Kaktus (Cactaceae)
Kaktus (Cactaceae)

Steckbrief: Kaktus (Cactaceae)

Allgemeine Informationen:

  • Name: Kaktus
  • Wissenschaftlicher Name: Cactaceae
  • Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
  • Ursprung: Kakteengewächse sind hauptsächlich in den trockenen Gebieten von Nord- und Südamerika verbreitet. Einige Arten kommen jedoch auch in anderen Teilen der Welt vor, wie beispielsweise in Afrika und Australien.

Beschreibung:

  • Aussehen: Kakteengewächse haben eine große Vielfalt an Formen, Größen und Aussehen. Sie können von winzigen, kugelförmigen Sukkulenten bis hin zu großen baumartigen Arten reichen. Kaktusarten sind für ihre fleischigen, stacheligen Stängel, die als “Sprossen” bezeichnet werden, bekannt. Diese Sprossen dienen der Wasserspeicherung und helfen den Pflanzen, in ariden Regionen zu überleben.
  • Blüten: Kakteengewächse produzieren oft auffällige, farbenfrohe Blüten. Die Blüten können unterschiedliche Formen und Größen haben und reichen von einfachen bis hin zu komplexen Strukturen. Die Blütezeit variiert je nach Art und kann in manchen Fällen nur für kurze Zeit im Jahr auftreten.

Anpassungen an trockene Lebensräume:

  • Wasserspeicherung: Kakteengewächse haben spezialisierte Gewebe, die ihnen helfen, große Mengen Wasser zu speichern. Ihre fleischigen Stängel enthalten wasserhaltiges Gewebe, das es ihnen ermöglicht, längere Trockenperioden zu überstehen.
  • Reduzierter Blattfläche: Die meisten Kakteengewächse haben reduzierte oder vollständig fehlende Blätter. Dies verringert den Wasserverlust durch Transpiration und schützt die Pflanzen vor Austrocknung.
  • Stacheln: Die Stacheln der Kakteengewächse dienen zum Schutz vor Fressfeinden und zur Verringerung des Wasserverlustes. Sie reduzieren die Oberfläche, über die Wasser verdunsten kann, und bieten gleichzeitig Schutz vor der intensiven Sonneneinstrahlung.

Verwendung:

- Werbung -
  • Zierpflanze: Viele Kakteengewächse werden als Zierpflanzen in Gärten, Innenräumen und Sukkulentensammlungen angebaut. Ihre interessanten Formen und Farben machen sie zu beliebten Dekorationspflanzen.
  • Nahrungsmittel: Einige Kakteengewächse produzieren essbare Früchte, wie zum Beispiel die Feigenkakteen (Opuntia spp.). Die Früchte können roh gegessen oder zu Marmeladen und Getränken verarbeitet werden.
  • Medizinische Anwendungen: Einige Kakteengewächse werden in der traditionellen Medizin verwendet. Sie enthalten bioaktive Verbindungen, die entzündungshemmende, schmerzlindernde oder antibakterielle Eigenschaften haben können. Die Anwendung von Kakteengewächsen zu medizinischen Zwecken erfordert jedoch Fachkenntnisse und Vorsicht, da einige Arten gift
Anzeige
Bestseller Nr. 1
VITA IDEAL Vegan® NOPAL 360 KAPSELN - Feigen -...
  • INHALT: Pulver von Nopal (Feigenkaktus Opuntia),...
  • KUNDENZUFRIEDENHEIT: Die uneingeschränkte...
Bestseller Nr. 2
Cactaceae (Naturkunden)
  • Judith Zander (Autor)
Bestseller Nr. 3
Dehner Pflanzenset Kakteen, 5 x Kaktus im...
  • In unterschiedlichen Liefer- und Topfgrößen erhältlich
  • Anspruchslos und pflegeleicht
Bestseller Nr. 4
Kaktus 'Königin der Nacht' - 20 Samen
  • Blüten Königin der Nacht?
  • Syn.: Reina de la Noche, Queen of the Night

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein