StartFitnessRueckenChronische Rückenschmerzen - Ursachen und Therapie

Chronische Rückenschmerzen – Ursachen und Therapie

-

Chronische Rückenschmerzen – Ursachen und Therapie

Wann spricht man eigentlich von chronischen Rückenschmerzen?

Wenn die Rückenschmerzen von einem Arzt als chronisch bezeichnet werden, dann dauern die Beschwerden 12 Wochen oder länger an. Genaue Zahlen, wie viele Menschen unter chronischen Rückenschmerzen leiden, ist nicht bekannt.

Viele gehen mit ihrem Leiden nämlich nicht zum Arzt, sondern ertragen die Schmerzen einfach. Statistisch gesehen leiden aber rund 2/3 der Bevölkerung in Deutschland mehr oder weniger häufiger bzw. mehr oder weniger lang unter Rückenschmerzen.

Experten schätzen dabei die Zahl der Menschen die unter chronischen Rückenschmerzen leiden auf 5 bis 8 Millionen.

Ursachen chronischer Rückenschmerzen

Die Auslöser von chronischen Rückenschmerzen sind hinreichend bekannt. Hierzu gehören insbesondere Fehlbelastungen, zum Beispiel am Arbeitsplatz.

Dabei bestehen die Schmerzen bei den von chronischen Rückenschmerzen betroffenen Menschen auch dann noch fort, wenn die Ursache eigentlich beseitigt wurde, das heißt keine Fehlbelastung mehr vorliegt.

Grund dafür ist, dass der Körper die Schmerzen praktisch “erlernt” hat. Das heißt der Körper hat sich regelrecht ein Schmerzgedächtnis angelegt. Beteiligt sind an diesen Vorgängen neben der Psyche auch das Gehirn und das Rückenmark.

Therapie bei chronischer Rückenschmerzen

Jeder, der 12 Wochen oder sogar schon länger unter Rückenschmerzen leidet, sollte zu einem Arzt gehen. Die chronischen Rückenschmerzen sollten aber von einem darauf spezialisierten Arzt behandelt werden.

Entsprechende Spezialisten findet man in den Schmerzzentren. Wichtig ist eine frühzeitige Behandlung. Denn je länger die chronischen Rückenschmerzen schon bestehen, umso schwieriger ist eine Therapie.

Angewandt werden für die Behandlung von chronischen Rückenschmerzen verschiedene Therapiemethoden. Klassische Schmerzmittel allein wirken oftmals nicht. Diese schalten nur den Schmerz aus.

Eine weitere Möglichkeit ist eine Lokalanästhesie mittels Betäubungsmittel, das direkt in das Schmerzzentrum gespritzt wird.

Denkbar ist auch eine Nervenblockade mittels Betäubungsmittel, das in das Nervengeflecht gespritzt wird.

Rückenschmerzen Alternative Heilverfahren

Doch auch alternative Heilverfahren wie Tai Chi, Akupunktur, Osteopathie und Autogenes Training können bei chronischen Rückenschmerzen hilfreich sein. Der Besuch einer Rückenschule und mehr Bewegung im Alltag sind ebenfalls hilfreich.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...