Anzeige
StartSexualitaetFrauScheidenpilz - Ursachen Symptome Behandlung

Scheidenpilz – Ursachen Symptome Behandlung

-

Scheidenpilz – Ursachen Symptome Behandlung

Viele Frauen kennen es, die Schamlippen sind geschwollen und zeigen eine rote Färbung, es juckt im Genitalbereich unerträglich und es tritt unschöner Ausfluss aus – breiten sich Hefepilze im Scheidenbereich aus, wird es wirklich unangenehm.

Ursachen Scheidenpilz

Hefepilze gedeihen besonders gut in dem feuchten und warmen Milieu innerhalb der Scheide. Hefepilze befinden sich ebenso in einer gesunden Scheide, allerdings gut kontrolliert von etlichen Milchsäurebakterien, die für einen pH-Wert von 4 bis zu 4,5 (saure Umgebung) sorgen.

Dieser Schutzmechanismus versagt zum Beispiel dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist (beispielsweise durch übermäßigen Stress oder auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes), überzogener Intimhygiene, Verabreichung von Antibiotika oder Pille sowie bei Hormonschwankungen, wie sie im Verlauf der Schwangerschaft und Menstruation auftreten.

In diesen Fällen verschiebt sich der pH-Wert (pH = pondus Hydrogenii) aufwärts, in den leicht basischen oder neutralen Bereich. Hefepilze, im Besonderen ‘Candida albicans’ können sich nun ungehemmt vermehren: Diagnose Vaginalmykose (Scheidenpilz).

Scheidenpilz Test

Sie haben Symptome für eine Scheidenpilz Infektion, so können sie dies mit einem Test überprüfen. Es ist aber zu Raten Ihren Frauenarzt aufzusuchen und dies mit Ihrem Arzt abzuklären. Eine Behandlung sollte nicht einfach auf Verdacht begonnen werden, daher ist es Ratsam dies vorher mit einem Test abzuklären – Sei es beim Arzt oder selbst zu Hause!

Behandlung von Scheidenpilz

Die unangenehme Scheidenpilz Infektion erfolgreich behandeln

Mit nachfolgenden Tipps lassen sich lästige Hefepilze beseitigen:

  • Grundsätzlich keine Intimlotionen/-sprays, parfümierte sowie aggressive Seifen oder Scheidenspülungen verwenden!
  • Für die tägliche Intimpflege idealerweise pH-neutrale Seifenprodukte nutzen und anschließend die Körperbereiche sehr gut abtrocknen (eventuell sogar föhnen). Die Haut regelmäßig einfetten. So kann verhindert werden, dass die Hefepilze sich noch weiter ausbreiten.
  • Die tägliche Unterwäsche sollte immer luftdurchlässig sein. Diese Belüftung wirkt einem feucht/warmen Milieu entgegen, sodass den Hefepilzen die Grundlage entzogen werden kann.
  • Kamille Sitzbäder können die Beschwerden einer Scheidenpilz Infektion deutlich lindern.
  • Um die Infektion besser und eventuell auch schneller auskurieren zu lassen, kann eine Kürzung der Schamhaare helfen.
  • Während der Infektion mit Hefepilzen sollte auf Sex verzichtet oder mindestens ein Kondom genutzt werden. Falls ungeschützter Verkehr stattfindet, wird der Partner angesteckt. Dieser kann die Infektion später wieder zurückgeben – ein Teufelskreis.
  • Handtücher wie auch Unterwäsche sollten häufiger als üblich gewechselt und mit mindestens 70 Grad Celsius gewaschen werden. Hefepilze werden bei dieser Waschtemperatur abgetötet.

Scheidenpilz Medikamente

Bei hartnäckigen Infektionen können Medikamente verabreicht werden

Bessert sich der Scheidenpilz mithilfe dieser Maßnahmen nicht, können auch Medikamente eingesetzt werden. Im Vorfeld sollte allerdings ein Arzt konsultiert werden, der abklärt, ob die Beschwerden tatsächlich durch Hefepilze verursacht werden.

Juckreiz und/oder Ausfluss kann zum Beispiel auch durch Bakterien entstehen. Fällt die Diagnose positiv aus und die Hefepilze wurden identifiziert können Antimykotika (Antipilzmittel) helfen, die Apotheken auch ohne Rezept verkaufen.

Die Präparate bestehen meistens aus zwei Komponenten, einer Creme für den Genitalbereich sowie einem Scheidenzäpfchen.

Die Anwendung erfolgt normalerweise an drei Tagen. Bleibt auch dies erfolglos, müssen Betroffene sich an ihren behandelnden Arzt wenden.

Hausmittel Scheidenpilz

Die Anwendung von Tampons mit Naturjoghurt soll weder sinnvoll noch sehr hilfreich sein. Ebenso ist nicht gesichert, ob ein Verzicht auf Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt einer Scheidenpilz Infektion entgegenwirken kann.

Scheidenpilz Symptome / Erkennen

Scheidenpilz vorbeugen, erkennen und behandeln | Interview mit Dr. Eva Lehner-Rothe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Letzte Aktualisierung am 7.04.2021 um 06:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 KadeFungin 3 Kombi-Packung Vaginaltabletten und... KadeFungin 3 Kombi-Packung Vaginaltabletten und... 1.537 Bewertungen 11,20 EUR 10,71 EUR
2 Canesten GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme gegen... Canesten GYN 3-Tage-Therapie Vaginalcreme gegen... 568 Bewertungen 10,20 EUR
3 CANESTEN GYN Once Kombi, Vaginaltablette und... CANESTEN GYN Once Kombi, Vaginaltablette und... 318 Bewertungen 14,85 EUR 14,29 EUR
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Letzte Aktualisierung am 7.04.2021 um 06:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API