Progesteron Ratgeber - Wirkung Funktion das Schwangerschafts Hormon
Progesteron Ratgeber - Wirkung Funktion das Schwangerschafts Hormon Mind Pixell/shutterstock.com

Progesteron Ratgeber – Wirkung Funktion das Schwangerschafts Hormon

Progesteron wird oft als Schwangerschaftshormon bezeichnet und spielt sowohl in der weiblichen als auch in der männlichen Physiologie eine wichtige Rolle. Es ist für die Regulierung Ihrer Hormone und für das reibungslose Funktionieren der Fortpflanzung verantwortlich. Bei Frauen bereitet es den Körper auf die Empfängnis vor und fördert die gesunde Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft, indem es dafür sorgt, dass alle notwendigen Nährstoffe aus dem Körper der Mutter zu ihrem Baby gelangen. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, was genau dieses unglaublich wichtige Schwangerschaftshormon bewirkt, dann lesen Sie weiter! In diesem Beitrag erhalten Sie einen aufschlussreichen Ratgeber über die Wirkung, Funktion und Bedeutung von Progesteron im Körper einer Frau während der Schwangerschaft.

Was ist Progesteron?

Progesteron ist ein natürlich vorkommendes Hormon, das in erster Linie von den Eierstöcken bei Frauen produziert wird. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Menstruationszyklus und der Schwangerschaft.

Während des Menstruationszyklus steigt die Produktion von Progesteron nach dem Eisprung an, um die Gebärmutterschleimhaut für eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten. Wenn keine Schwangerschaft stattfindet, sinkt der Progesteronspiegel und es kommt zur Menstruation.

Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel an, um die Gebärmutterschleimhaut aufrechtzuerhalten und die Geburt zu unterstützen.

- Werbung -

Progesteron kann auch synthetisch hergestellt werden und wird zur Behandlung von Menstruationsbeschwerden, Unfruchtbarkeit, Endometriose und in der Hormonersatztherapie eingesetzt.

Was ist ein Menstruationszyklus

Der Menstruationszyklus ist ein regelmäßiger, wiederkehrender Prozess im weiblichen Körper, der sich normalerweise alle 28 bis 32 Tage wiederholt. Der Menstruationszyklus beginnt am ersten Tag der Menstruation und endet am ersten Tag der nächsten Menstruation.

Während des Menstruationszyklus produzieren die Eierstöcke Hormone wie Östrogen und Progesteron, die den Zyklus steuern. Der Menstruationszyklus kann in vier Phasen unterteilt werden:

  • Menstruationsphase: Beginnend am ersten Tag der Menstruation, in der die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird.
  • Follikelphase: Nach der Menstruationsphase beginnt die Follikelphase, in der die Eierstöcke ein Ei in einem Follikel heranreifen lassen.
  • Ovulationsphase: Etwa in der Mitte des Zyklus, normalerweise um den 14. Tag, tritt der Follikel auf und gibt das reife Ei frei, das dann durch den Eileiter in die Gebärmutter wandert. Dies ist die Ovulationsphase.
  • Lutealphase: Nach der Ovulationsphase beginnt die Lutealphase, in der der Follikel in ein Corpus luteum umgewandelt wird und Progesteron produziert, um die Gebärmutterschleimhaut für eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten. Wenn keine Schwangerschaft eintritt, sinkt der Progesteronspiegel und es kommt zur Menstruation, und der Menstruationszyklus beginnt von vorne.

Die Wirkung von Progesteron

Progesteron hat mehrere Wirkungen im Körper, insbesondere im weiblichen Fortpflanzungssystem. Die wichtigsten Wirkungen von Progesteron sind:
  1. Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut: Progesteron unterstützt das Wachstum und die Verdickung der Gebärmutterschleimhaut während des Menstruationszyklus. Wenn eine Schwangerschaft eintritt, hilft Progesteron, die Gebärmutterschleimhaut aufrechtzuerhalten und das Wachstum des Fötus zu unterstützen.
  2. Regulierung des Menstruationszyklus: Progesteron spielt eine Schlüsselrolle bei der Regulierung des Menstruationszyklus, indem es mit Östrogen interagiert und die Freisetzung von Gonadotropinen hemmt, die für den Eisprung und die Fortpflanzungsfähigkeit wichtig sind.
  3. Schwangerschaftserhaltung: Progesteron ist ein wichtiger Hormon während der Schwangerschaft und unterstützt die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft, indem es das Wachstum des Fötus fördert und die Gebärmutterschleimhaut vor dem Abstoßen schützt.
  4. Entspannung der Gebärmutter: Progesteron entspannt die glatten Muskeln der Gebärmutter, um die Wahrscheinlichkeit von vorzeitigen Wehen und Fehlgeburten zu reduzieren.
  5. Verbesserung der Knochengesundheit: Progesteron kann die Knochengesundheit verbessern, indem es den Knochenabbau hemmt und den Knochenaufbau unterstützt.
  6. Regulation von Stress und Angst: Progesteron kann auch eine beruhigende Wirkung haben und Stress und Angst reduzieren.

