Strophanthus (Strophanthus)
Strophanthus (Strophanthus)

Strophanthus (Strophanthus)

Strophanthus (Strophanthus): Ein Pfeilgift mit medizinischem Potenzial

Die Gattung Strophanthus umfasst etwa 40 Arten von Lianen und kleinen Bäumen, die hauptsächlich in Afrika, aber auch in Asien vorkommen. Der Name “Strophanthus” leitet sich aus den griechischen Wörtern für “Drehung” und “Blume” ab, was sich auf die spiralig gedrehten Blütenblätter einiger Arten bezieht. Die Pflanze ist am bekanntesten für ihre Verwendung als Pfeilgift, hat aber auch medizinische Anwendungen.

1. Gesundheitlicher Nutzen & Wirkung:

  • Herz-Kreislauf-Effekte: Einige Verbindungen in Strophanthus, insbesondere Strophanthin, haben starke Auswirkungen auf das Herz und können es stimulieren.
  • Diuretische Wirkung: Strophanthus kann die Urinausscheidung fördern.
  • Wundheilung: In einigen afrikanischen Kulturen wird Strophanthus zur Behandlung von Wunden verwendet.

Hinweis: Aufgrund seiner starken Wirkung auf das Herz kann Strophanthus toxisch sein und sollte ohne entsprechende medizinische Anleitung nicht eingenommen werden.

- Werbung -

2. Anwendung:

  • Pfeilgift: In einigen afrikanischen Kulturen wird ein Extrakt aus den Samen von Strophanthus-Arten als Pfeilgift verwendet.
  • Medizin: In der westlichen Medizin wurde Strophanthin, ein Glykosid aus Strophanthus, in der Vergangenheit zur Behandlung von Herzinsuffizienz verwendet, ist aber heute aufgrund von Bedenken bezüglich seiner Sicherheit weniger verbreitet.
  • Traditionelle Medizin: In einigen afrikanischen traditionellen Medizinsystemen werden verschiedene Teile der Pflanze für eine Vielzahl von Beschwerden verwendet.

3. Welcher Teil der Pflanze wird verwendet:

  • Samen: Die Samen enthalten die höchsten Konzentrationen der aktiven Verbindungen und werden am häufigsten für medizinische Zwecke und als Pfeilgift verwendet.
  • Andere Teile: In traditionellen Medizinsystemen können auch andere Teile der Pflanze, wie Rinde oder Blätter, verwendet werden.

Zusammenfassung: Strophanthus ist ein beeindruckendes Beispiel für eine Pflanze, die sowohl gefährlich als auch heilend sein kann. Während sie in ihrer natürlichen Umgebung als Pfeilgift und in der traditionellen Medizin genutzt wird, hat sie auch das Interesse westlicher Wissenschaftler auf sich gezogen, die ihre potenziellen medizinischen Eigenschaften untersucht haben. Wie bei vielen mächtigen Pflanzenstoffen ist es entscheidend, Strophanthus mit Vorsicht und Respekt zu behandeln.

Steckbrief: Strophanthus

Wissenschaftlicher Name: Strophanthus

Familie: Apocynaceae (Hundsgiftgewächse)

Ursprung und Verbreitungsgebiet: Strophanthus ist eine Gattung tropischer Sträucher und Lianen, die in Afrika und Asien beheimatet sind.

Wachstum: Strophanthus-Arten sind immergrüne Sträucher oder Lianen mit gegenständig angeordneten Blättern und auffälligen, trichterförmigen Blüten.

Ernte: Die Samen der Pflanze, aus denen der Wirkstoff Strophanthin gewonnen wird, werden geerntet.

Heilwirkungen und Anwendungen:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Strophanthin, das aus den Samen von Strophanthus-Arten gewonnen wird, wird in der Medizin als Herzglykosid zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz verwendet.

Nutzung: Die Hauptnutzung von Strophanthus liegt in der Medizin, wo der Wirkstoff Strophanthin zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verwendet wird. Einige Arten werden auch als Zierpflanzen wegen ihrer auffälligen Blüten angebaut.

Vorsichtsmaßnahmen: Strophanthin und andere Herzglykoside können bei Überdosierung schwerwiegende Nebenwirkungen haben, einschließlich Herzrhythmusstörungen. Die Verwendung sollte daher nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Darüber hinaus können Menschen mit bestimmten Gesundheitszuständen, einschließlich Nierenerkrankungen, auf Herzglykoside empfindlich reagieren.

Interessante Fakten: Einige afrikanische Strophanthus-Arten wurden traditionell als Pfeilgift verwendet. Die Samen wurden zerrieben und der resultierende Extrakt auf Pfeilspitzen aufgetragen. Bei Kontakt mit dem Blutstrom wirkt das Gift schnell, um das Herz eines großen Tieres zu lähmen.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
STROPHANTHUS D 4 Sanum Tropf 100 ml
  • PZN-04231558
  • 100 ml Tropfen
Bestseller Nr. 2
STROPHANTHUS COMP.Herztabletten 250 St
  • PZN-03915071
  • 250 St Tabletten
Bestseller Nr. 3
STROPHANTHUS D 4 Sanum Tabletten 3X80 St
  • PZN-04231570
  • 240 St Tabletten
Bestseller Nr. 4
STROPHANTHUS COMP.Herztabletten 50 St
  • PZN-03915065
  • 50 St Tabletten