StartNaturheilkundeVitalstoffeDie 10 Favoriten der Vitamin C Nahrungsmittel

Die 10 Favoriten der Vitamin C Nahrungsmittel

-

Die 10 Favoriten der Vitamin C Nahrungsmittel

Unser Körper benötigt die Energieträger für lebenswichtige Funktionen, ohne sie wurden wir Menschen dauerhaft krank. Jeder kennt die Helferlein, doch kaum jemand hat das Wissen welche Nahrungsmitteln die optimalen Werte an C Vitamin enthalten. Wer glaubte, ist Zitrone decken den täglichen Bedarf ab, irrt sich. Unangefochtener Star vom Vitamin C Himmel sind die westindische rote Acerola Kirsche. Gefolgt von Hagebutten, Sanddorn-und Schwarze Johannisbeeren. Im Mittelfeld befinden sich Kiwi, Paprika wie Rosenkohl. Und das Schlusslicht bilden Apfelsinen, Orangen wie Erdbeeren. Erfahren Sie in der Klickstrecke überraschende Vitamin-C Highlights. Zusätzlich decken wir weitere bekannte Mythen über Vitamine auf.

Obwohl die 13 Vitamine wichtige Aufgaben im Körper erfüllen, sind sie nicht direkte Energiespender. Zu ihren Aufgaben zählen biochemischer Prozessessteuerung , Abwehr von gefährlichen Schadstoffen sowie Verwertung von Nährstoffen. Das Kuriose – der menschlichen Körper ist nicht in der Lage diese kleinen Nützlinge eigenständig zu produziert. Alleinige Ausnahme bildet da Vitamine D, ansonsten sind wir auf dementsprechend Nahrungsmitteln abhängig. Die Geister streiten sich, inwiefern der Körper am geeigneten versorgt wird.

Jede Menge Vitamine – Alternative Rohkost

Erwiesen ist das Obst und Gemüse wie Gurken, roher Salat und Äpfel eine Vielzahl an Vitamine enthält. Die Wirkung hängt aber stark davon ab um welches Vitamin es sich handelt. Beispielsweise das in Mohren stark enthaltene Vitamin A ist verhäuft in Lebensmittel verankert. Dies bedeutet leicht angekocht, kann es der Mensch wesentlich besser verdauen. Der Tagesbedarf liegt bei 0,8 bis 1 mg und unterstützt Haut, Schleimhäute, Sehzellen und Blutbildung. Damit diese Vitamine überhaupt von unseren Körper aufgenommen werden können, ist es wichtig, dass sie mit fetthaltigen Essen aufgenommen werden. Sprich eine rohe Karotte bring Vitamin A technisch gleich Null. Beim Temperatur empfindlichen Vitamin C enthalten in Kohl oder Spinat ist eine schonende Zubereitung vorzuziehen und eher der rohe Verzehr sinnvoll.

Mythos Vitamin C wirkt Erkältung vor

Im Herbst und Winter, bei Erkältungszeit häufen sich Ratschläge wie “Trink heiße Zitrone” immer mehr. Es heißt, eine hohe Dosis an Vitamin C stärkt Immunsystem und hält Viren auf Abstand. Diese Vitamin fängt freie Radikale (Zellenschutz) ein, fördert Knochenbildung, Bindegewebe und sorgt für ausreichend Eisenaufnahme im Darm. Studien zufolge kann eine vorbeugend Wirkung nicht widerlegt werden. Wer allerdings schon an einer Erkältung leidet, kann durch täglich langfristig Einnahme Linderung verschaffen und etwa 10 % Erkältungszeit einsparen.

Bei einigen Menschen ist Vitamin C tatsächlich vorbeugend. Leistungssportler profitieren maßgeblich von Ascorbinsäure. Sie nehmen drei bis vier Wochen vor der körperlichen Belastung diese zu sich. Bei dieser Zielgruppe kann etwa zu 50 % Erkältung vorgebeugt werden.

Mythos Microwelle und Vitamine
Kostenko Maxim/shutterstock.com

Vorurteil Mikrowelle schaden den wertvollen Nützlingen

“Absolutes No-Go, da werden alle Vitamine zerstört” diese Aussage trifft nicht zu. Es beruht auf Tatsachen das einige der wichtigen Energiespender Hitze nicht so besonders vertragen. Im Gegenteil diese Zubereitung bewirkt das alle Vitamine stark beeinträchtigt werden bzw. Verloren gehen. Hier gibt es dreierlei Handhabungen der Zubereitung für die meisten Gemüse (Paprika) und Obst. Am optimalen ist das dünsten, kurz zeitiges anbraten sowie die Mikrowelle. Der praktische Küchenhelfer versetzt in Nahrungsmitteln Wassermoleküle in Bewegung, ohne jegliche Beeinträchtigung der Vitamine.

Immer viel Obst & Gemüse Essen

Hier ist Vorsicht angesagt, wasserlösliche Vitamine (C, Folsäure oder B-Gruppen Vitamin) werden überwiegend vom Körper ausgeschwemmt, dagegen lagern sich fettlösliche Vitamine im Gewebe an. Eigentlich relativ praktisch, unser Körper kann bei Bedarf auf diese Reserven zurückgreifen. Zu viel des Guten kann zu ernsthaften Erkrankungen führen. In einer 1994 veröffentlichten Studie zeigte sich, dass haufenweise Einnahme von Vitamin E wie A, eine versteigerte Krebsrate bei Raucher aufweist. Ursprünglich sollte die Krebserkrankung gesenkt werden. Praktisch gesehen ist eine Überdosierung durch normale Ernährung ausgeschlossen. Im Beispiel: Eine Eisbarleber enthält so viel an Vitamin A, dass der Konsum für uns tödlich enden kann.

Möhren Vitamin A Augen Sehkraft
Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock.com

Der Klassiker – “Möhren sind gut für die Augen”

Dies stimmt allerdings nur bedingt, da sich generell keine Sehschwächen mit Vitamin Aufnahme ausgleichen lassen. Das Knabbern an Karotten gegen Kurz- und Weitsichtigkeit ist Nonsens. Trotz allem sind die wichtigen Energie Silos wie Vitamin A elementar bedeutungsvoll für unsere Augen. Beta-Carolin findet sich reichlich in bunten Gemüse und ist eine kostbare Vorstufe. Bei Mangel diese Vitamine kann es zu Risiken bei der Augen Gesundheit kommen. Ohne das Vitamin A funktioniert die Netzhaut nicht richtig. Ein deutliches Zeichen von Mangelerscheinung ist beispielsweise die Nachtblindheit. In Extremfall wie in Entwicklungsländer treten häufig bei Kindern Erblindungen auf.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...