StartErnährungVitalstoffeLutein und Zeaxanthin - Schutz für das Auge

Lutein und Zeaxanthin – Schutz für das Auge

-

Lutein und Zeaxanthin – Schutz für das Auge

Das menschliche Auge erbringt täglich Leistungen an der äußersten Leistungsgrenze. Die Grundlage für gutes Sehen sind die Sensibilität des Auges sowie der insgesamt komplexe Aufbau. Ab dem 40. Lebensjahr jedoch beginnt bei einer nicht unerheblichen Anzahl von Menschen die Sehkraft nachzulassen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, den Erhalt der Sehkraft durch vorbeugende Maßnahmen zu unterstützen. Wichtig hierbei ist, schädigende Belastungen für die Augen zu vermeiden und sie mit den notwendigen Mikronährstoffen zu versorgen.

Hierbei sind inbesondere die Mikronährstoffe zu nennen, die der menschliche Körper nicht selbst bildet, wie beispielsweise die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin.

Im Alltag lauern zahlreiche Belastungsquellen für unsere Augen. Durch längeres Autofahren im Dunkeln, Arbeiten in unzureichend beleuchteten Räumen oder am Bildschirm eines Computers werden sie überanstrengt.

Abhilfe kann hier dadurch geschaffen werden, indem man rechtzeitig Pausen einlegt innerhalb derer sich die Augen erholen können. Zusätzlich ist es wichtig, die Augen vor intensiver und direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Hier bietet sich die Nutzung einer Sonnenbrille an. Hierdurch wird verhindert, dass UV-Strahlen im Auge agressive chemische Substanzen entstehen lassen, durch welche die Netzhaut geschädigt werden kann.

Selbstschutzfunktion des Auges

Das Auge kann sich vor diesen chemischen Substanzen, freie Radikale genannt, mithilfe spezieller Mikronährstoffen wie den Carotinoiden Lutein und Zeaxanthin selbst schützen. Diese bieten einen doppelten Schutz.

Zum einen schützen sie die empfindliche Netzhaut und filtern, ähnlich wie es die Wirkung bei einer Sonnenbrille ist, die schädlichen Strahlen heraus. Gegen UV-Strahlen sowie weitere Einstrahlungen, die hierbei noch nicht ausreichend herausgefiltert werden und bis ins Auge dringen und dort die Bildung freier Radikaler begünstigen greift dann ein zweiter Schutzmechanismus.

Hierbei fungieren die Mikronährstoffe als Radikalfänger. Während dieses Vorgangs binden die Mikronährstoffe die freien Radikalen an sich und machen sie hierdurch unschädlich.

Allerdings lässt diese doppelte Schutzfunktion mit zunehmendem Alter auch allmählich nach. Hierfür ist inbesondere ursächlich, dass die Quantität der Mikronährstoffe nachlässt und deren Aktivität zusätzlich auch noch abnimmt. Analog hierzu nimmt das Risiko zu, dass sich die natürliche Sehkraft der Augen verringert.

Schutzoptimierung durch Nahrungsaufnahme

Um die Gesundheit unserer Augen zu erhalten, sollten wir zu deren Schutz jedoch bei der Nahrungsaufnahme darauf achten, dass wir den Körper und damit auch die Augen mit den entsprechend notwendigen Nährstoffen versorgen. Das Essen von fünf Portionen frischen Obstes und Gemüse am Tag sorgt für eine ausreichende Versorgung mit den genannten Mikronährstoffen.

Da aber nicht jeder die Aufnahme der erforderlichen Portionen frischen Obstes und Gemüse in seinen Alltag integrieren kann, bieten Nahrungsergänzungsmittel eine hilfreiche und sinnvolle Alternative. Auf diese Art und Weise kann man die regelmäßige Zufuhr der benötigten Mikronährstoffe auf optimale Art und Weise bequem steuern.

Ideale Nahrungsmittel und deren Zubereitung

Beta-Carotin kann vom Körper bedarfsweise in Vitamin A umgewandelt werden und wird deshalb hilfsweise auch ProVitamin A genannt. Vitamin A ist vor allem für das Sehen in der Dunkelheit zuständig. Ein Mangel an Vitamin A kann im ungünstigsten Fall zu Nachtblindheit führen.

Während Beta-Carotin in nahezu allen grünen Pflanzen zu finden ist, insbesondere in Spinat, Karotten und vielen Obstsorten, ist Vitamin A ausschließlich in tierischen Produkten vorhanden, beispielsweise in Leber, Milch und Eigelb.

Lutein und Zeaxanthin sind Carotinoide und befinden sich in hoher Konzentration in der menschlichen Netzhaut. Diese Carotinoide verleihen diversen Obst- und Gemüsesorten ihre typischen, kräftigen und leuchtenden Farben, wie zum Beispiel Tomaten, Mais und Paprika auf der einen und Orangen, Kürbissen und Melonen auf der anderen Seite.

Auch in grünen Gemüsesorten wie Spinat, Erbsen, Grünkohl und Brokkoli sind Carotinoide vorhanden. Der höhere Anteil an Chlorophyll sorgt hier dafür, dass die leuchtenden Farben nicht so durchdringen. Beim Kochen ist darauf zu achten, dass das Gemüse vitaminschonend, das heißt idealerweise z.B. durch Dünsten zubereitet wird.

Der menschliche Körper hat keine Möglichkeit, Lutein und Zeaxanthin selbst zu bilden. Daher ist es notwendig für eine entsprechende Zufuhr durch die Nahrungsaufnahme zu sorgen. Hierbei wird von allen Carotinoiden Lutein am schnellsten vom Körper aufgenommen. Um für eine bestmögliche Aufnahme der Mikronährstoffe zu sorgen, sollte Gemüse schonend mit etwas Öl zubereitet werden.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Lutein 20mg + Zeaxanthin - Hochdosiert &... Lutein 20mg + Zeaxanthin - Hochdosiert &... Aktuell keine Bewertungen 27,95 EUR
2 Augenvitamine - Lutein Zeaxanthin Komplex Kapseln... Augenvitamine - Lutein Zeaxanthin Komplex Kapseln... Aktuell keine Bewertungen 21,99 EUR 19,00 EUR
3 LUTEIN | 50 mg reines Lutein pro Tagesdosis | 90... LUTEIN | 50 mg reines Lutein pro Tagesdosis | 90... Aktuell keine Bewertungen 12,89 EUR 12,49 EUR
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Autoren gesucht!

Du magst gerne Texte schreiben und vom Erfolg deiner Texte Jahr für Jahr Partizipieren?

Autoren Info - Verdienst und Anmeldung

Dann melde Dich und mach mit! caseconcept@gmail.com