Fingernägel Gesundheit Schönheit Tipps
Tania Zbrodko/shutterstock.com

Gesunde Fingernägel – Die 8 Besten Tipps zur Pflege

Die Fingernägel gelten als kleine Schutzschilder für die Fingerspitzen. Die Fingernägel halten schädliche Einflüsse von den Fingerspitzen fern. Allerdings werden von vielen die Fingernägel nicht mit dem Maß an Sorgfalt behandelt, das ihnen zusteht und das den Schutz der Fingerspitzen auf Dauer garantiert.

Fingernägel werden zum Beispiel einfach in Spülwasser getunkt und mit Chemikalien behandelt. Dabei sind der Schutz und die Gesundheit der Fingernägel sehr wichtig auch für den Schutz und die Gesundheit der Fingerspitzen.

Hintergrund der Pflege der Fingernägel ist vor allem, dass diese auch gestärkt werden sollen. Zudem sollten Fingernägel auch gut aussehen. Denn das macht einen gepflegten Eindruck. Hier die Tipps, wie man Fingernägel schützen und pflegen kann:

- Werbung -

Schöne Nägel durch die richtige Ernährung

Wer brüchige und splitternde Fingernägel hat, der kann unter Umständen unter einer Mangelerscheinung leiden. Es ist deshalb darauf zu achten, dass auf der Speiseplan ausgewogen ist und die Lebensmittel reich sind an Vitaminen, Kalzium, Eisen und Biotin ist. Nahrungsergänzungen wie Biotin oder auch Siliziumpräparate sollten möglichst zusätzlich eingenommen werden. Dies ist der Nagelgesundheit sehr zuträglich.

Chemikalien meiden

Die Fingernägel kommen fast täglich mit Chemikalien in Berührung. Dies fängt schon bei der Creme an, geht über Seife und Duschgel über Kosmetikprodukte bis hin zu den richtig scharfen Haushaltsreinigern. Diese Chemikalien greifen mit der Zeit die Fingernägel an bzw. trocknen sie aus, was sie anfällig macht gegen Erkrankungen. Auf Nagellackentferner sollte man möglichst gänzlich verzichten.

Nagelhärter und Nagellack

Auch wenn es auf den ersten Blick sinnvoll klingen mag: Nagelhärter sollte man auf keinen Fall auf die Nägel aufbringen. Bei dem Wirkstoff, der in diesen Produkten enthalten ist, handelt es sich in der Regel um Formaldehyd, eine Chemikalie, die in die Hornzellen eindringt und sie zwar festigt. Doch vor einem übermäßigen Gebrauch von einem Nagelhärter wird dringend gewarnt. Formaldehyd kann nämlich Allergien auslösen und sogar Krebs. Gleiches gilt für Nagellack!

Handschutz verwenden

Wenn man die Verwendung von Chemikalien nicht vermeiden kann, wie bei der Haushaltsreinigung, sollten Schutzhandschuhe getragen werden. So wird effektiv vermieden, dass die Fingernägel von den Substanzen angegriffen werden. Gleichzeitig besteht für die Hände dadurch ein Hautschutz.

Pflege

Auch bei der Pflege der Nägel selbst kann man sehr viel falsch machen. Wichtig ist, dass die Fingernägel schonend gepflegt werden. Das heißt man sollte ein aggressives und zu häufiges Schneiden vermeiden und schon gar nicht die Nägel abreißen oder gar abbeißen. Vor allem das Zurückschieben des Nagelhäutchens sollte sehr sorgsam geschehen. Mit der Schere sollte man die Fingernägel nicht kürzen. Lieber dafür eine Feile verwenden. Doch dann bitte statt einer Metallfeile besser eine Sandblattfeile. Und wichtig: Immer in eine Richtung feilen – und zwar hin zur Nagelspitze.

Immer eincremen nach dem Waschen

Da zur täglichen Hygiene das Hände waschen gehört und auch das Duschen, werden auch regelmäßig die Fingernägel nass. Neben dem ordentlichen Abtrocknen ist es wichtig, dass die Fingernägel möglichst nach jeder Handwäsche bzw. jedem Duschgang eingecremt werden. Dafür gibt es spezielle Pflegecremes. Eine Dose davon sollte immer griffbereit neben dem Waschbecken stehen.

Schlammpackungen und Massagen

Neben täglichen Eincremen sollte man seinen Nägeln auch mindestens einmal am Tag eine besondere Pflege gönnen – und zwar eine Massage. Dafür verwendet man am besten spezielles Nagelöl. Verwenden kann man auch Oliven- oder Mandelöl. Wichtig ist es bei der Massage, dass der Nagel und der umliegende Nagelfalz damit eingeölt werden. Auch Schlammpackungen, also Heilerde, können für die Nagelpflege empfohlen werden.

Schüßlersalze bei Bruchnägeln

Wer große Probleme mit brüchigen Nägel hat, der sollte den Rat von einem Therapeuten oder Arzt suchen, der sich mit der Anwendung von Schüßlersalzen auskennt. Diese beraten über Auswahl und Dosierung. Als besonders gut geeignet für Fingernägel gelten die Schüßlersalze Nr. 3, 5, 8 und 10.

Häufige Leserfragen zum Thema “Gesunde Fingernägel”

1. Was sind die Anzeichen für gesunde Fingernägel?

Gesunde Fingernägel sind in der Regel glatt und haben eine einheitliche Farbe. Sie sollten eine feste Struktur haben und ohne Risse, Vertiefungen oder Furchen sein. Der Übergang vom Nagelbett zum Fingernagel sollte klar definiert sein, und das Nagelbett selbst sollte eine gesunde rosafarbene Farbe haben.

2. Welche Lebensmittel unterstützen gesunde Fingernägel?

Verschiedene Nährstoffe können zur Gesundheit Ihrer Fingernägel beitragen. Dazu gehören Biotin, Vitamin E, Eisen und Zink. Lebensmittel, die diese Nährstoffe enthalten, umfassen Eier, Nüsse und Samen, dunkelgrünes Blattgemüse, Vollkornprodukte, und mageres Fleisch. Es ist auch wichtig, ausreichend Wasser zu trinken, um die Hydratation der Nägel zu unterstützen.

3. Wie kann ich brüchige Fingernägel verhindern?

Brüchige Fingernägel können durch mehrere Faktoren verursacht werden, einschließlich häufigem Wasserkontakt, chemischer Exposition und Mangelernährung. Einige Tipps zur Vorbeugung brüchiger Nägel sind:

  • Vermeiden Sie es, Ihre Hände zu oft zu waschen und verwenden Sie immer Handschuhe, wenn Sie mit Chemikalien arbeiten oder abwaschen.
  • Halten Sie Ihre Nägel kurz und feilen Sie sie regelmäßig, um Risse und Spalten zu vermeiden.
  • Verwenden Sie eine Handcreme oder Nagelöl, um Ihre Nägel und Nagelhaut zu befeuchten.

4. Welche Gewohnheiten sollte ich vermeiden, um meine Fingernägel gesund zu halten?

Es gibt mehrere Gewohnheiten, die Ihre Fingernägel schädigen können. Dazu gehören:

  • Nagelkauen: Dies kann dazu führen, dass Bakterien aus dem Mund in den Nagel und das Nagelbett gelangen, was zu Infektionen führen kann.
  • Die Verwendung von harten Nagellackentfernern: Diese können die Nägel austrocknen und brüchig machen.
  • Maniküre-Werkzeuge nicht sterilisieren: Dies kann zu einer Infektion führen, wenn das Werkzeug zuvor auf einem infizierten Nagel verwendet wurde.
Anzeige
Bestseller Nr. 1
SANTE Naturkosmetik Nail & Cuticle Oil,...
  • Intensiv-Pflegeöl für Nagel und die umliegende Nagelhaut...
  • Mit natürlichen Inhaltstoffen und einem Blend u.a. aus...
15%Bestseller Nr. 2
Essie Nagelöl apricot nail & cuticle oil mit...
  • Feuchtigkeit spendendes Nagelpflegeöl für eine weiche,...
  • Bequeme Nagelhautpflege überall: Fächerpinsel zum leichten...
Bestseller Nr. 3
LALILL Nail Cuticle Oil 75ml - Himbeere...
  • Das feine schön duftende Produkt ist in einer Glassflasche,...
  • Ideal für Nagel & Nagelhaut-Behandlungen – zur...
10%Bestseller Nr. 4
essie on a roll apricot nail & cuticle oil,...
  • Das Nagelöl besticht mit einer praktischen Reisegröße...
  • Das on a roll apricot nail & cuticle oil versorgt sowohl...