Rückenschule Rückenschmerzen Vorbeugen Kraft
Rückenschule Rückenschmerzen Vorbeugen Kraft Robert Kneschke/Shutterstock.com

Rückenschule – Wichtige Behandlung – Kraft fürs Kreuz

Seit 2007 gibt es ein neues Konzept mit ganzheitlichem Ansatz für die Rückenschule. Nach dem Motto “Locker und aktiv – der beste Weg zur Rückengesundheit” lernen Patienten ihre Rückenschmerzen durch verschiedene Übungen zu lindern oder sogar der Entstehung entgegen zu wirken.

Psychische Belastungen und Stress führen heute oft zu Rückenschmerzen, auch falsche Bewegungen sind häufig die Ursachen. Das muss heute nicht mehr sein, dafür gibt es die Rückenschulen zur Unterstützung.

Dort bekommen die Patienten neben der Anleitung zu Übungen Informationen, wie der Mensch am besten mit seinem Rücken umgeht.

- Werbung -

Viel Bewegung gegen Rückenschmerzen

Nach neuen Erkenntnissen sollten Patienten mit Schmerzen sich nicht mehr schonen. Nach einer genauen Analyse erarbeitet der Rückenschullehrer mit dem Betroffenen ein individuelles Schulungsprogramm, in dessen Verlauf vermittelt wird, welche Bewegungen helfen und welche nicht.

Damit ungewöhnliche Bewegungen schmerzfrei erscheinen, wird die Rückenmuskulatur etappenweise aufgebaut. Ziel der Bewegungstherapie ist, das der Patient zuhause Übungen alleine durchführen kann um neuen Beschwerden vorzubeugen.

Entspannung des Rückens

Die systematische Entspannung ist ein großes Thema der Rückenschule. Die Anforderungen im Berufsleben sind derart angestiegen, das Stress, Jobunzufriedenheit, Angst und Depression zu den Hauptursachen für Rückenschmerzen zählen.

Diesen psychischen Stress gilt es zu verarbeiten, dann geht es auch dem Rücken der Betroffenen besser.

Bangemachen gilt nicht!

Etwa 20 % aller Rückenbeschwerden sind mit einer schwerwiegenden Erkrankung verbunden, der Rest basiert auf falsche Bewegungen und psychischen Stress.

Rückenschmerzen gehören nicht zuletzt zum Alter, so wie Falten und graue Haare. Normale Rückenschmerzen klingen schnell wieder ab, sobald man den normalen Tagesablauf wieder übernimmt.

In der Rückenschule arbeiten Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten Hand in Hand, um ein optimales Programm für jeden einzelnen Teilnehmer zu erarbeiten.

Ausreichende Informationen helfen den Patienten, eine positive Einstellung zu ihren Beschwerden zu bekommen und sie wissen, wie sie gegen den Schmerz arbeiten können.

Dazu gehören Entspannungsmethoden, Verhaltenstherapie oder kräftigende Körperübungen.

Wenn allerdings Nebenerscheinungen wie Fieber oder Gefühlstörungen in Armen oder Beinen hinzukommen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Hilft mir die Rückenschule wirklich?

Die neue Rückenschule wird mittlerweile oft am Arbeitsplatz angeboten. Der neue bio-psycho-soziale Ansatz in Kombination mit Information, Training und Verhaltenstherapie reduziert nachweislich die beruflichen Fehlzeiten in den Betrieben.

Gezieltes Bewegungstraining hilft nachweislich bei chronischen Schmerzen in den Beruf zurückzukehren. Es ist auf jeden Fall eine große Hilfe an der Rückenschule teilzunehmen.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
figgrs® Rückenfit - 57 Trainingskarten mit 50...
  • GEZIELTES BODYWEIGHT TRAINING - Verbessert Kraft,...
  • GROSSE ÜBUNGSVIELFALT - Das Kartenset enthält 50...
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein