StartNaturheilkundeMigräne – Natürlich Behandeln

Migräne – Natürlich Behandeln

-

Migräne – Natürlich Behandeln

Frauen leiden häufiger an Migräne als Männer. Als Ursache kommen erbliche Veranlagung, aber auch verschiedene andere Auslöser in Betracht, durch deren Beeinflussung man das Auftreten der Migräne verhindern kann.

Zunächst wollen wir uns informieren, was Migräne ist, wodurch sie ausgelöst wird und wie sie abläuft, um dann geeignete Hausmittel vorzustellen.

Migräne äußert sich durch starke, stechende Kopfschmerzen, u. U. auch Lärm- und Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Erbrechen. Die Dauer eines Anfalls kann zwischen 4 und 72 Stunden liegen. Ursachen sind Gefäßerweiterungen oder eine Größenzunahme der Arterien im Kopf.

Es gibt verschiedene Ursachen. Wer weiß, wodurch seine Migräne ausgelöst wird, kann Attacken verhindern.

Die Hauptfaktoren sind:

  • Zeit vor der Menstruation (da diese naturgegeben ist, gehen wir noch auf Möglichkeiten der Linderung ein)
  • Stress und Spannungen,
  • Alkoholkonsum,
  • Fasten, aber auch die Einnahme von Geschmacksverstärkern, Schlafstörungen, starke Gerüche und Umwelteinflüsse.

Verlauf einer Migräneattacke

  • Bereits einige Tage, bevor die Migräne ausbricht, können Sehstörungen und Irritation auftreten.
  • Danach folgt die Auraphase. Hierbei treten z. B. die Vorsymptome der ersten Phase auf, die jedoch in einem Zeitraum von zwanzig bis sechzig Minuten wieder nachlassen und während der nächsten Phase vergehen.
  • In der Kopfschmerzphase treten bei den Betroffenen schwache bis starke Kopfschmerzen auf. Die Personen fühlen sich jetzt am wohlsten in einem dunklen Raum frei von Geräuschen.
  • In der Schlussphase eines Migräneanfalles lassen die Schmerzen allmählich nach. Am Ende fühlen sich die Betroffenen müde und schläfrig.

Natürliche Behandlung der Migräne

  • Entspannungstechniken wie Atemübungen, Yoga, Meditationen oder Massagen gehören unter anderem zu einer natürlichen Behandlung der Migräne.
  • Bei Massagen sollten ätherische Öle verwendet werden. Ätherische Öle finden sich z. B. in Rosmarin, Melisse, Kamille, Minze und Lavendel. Diese können, mit etwas Olivenöl vermischt, bei einer Stirnmassage Anwendung finden.
  • Ein paar Tropfen ätherisches Minzöl in einem Fußbad sind nicht nur wohltuend, sondern helfen ebenfalls bei einer Migräneattacke.

Pflanzen und ihre natürlichen Wirkstoffe

  • Eine der bekanntesten Pflanzen ist Baldrian. Er gilt allgemein als entspannend, beruhigt das Nervensystem und das Gehirn. Darüber hinaus ist Baldrian schmerzlindernd. Man kann sich einen Tee zubereiten, indem man 15g Baldrianwurzel in Wasser aufkocht und über Nacht ziehen lässt.
  • Zum Abbau von innerer Unruhe, Stress und Angstzuständen helfen Passionsblumen. Man kann einige Löffel getrocknete Passionsblumen in einem halben Liter Wasser aufkochen und im Verlauf des Tages trinken.
  • Eine weitere Pflanze, deren natürliche Inhaltsstoffe schmerzlindernd wirken, ist die Minze. Sie entspannt ebenfalls das zentrale Nervensystem. Für Tee kocht man die äußersten Spitzen der Pflanze in Wasser auf und trinkt ihn im Tagesverlauf.
  • Rosmarin findet Anwendung bei Menstruationsbeschwerden und kann daher bei zyklusbedingter Migräne einem Anfall vorbeugen. Die Spitzen der Pflanze in Wasser aufkochen 2 Tassen täglich trinken.

Grundsätzlich von Vorteil sind eine gesunde Ernährung, genügend Schlaf und natürlich das Vermeiden bekannter Migräneauslöser.

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...