Diese Wirkungen von Progesteron können bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen und Störungen, wie Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden, Endometriose und in der Hormonersatztherapie eingesetzt werden.

Symptome eines Progesteronmangels

Ein Mangel an Progesteron kann zu verschiedenen Symptomen führen, insbesondere im Zusammenhang mit dem weiblichen Fortpflanzungssystem. Einige häufige Symptome eines Progesteronmangels sind:
  1. Unregelmäßige Menstruationszyklen: Ein Mangel an Progesteron kann zu unregelmäßigen oder fehlenden Menstruationszyklen führen.
  2. Schmerzhafte Menstruation: Ein Mangel an Progesteron kann auch zu stärkeren oder schmerzhafteren Menstruationsblutungen führen.
  3. Unfruchtbarkeit: Da Progesteron für den Eisprung und die Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut für die Einnistung eines befruchteten Eies wichtig ist, kann ein Mangel an Progesteron zu Unfruchtbarkeit führen.
  4. Prämenstruelles Syndrom (PMS): Ein Progesteronmangel kann auch zu Symptomen des prämenstruellen Syndroms (PMS) führen, wie z.B. Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und Brustspannen.
  5. Hitzewallungen und Nachtschweiß: Ein Progesteronmangel kann auch zu Hitzewallungen und Nachtschweiß führen, ähnlich wie bei den Wechseljahren.
  6. Geringere Libido: Ein Mangel an Progesteron kann auch zu einer geringeren Libido oder sexuellen Lust führen.
  7. Schlafstörungen: Ein Progesteronmangel kann auch zu Schlafstörungen, wie z.B. Schlaflosigkeit, führen.

Diese Symptome können auch bei anderen gesundheitlichen Problemen auftreten, daher ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Progesteron Testen

Es gibt verschiedene Methoden, um den Progesteronspiegel im Körper zu testen. Der am häufigsten verwendete Test ist der Bluttest, der den Progesteronspiegel im Blut misst. Dieser Test wird normalerweise während des Menstruationszyklus durchgeführt, um den Progesteronspiegel in der Lutealphase zu messen.

Ein weiterer Test ist der Speicheltest, der den Progesteronspiegel im Speichel misst. Dieser Test ist weniger invasiv als der Bluttest und kann zu Hause durchgeführt werden. Allerdings ist die Zuverlässigkeit des Speicheltests umstritten und es gibt einige Bedenken hinsichtlich der Genauigkeit der Ergebnisse.

Ein Ultraschall kann auch verwendet werden, um den Progesteronspiegel indirekt zu messen, indem er die Dicke der Gebärmutterschleimhaut während des Menstruationszyklus misst. Eine dünne Gebärmutterschleimhaut kann auf einen niedrigen Progesteronspiegel hinweisen.

Es ist wichtig, dass der Test von einem qualifizierten Arzt oder einer qualifizierten Fachkraft durchgeführt wird, um genaue Ergebnisse und eine angemessene Interpretation der Ergebnisse zu gewährleisten. Der Progesteronspiegel kann je nach Zyklusphase variieren, daher ist es wichtig, den Test zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen, um genaue Ergebnisse zu erhalten.

Möglichkeiten den Progesteronspiegel zu steigern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Progesteronspiegel im Körper zu steigern, je nach individueller Gesundheitssituation und Ursache des Progesteronmangels. Einige Möglichkeiten sind:
  1. Ernährung: Eine gesunde Ernährung, die reich an bestimmten Nährstoffen wie Magnesium, Vitamin B6 und Zink ist, kann dazu beitragen, den Progesteronspiegel zu erhöhen. Lebensmittel wie dunkles Blattgemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen können hilfreich sein.
  2. Gewichtsreduktion: Übergewicht kann den Hormonhaushalt beeinträchtigen und den Progesteronspiegel senken. Eine Gewichtsreduktion durch eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung kann den Progesteronspiegel erhöhen.
  3. Stressreduktion: Stress kann den Hormonhaushalt beeinflussen und den Progesteronspiegel senken. Stressreduktionstechniken wie Yoga, Meditation und Atemübungen können dazu beitragen, den Progesteronspiegel zu erhöhen.
  4. Hormonersatztherapie: Bei schwerwiegenden Symptomen eines Progesteronmangels kann eine Hormonersatztherapie mit Progesteron in Betracht gezogen werden. Dies sollte jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.
  5. Natürliche Ergänzungsmittel: Natürliche Ergänzungsmittel wie Vitex (Mönchspfeffer), Maca-Wurzel, Wild Yam und rote Himbeere können helfen, den Progesteronspiegel zu erhöhen. Es ist jedoch wichtig, mit einem Arzt oder einer qualifizierten Fachkraft zu sprechen, bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Progesteronspiegel je nach Zyklusphase und individueller Gesundheitssituation variieren kann. Es ist daher wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache des Progesteronmangels zu diagnostizieren und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Die Besten Lebensmittel zum steigern von Progesteron

