Kornblume - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze
Kornblume - Wirkung & Anwendung - Wirkstoffe der Pflanze angelpicssaw/shutterstock.com

Kornblume – Wirkung & Anwendung – Wirkstoffe der Pflanze

Willst du deine allgemeine Gesundheit und dein Wohlbefinden verbessern? Die Kornblume könnte die Antwort sein. Die Kornblume ist eine vielseitige Pflanze, die traditionell als Heilmittel verwendet wird und für ihre zahlreichen positiven Wirkungen auf den Körper bekannt ist. Mit ihren Wirkstoffen wie Flavonoiden, Saponinen und Cumarinderivaten wird die Kornblume seit Jahrhunderten wegen ihrer starken Eigenschaften geschätzt. In diesem Artikel gehen wir im Detail auf die potenziellen Vorteile dieser beliebten Pflanze ein und zeigen dir, wie du sie sicher in deine eigene Kur einbauen kannst. Lies weiter, um mehr über diese uralte Naturheilpflanze zu erfahren!

Lateinische Bezeichnung:

Volksnamen:

Pflanzenteil Verwendung für Arzneimittel:

Drogenbezeichnung:

Botanik:

Anbau und Ernte:

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe:

Heilwirkung:

Anwendung:

Hausmittel:

Gewürz:

Nebenwirkungen:

Rezept:

Häufige Leserfragen zum Thema

Ist die Kornblume winterhart?

Nein, Kornblumen sind nicht winterhart. Bei dieser Blumenart handelt es sich um einjährige Pflanzen, die im Folgejahr nicht wieder austreiben, sondern neu angesät werden müssen. Bereits zu Beginn des Winters, aber vor allem beim Auftreten des ersten Frostes, vergehen die Blumen. Einzig die Samen überstehen die kalte Jahreszeit und können im darauffolgenden Frühjahr wieder austreiben.

Was bewirken Kornblumen?

Kornblumen enthalten eine Vielzahl an medizinisch relevanten Inhaltsstoffen und haben ihre Bezeichnung als Heilpflanze durchaus verdient. Besonders die in enthaltenen Stoffe, wie zum Beispiel Bitterstoffe und die als Pflanzenfarbstoff bezeichneten Flavonoide, haben eine antibakterielle Wirkung und können bei Problemen mit der Verdauung helfen. Weiters kann man Kornblumen auch als Tee konsumieren, oder bei Erkältungen die warmen Dämpfe inhalieren.

- Werbung -

Wie lange blühen Kornblumen?

Das Aussäen der Samen sollte in den Monaten zwischen März und Juni erfolgen, wobei die Samen direkt ins Beet gesät werden können. Bereits nach etwa 2 Wochen kommt es zur Keimung. Die Hauptblütezeit beschränkt sich auf den Zeitraum von März bis Oktober. Mit Auftreten des ersten Nachfrostes vergehen die Kornblumen. Sie müssen im Folgejahr neu ausgesät werden, da es sich um einjährige Pflanzen handelt.

Ist die Kornblume giftig?

Kornblumen sind nicht giftig, ganz im Gegenteil, sie erlangen immer mehr Bedeutung als Heilpflanze, da sie über eine Reihe von medizinisch relevanten Inhaltsstoffen verfügen. Diese Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Bitterstoffe oder Gerbstoffe, haben antibakterielle Wirkung und können überdies auch zum Lindern von Verdauungsproblemen und Hautausschlägen verwendet werden. Kornblumen sind essbar und eignen sich ausgezeichnet als zusätzliche Geschmacksnote für verschiedene Salatsorten.

Anzeige
13%Bestseller Nr. 1
Wilde Kornblume
  • Dauerblüher
  • die Blüten werden stark von Bienen, Hummeln und...
Bestseller Nr. 2
Blumigo Mohnkapseln getrocknet im Bund - Mind. 15...
  • 🍂 100 % Natur: Trockenblumen aus echten Blumen. Die...
  • 🍂 Lange Haltbarkeit: Trockenblumen haben eine unbegrenzte...
Bestseller Nr. 3
Fairvital | Kapuzinerkresse Kapseln - Tropaeolum...
  • ✔ Fairvital DEUTSCHE QUALITÄT: Tagesdosis: 3 Kapseln pro...
  • ✔ BIOVERFÜGBAR & OHNE: Gluten, Lactose, Fructose,...
Bestseller Nr. 4
Kalifornischer Mohn Tabletten - 330 mg Wirkstoff,...
  • Kalifornischer Mohn Tabletten mit 330 mg Wirkstoff: Jede...
  • Goldmohn-Tabletten: Unsere Tabletten enthalten den...