Start Schoenheit Behandlungen Die Ohrenkorrektur bei abstehenden Ohren - "Segelohren"

Die Ohrenkorrektur bei abstehenden Ohren – “Segelohren”

-

Die Ohrenkorrektur bei abstehenden Ohren – “Segelohren”

Nicht jeder ist ein Obama und macht sich nichts aus abstehenden oder verkümmerten Ohrmuscheln. Vor allem für Kinder kann so etwas sehr belastend sein.

Alternativen

Stehen die Ohren stark ab, gibt es keine Alternative zur Operation. Ansonsten kann man sie mit entsprechenden Frisuren kaschieren oder – wie z. B. der englische Thronfolger Prince Charles – selbstbewusst zur Schau stellen. Auch können solche Segelohren, auch ein besonderer Markel sein.

Kurzinfo Ohrenkorrektur

  • Mindestalter: je nach Ängstlichkeit der Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren
  • Dauer: dreißig bis sechzig Minuten
  • Anästhesie: Dämmerschlaf
  • ambulant/stationär: ambulant
  • Duschen: nach zirka zehn Tagen
  • Sport: nach zirka vier bis sechs Wochen
  • Sonne: nach zirka vier Wochen
  • arbeitsfähig: nach einer Woche endgültiges Ergebnis nach zirka sechs Wochen
  • Haltbarkeit: fast immer lebenslang
  • genutzt von: Frauen und Männern

Kosten Ohrenkorrektur

Bei Schulkindern werden die Kosten meist von den Krankenkassen übernommen. Privat kostet der Eingriff zwischen 800 und 3000 Euro.

Nutzen

Es ist sinnvoll, den Eingriff vor dem Schulalter durchzuführen. Das Ergebnis hält meist lebenslang an.

Wirkungsweise

Ob die Ohrmuscheln genau parallel zur Schädelseite liegen oder ein wenig abstehen, hat keine Auswirkungen auf die Hörleistung. Als normal gilt jedoch, dass die Ohrmuscheln nicht mehr als dreißig Grad vom Kopf abstehen sollten.

Abstehende Ohren können durch eine einfache Operation angelegt werden.

Operation

Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden. Wenn Hörstörungen vorliegen, sollte vor der Operation ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt die Gehörgänge, das Mittelohr und die Hörfähigkeit untersuchen. Vorbereitung: Wenn die Operation an einem Kind durchgeführt wird, muss ein Kinderarzt/eine Kinderärztin die Operationsfähigkeit bestätigen. Sie wird in Kurznarkose vorgenommen.

Der Eingriff selbst: An der Hinterseite der Ohrmuschel wird ein bogenförmiger Schnitt gelegt, die Haut von der Hinterseite des Ohrknorpels abgetrennt und ein Stück des Knorpels entfernt. Wichtig ist die gründliche Blutstillung, denn der Knorpel ist ein sich nur langsam regenerierendes Gewebe, das unter Einblutungen leiden könnte. Zur Ableitung von Wundsekret wird eine Drainage gelegt und die Haut hinter dem Ohr mit einer Naht verschlossen. Schließlich wird das angelegte Ohr mit Stütznähten in seiner neuen Position gefestigt.

Nach dem Eingriff: Die operierten Ohren werden mit einem weichen Kopfverband gestützt. Nach zwei Tagen werden die Ohren einzeln verbunden und mit Ohrenklappen geschützt. Schmerzmittel unterstützen den Heilungsprozess. Die erste Nacht ist immer sehr unangenehm und schmerzhaft. Etwa drei Wochen lang sollte man die Ohren beim Schlafen und Liegen mit einem weichen, breiten Stirnband schützen. Das verhindert das Abknicken der Ohrmuschel. Einige Tage lang sollte man keine Brille tragen.

Rund eine Woche nach dem Eingriff können die Fäden entfernt werden. Die Ohren werden noch einige Wochen berührungsempfindlich sein – auch Geräusche können zunächst störender als früher erscheinen.

Risiken / Nebenwirkungen Ohrenanlegen

Generell sollte keine Ohrenkorrektur durchgeführt werden bei:

Kindern unter fünf Jahren

Einnahme von blutverdünnenden Mitteln wie Aspirin oder Marcumar. Wenn eine Operation geplant ist, müssen solche Medikamente etwa zwei Wochen vorher abgesetzt werden.

Nebenwirkungen

Einige Tage lang leichte Schmerzen und eine bläuliche Verfärbung. In seltenen Fällen kann es zu einer Infektion der Wunde oder des Ohrknorpels und damit zu einer Verzögerung der Wundheilung kommen. Die verbleibenden Narben sind mit der Zeit kaum mehr erkennbar.

Relativ häufig können Faden-Unverträglichkeiten auftreten. In diesem Fall müssen die Fäden entfernt werden und das Operationsergebnis wird unter Umständen in Frage gestellt.

Manchmal können die Ohren erneut abzustehen beginnen. Das ist nicht unbedingt einem Kunstfehler zuzuschreiben, sondern liegt in der Natur des Organismus. In diesem Fall ist eine weitere Operation notwendig. Erst nach etwa sechs Wochen lässt sich beurteilen, ob die Operation gelungen ist. Eine perfekte Symmetrie ist meist nicht machbar und wirkt natürlicher als Ohren, wie aus dem Katalog.

- Werbung -
Bestseller Nr. 1
Otostick kosmetische korrekturteile für...
Otostick ist eine Lösung für abstehende Ohren.; Hypoallergene Silikonprothese.; Transparent und praktisch unsichtbar im Einsatz.
15,00 EUR
32%Bestseller Nr. 2
Otostick Bebe kosmetische korrekturteile für...
CORRECTOR Ohren Bebe; Ohren-soplillo
17,45 EUR −32% 11,80 EUR
Bestseller Nr. 4
Otostick Baby 8 Stück mit Mütze
Marke Beauty-Produkte OTOSTICK
22,97 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 um 14:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API