Start Naturheilkunde Kneipp-Therapie

Kneipp-Therapie

-

Kneipp-Therapie

Den meisten Menschen fällt beim Begriff Kneipen das Wassertreten ein, obwohl die Kneippmethode viel mehr erfasst, als das Wassertreten. Der Ursprung dieser Therapie liegt jedoch tatsächlich in der Wasseranwendung. Als Vater dieser Heilungsmethode gilt der österreichische Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897).

Kneipp war als Student schwer an der Tuberkulose erkrankt. Er schaffte es jedoch, sich selbst durch kalte Böden, Waschungen, Abreibungen und Güsse zur Stärkung des Abwehrsystems des Körpers zu heilen. Anschließend entwickelte er ein ganzheitliches Behandlungskonzept, welches auf seiner Erfahrung basierte. Das Konzept besierte auf Wasseranwendungen aber auch auf Bewegungstherapie, pflanzlichen Heilmitteln, der Ernährungstherapie und der Ordnungstherapie, bzw. der gesunden Lebensweise. Diese Bereiche gelten als die fünf Säulen der Kneipp-Therapie. Dies bedeutet, dass jedes gesundheitliche Problem aus fünf verschiedenen Richtungen angegangen wird. So werden bei Kreuzschmerzen zum Beispiel eine Wärmeflasche, Krafttraining, Zinnkrauttee, eine Schimpftirade und eintägiges Fasten empfohlen.

Die Kneip Anwendung

Neben dem Wasserreten umfasst die Wasseranwendung Druckstrahlmassagen, Packungen, Wickel, Voll- und Teilbäder und Tautreten. Es lassen sich dabei je nach Wasser- und Lufttemperatur sowie dem Wasserdruck verschiedene Effekte erzielen. So zum Beispiel die Weitung oder Verengung der Blutgefäße, Stoffwechselregulierung, Muskelentspannung, Senkung der Herzfrequenz, Schmerzregulierung oder die Stimulierung der Hormonproduktion sowie des Immunsystems.

Die Bewegungstherapie ist auf den Bewegungspparat ausgerichtet und umfasst moderate sportliche Aktivitäten, möglichst im Freien. Daneben profitieren von dieser Richtung das Herz-Kreislauf-System, der Verdauungstrakt, das Nervensystem und die Psyche.

Heilpflanzen werden zur Vorbeugung und zur Behandlung mittelschwerer und leichter Beschwerden verwendet. Dabei stützte sich Knapp auf die mittelalterliche Klostermedizin. Mittlerweile wurde die Wirksamkeit vieler zum Einsatz kommenden Pflanzen durch wissenschaftliche Studien belegt.

Die Ernährungstherapie von Kneipp umfasst eine vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung vor, die maßvoll sein muss. Es handelt sich dabei um einen Ratschlag, der mittlerweile auch von der modernen Ernährungswissenschaft empfohlen wird.

Unter der Ordnungstherapie werden das richtige Maß in allen Lebenslagen verstanden. Dies bedeutet, dass weder zu viel noch zu wenig Arbeit ausgeübt werden soll. Daneben erfordert die Ordnungstherapie Maß bei Bewegung, Erholung, Nahrung oder sogar Geselligkeit. Diese Methode empfiehlt vor allem Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, soziale Gerechtigkeit und einen respektvollen Umgang mit der Natur.

Die Kneipp-Therapie kommt erfolgreich bei vielen gesundheitlichen Problemen zum Einsatz. Dabei sind viele Anwendungen auch gut zu Hause durchführbar. Zu den möglichen Anwendungsgebieten zählen:

  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Gefäßerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Lymphstauungen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • Erschöpfung
  • Nervosität und
  • Schlafstörungen

Das Kneippen kann allgemein das Immunsystem stärken und die Genesung fördern. Hinzu kommt eine steigende Leistungsfähigkeit und eine innere Ausgeglichenheit.

Wirksamkeit der Kneip Anwendung

Mittlerweile wird die Wirksamkeit der Kneipp-Therapie von der modernen Medizin in vieler Hinsicht bestätigt. Dazu gelten insbesondere die Heilkraft der pflanzlichen Heilmittel oder der bestimmten Wasseranwendungen. Insbesondere die positiven Effekte dieser Therapie sind bei chronischen Erkrankungen wissenschaftlich untersucht und belegt worden. So werden die Kosten für eine Kneipp-Kur in manchen Fällen von der Krankenkasse übernommen. Solch eine Kur dauert bis zu vier wochen und wird in Zentren durchgeführt, die auf die Kneipp-Therapie spezialisiert sind.

Risiken und Nebenwirkungen der Kneipp-Therapie

Bei der Kneipp-Therapie handelt es sich um ein sanftes Behandlungsverfahren, welches selbst für Kinder, Schwangere und ältere Menschen hervorragend geeignet ist. Vorausgesetzt, diese wird richtig angewendet. Sie ist jedoch bei schweren organischen Erkrankungen nicht angezeigt, wie zum Beispiel bei Geisteskrankheiten, Krebs oder bei Erkrankungen, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern.

Studiogespräch zum Thema “Kneipp-Kuren”

- Werbung -
Bestseller Nr. 1
Das große Kneipp-Gesundheitsbuch: Mehr als nur...
Hans-Dieter Hentschel, Bernhard Uehleke - Herausgeber: TRIAS - Auflage Nr. 4 (30.04.2014) - Taschenbuch: 208 Seiten
19,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Richtig kneippen: Die 5 Prinzipien der...
Ines Wurm-Fenkl, Doris Fischer - Herausgeber: Bassermann, F - Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
5,24 EUR
Bestseller Nr. 3
Diabetes mellitus ganz natürlich behandeln:...
Sven-David Müller - Herausgeber: Grin Publishing - Auflage Nr. 1 (28.07.2012) - Taschenbuch: 24 Seiten
13,99 EUR
Bestseller Nr. 4
Die Kneipp Kur. Therapie, Anwendung, Erfolg
Albert Schalle - Herausgeber: Pawlak, Herrsch. - Gebundene Ausgabe: 424 Seiten
12,95 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Aktualisierung am 7.06.2019 um 09:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API