katsuobushi stellt sicher, dass es sich leicht in heißen Brühen auflösen kann, was die Freisetzung von Aromen und Nährstoffen erleichtert.

Die Inhaltsstoffe von Dashi tragen durch ihre synergistische Wirkung erheblich zur gesundheitsfördernden Qualität der Brühe bei. Die Kombination aus Umami-Geschmacksverstärkern wie Glutamat und gesundheitsfördernden Aminosäuren wie Taurin bietet eine geschmacksreiche, aber gesundheitsbewusste Komponente für die tägliche Ernährung. Darüber hinaus machen die minimalen Verarbeitungsschritte und die Erhaltung der natürlichen Nährstoffe Dashi zu einer wertvollen Ergänzung für jede Küche, die auf eine ausgewogene Ernährung abzielt.

Lagerung und Zubereitung von Dashi
Lagerung und Zubereitung von Dashi

Lagerung und Zubereitung von Dashi

Dashi ist eine vielseitige und gesunde Zutat in der Küche, deren Qualität und Wirksamkeit stark von der richtigen Lagerung und Zubereitung abhängen. Hier sind einige Tipps und Anleitungen, wie Sie Dashi am besten lagern und zubereiten können, um seine Frische und Nährstoffe zu erhalten.

Lagerung von Dashi

Kombu und Katsuobushi:

  • Lagerung von Kombu: Kombu sollte in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden, um Feuchtigkeit und Licht zu vermeiden, die die Qualität beeinträchtigen können. Kombu kann bei richtiger Lagerung bis zu zwei Jahre haltbar sein.
  • Lagerung von Katsuobushi: Ähnlich wie Kombu sollte Katsuobushi trocken und luftdicht gelagert werden. Einmal geöffnet, ist es am besten, Katsuobushi im Kühlschrank aufzubewahren, um seine Frische zu verlängern, typischerweise bis zu sechs Monate.

Fertige Dashi-Brühe:

  • Kurzfristige Lagerung: Fertige Dashi-Brühe kann im Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter bis zu einer Woche aufbewahrt werden.
  • Langfristige Lagerung: Für eine längere Haltbarkeit kann Dashi eingefroren werden. Es ist ratsam, die Brühe in Eiswürfelformen zu frieren und dann die gefrorenen Würfel in einen luftdichten Beutel zu übertragen. Gefrorenes Dashi kann bis zu drei Monate aufbewahrt werden.

Zubereitung von Dashi

Grundrezept für Dashi:

  1. Kombu-Dashi:
    • Nehmen Sie etwa 10 g Kombu und reinigen Sie es leicht mit einem feuchten Tuch (nicht waschen, da dies die Umami-starken Oberflächenstoffe entfernen könnte).
    • Legen Sie den Kombu in 1 Liter kaltes Wasser und erhitzen Sie das Wasser langsam. Kurz bevor das Wasser zu kochen beginnt, entfernen Sie den Kombu.
  2. Katsuobushi-Dashi:
    • Nachdem der Kombu entfernt wurde, bringen Sie das Wasser zum Kochen und fügen Sie etwa 30 g Katsuobushi hinzu.
    • Lassen Sie die Mischung für eine Minute kochen, dann nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie den Katsuobushi für weitere zwei Minuten ziehen, bevor Sie die Brühe durch ein feines Sieb abseihen.

Varianten und praktische Tipps:

  • Vegetarische Variante: Für eine vegetarische oder vegane Variante kann der Katsuobushi weggelassen werden. Stattdessen kann Shiitake-Pilze oder eine Kombination aus verschiedenen Algen verwendet werden, um eine tiefere Umami-Komponente zu erzielen.
  • Geschmacksanpassungen: Experimentieren Sie mit der Menge an Kombu oder Katsuobushi, um die Intensität des Geschmacks je nach persönlicher Vorliebe anzupassen.
  • Verwendung von Dashi: Verwenden Sie Dashi als Basis für Suppen, Saucen oder zum Kochen von Reis, um zusätzlichen Geschmack und Nährstoffe zu bieten.

Durch die Befolgung dieser Lagerungs- und Zubereitungstipps können Sie sicherstellen, dass Ihre Dashi-Brühe stets frisch und voller Geschmack ist, was Ihre Gerichte bereichern und eine gesunde Ernährung unterstützen wird.

