Kontaktlinsen Hygiene Blind Gefahr
Kontaktlinsen Hygiene Blind Gefahr Africa Studio/Shutterstock.com

Kontaktlinsen – mangelhafte Hygiene kann blind machen

Menschen, die eine Brille tragen, benutzen im Alltag oft auch Kontaktlinsen. Verständlich, denn es gibt ihnen das Gefühl, keine Brille tragen zu müssen und zudem sie sind leicht in der Handhabe. Dabei kommt es aber oftmals vor, dass man die praktische Sehhilfe verwendet, aber nachlässig mit deren Reinigung und der Hygiene wird. Dabei ist dieser Punkt sehr wichtig, denn eine mangelnde Hygiene kann gefährlich für die Augen werden.

Anzeige

Die Kontaktlinse befindet sich zwar fast unsichtbar auf dem Auge, stellt aber für die Hornhaut eine mechanische Belastung dar. Achtet man auf eine gute Passform und ausreichende Hygiene kann man das Risiko für Erkrankungen des Auges zwar verringern, dennoch ist das Tragen von Kontaktlinsen die häufigste Ursache für eine Hornhautentzündung (Keratitis). Keime (Viren, Bakterien, Pilze) dringen dabei in die Hornhaut ein und lösen eine Entzündung aus. Ist das Auge besonders trocken, wird dies zusätzlich begünstigt.

Das folgende sollten Sie deshalb über das Nutzen von Kontaktlinsen wissen:

Fremdkörpergefühl im Auge

Haben sie das Gefühl, dass mit Ihrem Auge etwas nicht in Ordnung ist, es gereizt ist, juckt, gerötet ist oder gar besonders trocken, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen. Generell ist eine frühzeitig diagnostizierte Hornhautentzündung sehr gut behandelbar. In der Regel müssen Sie eine gewisse Schonzeit einhalten, werden dann aber sehr wahrscheinlich wieder Kontaktlinsen tragen können. Warten Sie bei solchen Beschwerden allerdings zu lange mit dem Arztbesuch, können Sie viel riskieren. Eine Keratitis kann Vernarbungen verursachen und bis hin zur Blindheit führen.

Richtige Hygiene

Beachten Sie bei der Hygiene Ihrer Kontaktlinsen einige Regeln, muss es soweit gar nicht kommen. Kontaktlinsen werden auch als Haftschalen bezeichnet und schwimmen auf der Tränenflüssigkeit des Auges. Insbesondere bei weichen Linsen kann es dadurch zu Substanzablagerungen kommen, z.B. Bestandteile aus Kosmetika, aus dem Tränensekret oder Staub. Dies kann das Auge beeinträchtigen.

Tragezeit beachten

Möchten Sie Ihre Kontaktlinsen den ganzen Tag nutzen, sollten Sie ein besonders sauerstoffdurchlässiges Modell wählen. Ihr Augenarzt oder Optiker wird Ihnen bei der Auswahl behilflich sein. Vermeiden Sie es, die Kontaktlinsen die ganze Nacht im Auge zu behalten, es sei denn sie sind dafür extra zugelassen. Denn gerade in der Nacht können sich viele Substanzen im Kunststoffmaterial ablagern.

Immer Hände waschen

Eine Grundregel sollten Sie auf jeden Fall beachten: Legen Sie Ihre Kontaktlinsen ins Auge oder nehmen Sie diese heraus, sollten Sie zuvor immer Ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser waschen. So bekommen Sie keine Keime ins Auge und vermeiden Erkrankungen.

Reiben und Rubbeln

Zu der Linsenhygiene gehört vor allem die mechanische Reinigung. Dazu sollten Sie nach dem Tragen die Linsen in der Handfläche mit Reinigungslösung benetzen und mit Ihrem Finger darauf kreisen. Anschließend verstauen Sie die Linsen mit frischer Desinfektionslösung in dem entsprechenden Aufbewahrungsdöschen.

Anders verläuft dies bei Eintageslinsen. Diese benötigen keine Reinigung, sondern werden nach dem Tragen direkt entsorgt.

Keine Spucke oder Leitungswasser

Beachten Sie, dass Sie Ihre Linsen nicht mit Leitungswasser abspülen oder mit Spucke reinigen. Denn darin befinden sich ebenfalls Viren, Pilze oder Bakterien, durch die Ihr Auge eventuell infiziert werden kann.

Saubere Aufbewahrung

Sehr wichtig ist auch die hygienische Aufbewahrung. Es ist üblich, dass man die Kontaktlinsen in einem entsprechenden Aufbewahrungsgefäß lagert, wenn man sie nicht trägt. Damit diese Gefäße keine “Brutstätte” für Keime werden, sollten Sie auf eine sorgfältige Hygiene achten. Es wird empfohlen das Gefäß alle drei bis sechs Monate auszutauschen. Das Behältnis sollte außerdem jeden Morgen ausgespült und getrocknet werden.

Nicht am falschen Ende sparen

Auch wenn Sie sparen möchten, sollten Sie auf keinen Fall alte und neue Lösungen mischen. Beginnen Sie mit einer neuen Packung, entsorgen Sie am besten alle Reste. Handhaben Sie das auch so mit der Reinigungssubstanz im Döschen.

Schminken und Abschminken

Als Kontaktlinsenträger sollten Sie besonders darauf achten, dass Kosmetik zwar an das Auge kommen darf aber möglichst nicht in das Auge. Denn die Partikel können sich im Kontaktlinsenmaterial ablagern. Beachten Sie folgende Regeln, ist alles in Ordnung: 1. Sie sollten die Kontaktlinsen einsetzen, bevor Sie sich schminken. 2. Schminken Sie sich nicht direkt an der Lidkante. 3. Bevor Sie sich abschminken, nehmen Sie die Kontaktlinsen wieder heraus. Außerdem wird empfohlen wasserfeste Schminke zu benutzen.

Austauschen nicht vergessen

Generell sollten Sie die Haltbarkeit Ihrer Kontaktlinsen beachten. Manche Kontaktlinsen halten nur einen Tag, andere einen Monat und wieder andere können mehrere Jahre getragen werden. Sie sollten die Linsen nicht “übertragen”. Ein regelmäßiger Austausch der Linsen ist gesünder. Außerdem sollten Sie sie regelmäßig von einem Fachmann überprüfen lassen.

 

Anzeige
14%Bestseller Nr. 2
Biofinity Monatslinsen weich, 6 Stück / BC 8.6 mm...
Biofinity Monatslinsen weich, 6 Stück / BC 8.6 mm...
Linsen bleiben feucht und komfortabel; gutes Preis-Leistungsverhaeltnis
25,49 EUR −14% 21,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen weich, 90...
Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen weich, 90...
Die Kontaktlinsen sorgen den ganzen Tag über für scharfe und klare Sicht; Jeden Tag eine neue Kontaktlinse - ganz ohne Reinigung
44,49 EUR
Bestseller Nr. 4
Bausch + Lomb SofLens 59 Monatslinsen, sphärische...
Bausch + Lomb SofLens 59 Monatslinsen, sphärische...
Sichtbare Tönung hilft bei der Handhabung und beim Einsetzen der Kontaktlinsen
14,79 EUR