Sonnenblumenkerne Heilkraft Nahrungsmittel Gesundheit Heilwirkung
Nataliia Melnychuk/Shutterstock.com

Sonnenblumenkerne – Kalorien Nährwerte Wirkung Gesundheit

Gesundheitsnutzen:

Nährwerte Vitamine Mineralstoffe Gehalt

Die Nährwerte unterliegen Schwankungen, da Anbau Art und Anbau Dauer sowie die Lagerung den Gehalt von Mineralien und Vitaminen beeinflussen. Daher sollte auf BIO Produkte zurückgegriffen werden, da diese wissenschaftlich Belegt oft die höchsten Werte von Nährstoffen besitzen. 

Anzeige

Brennwert (Kilojoule (kJ))

Der Brennwert von Lebensmitteln gibt an, wieviel Energie (Kilojoule (kJ)) der menschliche Körper durch Verstoffwechselung gewinnen kann. Angegeben wird der Brennwert in Kilojoule (kJ) pro 100g

Da der Brennwert aber oft nur ein errechneter Durchschnittswert ist und die Verstoffwechselung von Mensch zu Mensch aufgrund zum Beispiel des Alters unterschiedlich sein kann, sollte man die Brennwert Angaben eher als Richtwert betrachten.

Der Gesamte Brennwert eines Lebensmittels ergibt sich aus der Addition des Energiegehaltes der einzelnen Nährstoff Komponenten, wie Fett ( 1g Fett – Brennwert 9 kcal) Kohlenhydrate ( 1g Kohlenhydrate – Brennwert 4 kcal), Protein (Eiweiß) ( 1g Protein – Brennwert 4 kcal) und Ballaststoffe ( 1g Ballaststoffe – Brennwert 2 kcal).

Lagerung & Aufbewahrung und Zubereitung

Bei der Aufbewahrung (Lagerung) und Zubereitung des Lebensmittel variiert der Vitamingehalt, so dass trotz Auswahl der richtigen Nahrungsmittel ein Vitaminmangel (Hypovitaminose) entstehen kann. So haben zum Beispiel Nahrungsmittel, die unmittelbar nach der Ernte Tiefgefroren werden laut Studien einen höheren Vitamin- und Nährstoffgehalt. 

Bio Anbau – Bio Produkte

Es sollte nach Möglichkeit darauf geachtet werden, Bio Produkte zu verwenden, da sie in den meisten Fällen einen höheren Vitamin und Mineralstoffgehalt besitzen. Ebenfalls hat die Anbau dauer Einfluss auf die Potenz der Pflanze, was allerdings recht schwer nachvollziehbar für den Verbraucher ist.

Ebenfalls hat der Bio Anbau folgende Vorteile 

  • Weniger Nitratgehalt.
  • Keine  Rückstände von Pflanzenschutzmittel.
  • Mehr wertvolle Inhaltsstoffe.
  • Meist intensiverer Geschmack.
  • Schonung der Umwelt.

Nährstoffe Sonnenblumenkern frisch (100g)

Nährwerte:

  • Kalorien: 592 kcal
  • Brennwert: 2476,9 kJ
  • Protein: 25 g
  • Kohlenhydrate: 8,3 g
  • Fett: 48 g
  • Cholesterin: 0 mg
  • Ballaststoffe: 6,3 g

Vitamine:

  • Vitamin A: 5 µg
  • Vitamin D: 0 µg
  • Vitamin E: 3,5 mg
  • Vitamin K: 0 µg
  • Vitamin B1: 2 mg
  • Vitamin B2: 0,2 mg
  • Vitamin B3: 10,3 mg
  • Vitamin B5: 3,6 mg
  • Vitamin B6: 0,8 mg
  • Biotin: 10 µg
  • Vitamin B9: 100 µg
  • Vitamin B12: 0 µg
  • Vitamin C: 0 mg

Mineralstoffe:

  • Natrium: 3 mg
  • Kalium: 700 mg
  • Kalzium: 100 mg
  • Magnesium: 400 mg
  • Phosphor: 705 mg
  • Eisen: 6,5 mg
  • Zink: 5,1 mg
  • Kupfer: 2,5 mg
  • Mangan: 2,2 mg
  • Fluor: 0,1 mg
  • Jod: 14 µg

Häufige Leserfragen zum Thema Sonnenblumenkerne und Gesundheit

Wie viele Sonnenblumenkernen darf man am Tag essen?

Es gibt keine spezifischen Richtlinien dafür, wie viele Sonnenblumenkerne Sie pro Tag essen können, aber es wird allgemein empfohlen, dass Sie nicht mehr als 30 Gramm Kerne pro Tag essen. Das entspricht etwa 1/4 Tasse Kerne.

Sonnenblumenkerne sind eine gute Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe und gesunde Fette und eignen sich daher hervorragend als Snack. Da sie aber auch viele Kalorien und Fette enthalten, ist es wichtig, es nicht zu übertreiben. Eine kleine Handvoll als Teil einer ausgewogenen Ernährung zu genießen, ist wahrscheinlich völlig in Ordnung. Wenn Sie jedoch versuchen, Gewicht zu verlieren oder Ihren Blutzuckerspiegel in den Griff zu bekommen, sollten Sie Ihren Verzehr in Grenzen halten.

Welche Wirkung haben Sonnenblumenkerne?

Sonnenblumenkerne sind eine gute Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe und gesunde Fette. Außerdem enthalten sie wichtige Antioxidantien, darunter Vitamin E, Selen und Lignane. Lignane können das Risiko von Brustkrebs und anderen hormonbedingten Krebsarten verringern.

Sonnenblumenkerne sind eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren auf pflanzlicher Basis. Diese Fettsäuren sind gut für die Gesundheit des Herzens und können helfen, Entzündungen im Körper zu verringern. Sonnenblumenkerne sind auch eine gute Quelle für Zink, Magnesium und Kalium.

Warum sind Sonnenblumenkerne so gesund?

Sonnenblumenkerne sind eine hervorragende Quelle für Antioxidantien, darunter die Phenolsäuren Kaffeesäure und Chlorogensäure. Diese Antioxidantien fangen schädliche Toxine und Nebenprodukte ab, die die Zellen schädigen und zu Entzündungen und Alterung führen können. Außerdem sind Sonnenblumenkerne eine gute Quelle für Vitamin E, das ebenfalls ein Antioxidans ist.

Sonnenblumenkerne sind auch eine gute Quelle für Magnesium. Dieser Mineralstoff ist wichtig für viele enzymatische Reaktionen im Körper, einschließlich derer, die an der Energieproduktion beteiligt sind. Magnesium ist auch für die Aufrechterhaltung einer guten Nervenfunktion und zur Vorbeugung von Muskelkrämpfen notwendig.

Sind Sonnenblumenkerne gut für Cholesterin?

Sonnenblumenkerne sind arm an gesättigten Fetten und enthalten kein Cholesterin. Sie sind eine gute Quelle für Vitamin E, Thiamin, Niacin, Folsäure, Magnesium, Phosphor und Zink. Außerdem sind Sonnenblumenkerne eine gute Quelle für gesunde Fette, einschließlich einfach und mehrfach ungesättigter Fettsäuren. Diese gesunden Fette können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel im Blut zu verbessern und vor Herzkrankheiten zu schützen.

Anzeige
4%Bestseller Nr. 1