Häufige Leserfragen zum Thema Dashi

1. Was macht Dashi so besonders im Vergleich zu anderen Brühen?

Antwort: Dashi unterscheidet sich von anderen Brühen durch seinen einzigartigen Umami-Geschmack, der hauptsächlich durch die Inhaltsstoffe Kombu und Katsuobushi vermittelt wird. Diese Zutaten enthalten hohe Mengen an Glutaminsäure (Kombu) und Inosinat (Katsuobushi), zwei Verbindungen, die synergetisch wirken, um den Umami-Geschmack zu verstärken. Diese Geschmacksintensität ist mit traditionellen Fleischbrühen schwer zu erreichen, ohne zusätzliche Geschmacksverstärker oder Salz hinzuzufügen. Zudem ist Dashi oft kalorienärmer und natriumärmer, was es zu einer gesünderen Wahl macht.

2. Kann ich Dashi auch in einer vegetarischen oder veganen Diät verwenden?

Antwort: Ja, es gibt vegetarische Varianten von Dashi, die ausschließlich auf pflanzlicher Basis hergestellt werden. Diese verwenden Kombu oder andere Algenarten und können durch die Zugabe von getrockneten Shiitake-Pilzen ergänzt werden, um zusätzliche Umami- und Geschmacksnoten zu bieten. Diese Zutaten liefern ebenfalls eine Fülle von Nährstoffen und erlauben es Vegetariern und Veganern, die gesundheitlichen Vorteile und den reichen Geschmack von Dashi ohne tierische Produkte zu genießen.

3. Wie kann ich den Geschmack meines Dashi intensivieren, ohne die Gesundheitsvorteile zu beeinträchtigen?

Antwort: Um den Geschmack von Dashi zu intensivieren, ohne unnötige Zutaten hinzuzufügen, können Sie die Menge des Kombus leicht erhöhen oder die Ziehzeit verlängern, bevor Sie den Kombu entfernen. Experimentieren Sie auch mit der Zugabe von getrockneten Shiitake-Pilzen, die eine tiefe, erdige Umamikomponente hinzufügen, ohne zusätzliche Fette oder Salz zu benötigen. Ein weiterer Tipp ist, das Wasser langsam zu erhitzen, um die Extraktion der Aromen zu maximieren, ohne die Nährstoffe zu zerstören.

4. Gibt es gesundheitliche Bedenken beim häufigen Konsum von Dashi?

Antwort: Während Dashi viele gesundheitliche Vorteile bietet, sollte man den Jodgehalt im Auge behalten, besonders wenn man große Mengen an Kombu konsumiert. Ein übermäßiger Jodgehalt kann zu Schilddrüsenproblemen führen. Personen mit Schilddrüsenerkrankungen oder solche, die empfindlich auf Jod reagieren, sollten ihren Konsum moderieren. Es ist auch wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Dashi als einen Teil einer breiten Palette von Nahrungsquellen zu betrachten.

5. Wie kann ich Dashi in meine tägliche Ernährung integrieren?

Antwort: Dashi kann weit mehr als nur eine Basis für Suppen sein. Verwenden Sie es als Kochflüssigkeit für Reis oder Quinoa, um diesen Gerichten mehr Geschmack zu verleihen, oder fügen Sie es zu Saucen und Marinaden hinzu, um deren Geschmack zu vertiefen. Dashi eignet sich auch hervorragend für die Zubereitung von gedünstetem Gemüse oder als Basis für Bratensaucen. Diese vielseitige Brühe kann in fast jedem Rezept verwendet werden, das eine Flüssigkeitskomponente erfordert, und verleiht Ihren Gerichten eine subtile Tiefe und Aroma, ohne überwältigend zu wirken.

Anzeige
5%Bestseller Nr. 1
SHIMAYA Dashi No Moto 40g | Würzpulver (Dashi) |...
  • SHIMAYA Würzmittel für Suppen (Dashino-Moto) 40g
  • Zutaten: Geschmacksverstärker: E621; E635, Salz,...
25%Bestseller Nr. 3
Asiafoodland - Bonito Dashi - Würzmittel für...
  • ❤️ 100 % AUTHENTISCH JAPANISCHER GESCHMACK: Mit dem...
  • ❤️ VIELSEITIG VERWENDBAR: Sei es für Miso, Ramen,...
Bestseller Nr. 4
Asiafoodland - Big Pack - Bonito Dashi -...
  • ❤️ 100 % AUTHENTISCH JAPANISCHER GESCHMACK: Mit dem...
  • ❤️ VIELSEITIG VERWENDBAR: Sei es für Miso, Ramen,...
Vorheriger ArtikelCuruba
Nächster ArtikelDatteln
Jan Oliver Fricke
Als überzeugter Naturgesundheitsexperte mit einer tiefen Leidenschaft für Heilpflanzen und Ernährungswissenschaften schreibe ich regelmäßig über die Heilkraft unbehandelter Naturprodukte. Ich bin der Meinung, dass man durch einfache Veränderungen im Alltag, wie richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung, vielen Krankheiten vorbeugen kann. Kontaktieren Sie mich über Vitaes für weitere Informationen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein