Robinie (Robinia pseudoacacia)
Robinie (Robinia pseudoacacia)

Steckbrief: Robinie (Robinia pseudoacacia)

Allgemeine Informationen:

  • Name: Robinie
  • Wissenschaftlicher Name: Robinia pseudoacacia
  • Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
  • Ursprung: Die Robinie stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde in vielen Teilen der Welt als Zier- und Nutzpflanze eingeführt. Sie ist in Europa, Asien, Australien und Nordafrika verbreitet.

Beschreibung:

  • Aussehen: Die Robinie ist ein laubabwerfender Baum, der eine Wuchshöhe von 15 bis 25 Metern erreichen kann, in seltenen Fällen sogar noch höher. Sie hat eine ausladende, unregelmäßige Krone mit zahlreichen Ästen. Die Blätter sind gefiedert und bestehen aus vielen kleinen Fiederblättchen. Im Frühling trägt die Robinie duftende, weiße bis cremefarbene Blüten in hängenden Trauben. Die Früchte sind flache Hülsen, die braune Samen enthalten.
  • Invasives Potenzial: Die Robinie kann sich stark vermehren und neigt dazu, in einigen Regionen invasiv zu sein. Sie kann sich durch Wurzelausläufer und Samen ausbreiten und in natürlichen Lebensräumen einheimische Pflanzenarten verdrängen.

Verwendung:

  • Zierpflanze: Aufgrund ihrer attraktiven Blüten und des interessanten Wuchsmusters wird die Robinie häufig als Zierbaum in Gärten, Parks und Alleen verwendet. Sie bietet Schatten und hat eine hohe Toleranz gegenüber Umweltbedingungen wie Trockenheit und armen Böden.
  • Holznutzung: Das Holz der Robinie ist robust, langlebig und resistent gegen Fäulnis. Es wird für eine Vielzahl von Anwendungen genutzt, einschließlich Möbelbau, Parkett, Zäune und Pfähle. Das Holz hat eine schöne goldbraune Farbe und eine charakteristische Maserung.

Hinweise:

- Werbung -
  • Vorsichtsmaßnahmen: Die Robinie enthält Toxine, insbesondere in der Rinde, den Blättern und den Samen. Bei empfindlichen Personen kann der Kontakt mit der Pflanze Hautreizungen verursachen. Es wird empfohlen, beim Umgang mit der Robinie Handschuhe zu tragen.
  • Invasive Eigenschaften: In einigen Ländern und Regionen wird die Robinie als invasive Art betrachtet. Es ist wichtig, ihre Ausbreitung zu kontrollieren und auf lokale Vorschriften zur Verwendung und Pflanzung von Robinien zu achten.

Hinweis: Die Informationen in diesem Steckbrief dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die individuelle Beratung. Bei Fragen zur Verwendung der Robinie als Zierpflanze, zur Holznutzung oder zur Kontrolle ihrer Ausbreitung wird empfohlen, einen Gärtner, Forstexperten oder Fachmann zu konsultieren.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
100 Samen Robinie Robinia pseudoacacia Nyírségi...
  • bestens für die Wertholzproduktion geeignet
  • Zwischen 40 und 55% der Stämme sind geradschäftig
Bestseller Nr. 2
100 Samen Robinie Robinia pseudoacacia,...
  • Scheinakazie
  • schuppiger, brauner Stamm und hängende Trauben von...
Bestseller Nr. 3
Robinie (Robinia pseudoacacia), 50 Samen
7 Bewertungen
Robinie (Robinia pseudoacacia), 50 Samen
  • In der Regel dauert es ca. 1 bis 4 Wochen, um Ihnen nach dem...
  • Black Locust Robinia Pseudoacia Baumsamen (Schnell, Hardy,...
Bestseller Nr. 4
1000 Samen Robinie Robinia pseudoacacia Nyírségi...
  • eine Anzuchtanleitung wird mitgeliefert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein