Goldmohn (Eschscholzia californica)
Goldmohn (Eschscholzia californica)

Steckbrief: Goldmohn (Eschscholzia californica)

Allgemeine Informationen:

  • Name: Goldmohn
  • Wissenschaftlicher Name: Eschscholzia californica
  • Familie: Mohngewächse (Papaveraceae)
  • Ursprung: Der Goldmohn ist in Kalifornien und den angrenzenden Gebieten Nordamerikas heimisch, hat sich jedoch aufgrund seiner Schönheit und Anpassungsfähigkeit weltweit verbreitet.

Beschreibung:

  • Aussehen: Der Goldmohn ist eine einjährige krautige Pflanze, die eine Höhe von 30 bis 60 Zentimetern erreichen kann. Er bildet eine Rosette aus fein gefiederten, blaugrünen Blättern und hat aufrechte Stängel, die mit gelappten oder gefiederten Blättern besetzt sind. Die Blüten sind auffällig und haben eine kräftig orange-gelbe Farbe, die ihnen den Namen “Goldmohn” verleiht. Jede Blüte besteht aus vier Blütenblättern und hat eine charakteristische Tassenform.

Verwendung:

  • Zierpflanze: Der Goldmohn wird aufgrund seiner leuchtend gelben Blüten oft als Zierpflanze in Gärten und Landschaften verwendet. Er bringt eine fröhliche, sonnige Atmosphäre in Beete, Rabatten und Blumenarrangements.
  • Traditionelle Medizin: Der Goldmohn wurde von einheimischen Völkern Nordamerikas medizinisch genutzt. Die Pflanze enthält verschiedene Alkaloide und Flavonoide, denen entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften zugeschrieben werden. In der traditionellen Medizin werden Extrakte oder Tee aus den Blüten und Blättern zur Linderung von Angstzuständen, Schlaflosigkeit und Nervosität verwendet.

Hinweise:

- Werbung -
  • Standort und Pflege: Der Goldmohn bevorzugt sonnige Standorte mit gut durchlässigen Böden. Er ist relativ anspruchslos und kann in verschiedenen Bodentypen wachsen, einschließlich sandiger oder kiesiger Böden. Eine ausreichende Bewässerung ist wichtig, um ein gesundes Wachstum und eine reiche Blütenbildung zu fördern.
  • Selbstverbreitung: Der Goldmohn kann sich selbst aussäen und sich so Jahr für Jahr vermehren. Die Pflanze ist nicht invasiv und neigt nicht dazu, andere Pflanzen zu verdrängen.

Hinweis: Die Informationen in diesem Steckbrief dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die individuelle Beratung. Bei Fragen zur Verwendung des Goldmohns als Zierpflanze oder zur spezifischen Anwendung in der traditionellen Medizin wird empfohlen, einen Gärtner, Botaniker oder Kräuterexperten zu konsultieren.

Anzeige
16%Bestseller Nr. 1
Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia...
333 Bewertungen
Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia...
  • Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia californica)...
  • EINE NATÜRLICHE HILFE: Kalifornischer Mohn oder Goldmohn...
16%Bestseller Nr. 2
Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia...
44 Bewertungen
Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia...
  • Kalifornischer Mohn oder Goldmohn (Eschscholzia californica)...
  • EINE NATÜRLICHE HILFE: Nahrungsergänzungsmittel aus...
Bestseller Nr. 3
Germisem Goldmohn ESCHSCHOLZIA CALIFORNICA,...
69 Bewertungen
Germisem Goldmohn ESCHSCHOLZIA CALIFORNICA,...
  • nettogewicht 0,5g (+/- 200 samen)
  • eschscholzia californica

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein