Kürbiskerne Heilkraft Grün Anwendung Heilwirkung
Kürbiskerne Heilkraft Grün Anwendung Heilwirkung (neil langan/Shutterstock.com)

Kürbiskerne – Kalorien Nährwerte Wirkung Gesundheit

Vorteile von Kürbiskernen

Anzeige

Entdecken Sie die erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile von Kürbiskernen!

Kürbiskerne enthalten viele gesundheitsfördernde Nährstoffe, darunter Zink, Magnesium, Eisen, Vitamin E und Ballaststoffe. Sie liefern auch Protein, das hilft, starke Muskeln und Knochen aufzubauen.

Sie sind voller Nährstoffe.

Kürbiskerne sind eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine A, B6, C, D, E, K, Folsäure, Kalzium, Phosphor, Kalium, Kupfer, Mangan, Selen und Zink. Diese Nährstoffe tragen zur Erhaltung gesunder Haut, Haare, Nägel und Zähne bei. Kürbiskerne enthalten auch Omega-3-Fettsäuren, die helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Herz-Kreislauf-Funktion zu verbessern.

Sie haben einen besonders hohen Gehalt an

Zink, Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Phosphor, Kalium, Kalzium, Vitamin A, B6, Vitamin E und Vitamin C.

Kürbiskerne sind eine gute Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe und essentielle Aminosäuren. Sie sind auch reich an Antioxidantien wie Beta-Carotin, Lutein, Zeaxanthin und Lycopin. Kürbiskerne sind auch eine gute Quelle für Mineralien wie Magnesium, Phosphor, Kalium und Natrium.

Sie enthalten Omega-3-Fettsäuren.

Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Nährstoffe, die zur Erhaltung gesunder Haut, Haare und Nägel beitragen. Diese Fette sind auch für die Entwicklung und Funktion des Gehirns notwendig.

Sie helfen, den Cholesterinspiegel zu senken

Der regelmäßige Verzehr von Kürbiskernen kann helfen, den schlechten Cholesterinspiegel im Körper zu senken. Dies liegt daran, dass diese Samen hohe Mengen an Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Sie steigern die Energie

Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Nährstoffe, die in Fischöl enthalten sind. Diese Fette sind auch in einigen Nüssen und Samen wie Leinsamen, Walnüssen und Kürbiskernen enthalten. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die mehr Lebensmittel essen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, tendenziell einen niedrigeren Blutdruck und Triglyceridspiegel haben

Gesundheitlicher Nutzen

Wirkung von auf die Gesundheit

Lagerung

Zubereitung

Dosierung & Empfohlene Menge

Nährwerte Vitamine Mineralstoffe Gehalt

Die Nährwerte unterliegen Schwankungen, da Anbau Art und Anbau Dauer sowie die Lagerung den Gehalt von Mineralien und Vitaminen beeinflussen. Daher sollte auf BIO Produkte zurückgegriffen werden, da diese wissenschaftlich Belegt oft die höchsten Werte von Nährstoffen besitzen. 

Brennwert (Kilojoule (kJ))

Der Brennwert von Lebensmitteln gibt an, wieviel Energie (Kilojoule (kJ)) der menschliche Körper durch Verstoffwechselung gewinnen kann. Angegeben wird der Brennwert in Kilojoule (kJ) pro 100g

Da der Brennwert aber oft nur ein errechneter Durchschnittswert ist und die Verstoffwechselung von Mensch zu Mensch aufgrund zum Beispiel des Alters unterschiedlich sein kann, sollte man die Brennwert Angaben eher als Richtwert betrachten.

Der Gesamte Brennwert eines Lebensmittels ergibt sich aus der Addition des Energiegehaltes der einzelnen Nährstoff Komponenten, wie Fett ( 1g Fett – Brennwert 9 kcal) Kohlenhydrate ( 1g Kohlenhydrate – Brennwert 4 kcal), Protein (Eiweiß) ( 1g Protein – Brennwert 4 kcal) und Ballaststoffe ( 1g Ballaststoffe – Brennwert 2 kcal).

Lagerung & Aufbewahrung und Zubereitung

Bei der Aufbewahrung (Lagerung) und Zubereitung des Lebensmittel variiert der Vitamingehalt, so dass trotz Auswahl der richtigen Nahrungsmittel ein Vitaminmangel (Hypovitaminose) entstehen kann. So haben zum Beispiel Nahrungsmittel, die unmittelbar nach der Ernte Tiefgefroren werden laut Studien einen höheren Vitamin- und Nährstoffgehalt. 

Bio Anbau – Bio Produkte

Es sollte nach Möglichkeit darauf geachtet werden, Bio Produkte zu verwenden, da sie in den meisten Fällen einen höheren Vitamin und Mineralstoffgehalt besitzen. Ebenfalls hat die Anbau dauer Einfluss auf die Potenz der Pflanze, was allerdings recht schwer nachvollziehbar für den Verbraucher ist.

Ebenfalls hat der Bio Anbau folgende Vorteile 

  • Weniger Nitratgehalt.
  • Keine  Rückstände von Pflanzenschutzmittel.
  • Mehr wertvolle Inhaltsstoffe.
  • Meist intensiverer Geschmack.
  • Schonung der Umwelt.

Nährstoffe por 100g Kürbiskerne:

Nährwerte:

  • Kalorien: 612 kcal
  • Brennwert: 2560,6 kJ
  • Protein: 29 g
  • Kohlenhydrate: 11 g
  • Fett: 47 g
  • Cholesterin: 0 mg
  • Ballaststoffe: 6 g

Vitamine:

  • Vitamin A: 7 µg
  • Vitamin D: 0 µg
  • Vitamin E: 4 mg
  • Vitamin K: 0 µg
  • Vitamin B1: 0,2 mg
  • Vitamin B2: 0,2 mg
  • Vitamin B3: 9,7 mg
  • Vitamin B5: 0,6 mg
  • Vitamin B6: 0,1 mg
  • Biotin: 10 µg
  • Vitamin B9: 50 µg
  • Vitamin B12: 0 µg
  • Vitamin C: 0,2 mg

Mineralstoffe:

  • Natrium: 80 mg
  • Kalium: 500 mg
  • Kalzium: 51 mg
  • Magnesium: 534 mg
  • Phosphor: 1144 mg
  • Eisen: 11,2 mg
  • Zink: 7,4 mg
  • Kupfer: 1,4 mg
  • Mangan: 1 mg
  • Fluor: 0,1 mg
  • Jod: 12 µg

Häufige Leserfragen zum Thema

Was passiert, wenn man jeden Tag Kürbiskerne isst?

Die in den Kürbiskernen enthaltenen Nährstoffe Zink, Kalium und Selen kräftigen generell die Blasenmuskulatur und mildern Reizzustände. Dabei wirkt das Kalium zusätzlich entwässernd. Zudem enthalten Kürbiskerne besonders viel Magnesium, circa 535 Milligramm pro 100 Gramm. Gemeinsam mit den Phyto-Sterinen kann das Magnesium den Blutdruck stabilisieren.

Um von den gesunden Wirkstoffen der Kürbiskerne zu profitieren, sollte der Anwender pro Tag etwa 30 Gramm verzehren. Dies entspricht zugleich ein bis drei Esslöffel vom Kürbiskernöl.

Wie viel Kürbiskerne pro Tag?

Es empfiehlt sich, jeden Tag circa zwei bis drei Esslöffel Kürbiskerne einzunehmen. So profitieren die Nutzer am besten von den wertvollen Inhaltsstoffen.

Bleiben die Anwender ungefähr bei jener Mengenangabe, ist dies sehr gesund – zu viele Kürbiskerne jedoch machen sich schnell auf mit den vielen Kalorien bemerkbar. Die Kerne enthalten, wie alle Kerne und Nussarten, viel Fett und sollten aus diesem Grund nicht in großen Mengen gegessen werden.

Wie viele Kürbiskerne sind gesund?

Damit sie Anwender alle Mineralien und Nährstoffe aus den Kürbiskernen optimal einnehmen können, verzehren diese die Kerne am besten getrocknet oder roh. Eine Menge von etwa zwei bis drei Esslöffeln jeden Tag wird hierfür empfohlen. Dabei sollten die Nutzer darauf achten, dass die Kerne weder abgestanden noch muffig riechen, denn dies kann ein Zeichen für den Pilzbefall sein.

Kann man Kürbiskerne pur essen?

Kürbiskerne können generell sehr gut roh gegessen werden, schmecken jedoch besonders lecker, wenn diese geröstet sind. Um die Kerne zu rösten, werden diese in geschmolzener Butter oder Olivenöl geschwenkt und mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürze verfeinert, was je nach Geschmack erfolgt. Dazu werden die Kerne auf einem Backblech verteilt und dann im Ofen bei 150 Grad Celsius für 30 bis 40 Minuten gebacken, bis diese knusprig und braun sind.

Kürbiskerne sollte der Anwender jedoch nicht mit der Schale verzehren. Dies ist zwar nicht gesundheitsschädlich – ein gutes Geschmackserlebnis werden die Nutzer jedoch nicht haben.

Dies liegt vor allem daran, dass die Schalen der Kerne recht strohig und fest sind.

Anzeige
10%Bestseller Nr. 1
Amazon-Marke: Happy Belly Kürbiskerne 4 x 350gr
Amazon-Marke: Happy Belly Kürbiskerne 4 x 350gr
Kürbiskerne; Hoher Ballaststoffgehalt; Hoher Proteingehalt; Für eine vegetarische und vegane Ernährung geeignet
11,83 EUR −10% 10,66 EUR
Bestseller Nr. 3
Naturix24 – Steierische Kürbiskerne schalenlos...
Naturix24 – Steierische Kürbiskerne schalenlos...
reine Kürbiskerne aus österreich; ohne künstliche Zusätze; ohne Konservierungsstoffe; aus kontrolliertem Anbau
13,99 EUR