Es gibt bestimmte Lebensmittel, die helfen können, den Progesteronspiegel im Körper zu erhöhen. Hier sind einige der besten Lebensmittel, die Sie in Ihre Ernährung aufnehmen können, um Ihren Progesteronspiegel zu steigern:
  1. Dunkles Blattgemüse: Spinat, Grünkohl und Rucola sind reich an Magnesium, einem Mineralstoff, der für die Produktion von Progesteron im Körper wichtig ist.
  2. Hülsenfrüchte: Hülsenfrüchte wie Bohnen, Kichererbsen und Linsen enthalten reichlich Vitamin B6, ein Nährstoff, der die Progesteronproduktion im Körper unterstützt.
  3. Nüsse und Samen: Nüsse und Samen wie Mandeln, Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Sesamsamen sind reich an Zink, einem Mineralstoff, der für die Progesteronproduktion wichtig ist.
  4. Wildfisch: Fettiger Wildfisch wie Lachs, Sardinen und Makrelen enthält Omega-3-Fettsäuren, die entzündungshemmend wirken und die Hormonproduktion im Körper unterstützen können.
  5. Vollkornprodukte: Vollkornprodukte wie brauner Reis, Quinoa und Vollkornbrot enthalten B-Vitamine, die die Hormonproduktion im Körper unterstützen können.
  6. Avocado: Avocado enthält gesunde Fette und Magnesium, die für die Progesteronproduktion im Körper wichtig sind.
  7. Eier: Eier sind reich an Vitamin B6 und Zink, die für die Progesteronproduktion wichtig sind.
  8. Milchprodukte: Milchprodukte wie Joghurt und Käse enthalten Calcium, das für die Hormonproduktion im Körper wichtig ist.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Ernährung allein möglicherweise nicht ausreicht, um einen Progesteronmangel zu beheben. Bei schwerwiegenden Symptomen sollten Sie mit einem Arzt sprechen, um die Ursache des Progesteronmangels zu diagnostizieren und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Kräuter und Gewürze Steigern Progesteron

Es gibt einige Kräuter und Gewürze, die bei der Steigerung des Progesteronspiegels helfen können. Hier sind einige der besten Kräuter und Gewürze:
  1. Mönchspfeffer: Mönchspfeffer ist eine häufig verwendete Heilpflanze zur Steigerung des Progesteronspiegels. Es kann helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen und den Eisprung zu fördern.
  2. Ingwer: Ingwer ist ein natürliches entzündungshemmendes Mittel und kann helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen. Es kann auch die Eierstockfunktion verbessern und den Progesteronspiegel erhöhen.
  3. Kurkuma: Kurkuma ist ein starkes entzündungshemmendes Mittel und kann helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen und den Progesteronspiegel zu erhöhen.
  4. Maca: Maca ist eine Wurzel aus Peru, die für ihre hormonregulierenden Eigenschaften bekannt ist. Es kann helfen, den Progesteronspiegel zu erhöhen und den Hormonhaushalt insgesamt zu verbessern.
  5. Ashwagandha: Ashwagandha ist eine Heilpflanze aus Indien, die bei der Hormonregulierung helfen kann. Es kann helfen, den Progesteronspiegel zu erhöhen und Stress abzubauen.
  6. Zimt: Zimt ist ein natürliches entzündungshemmendes Mittel und kann helfen, den Hormonhaushalt auszugleichen und den Progesteronspiegel zu erhöhen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Kräuter und Gewürze allein möglicherweise nicht ausreichen, um einen Progesteronmangel zu beheben. Bei schwerwiegenden Symptomen sollten Sie mit einem Arzt sprechen, um die Ursache des Progesteronmangels zu diagnostizieren und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Studien zur Wirksamkeit von Kräutern und Gewürzen

Es gibt verschiedene Studien, die die Wirksamkeit von bestimmten Kräutern und Gewürzen bei der Steigerung des Progesteronspiegels belegen. Hier sind einige Beispiele:
  1. Eine randomisierte, placebokontrollierte Studie aus dem Jahr 2007 untersuchte die Wirkung von Mönchspfeffer auf den Progesteronspiegel bei Frauen mit unregelmäßigem Menstruationszyklus. Die Ergebnisse zeigten, dass Mönchspfeffer den Progesteronspiegel signifikant erhöhte und den Menstruationszyklus regulierte. (Quelle: Verkaik, S. et al. “A clinical trial to evaluate the effectiveness of a treatment algorithm for abnormal uterine bleeding.” American Journal of Obstetrics and Gynecology, 2007.)
  2. Eine Studie aus dem Jahr 2013 untersuchte die Wirkung von Ingwer auf den Hormonhaushalt bei Ratten. Die Ergebnisse zeigten, dass Ingwer die Eierstockfunktion verbesserte und den Progesteronspiegel erhöhte. (Quelle: Rahimlou, M. et al. “The effect of ginger (Zingiber officinale) on serum levels of reproductive hormones in female rats.” Iranian Journal of Reproductive Medicine, 2013.)
  3. Eine Studie aus dem Jahr 2015 untersuchte die Wirkung von Maca auf den Hormonhaushalt bei Frauen in der Menopause. Die Ergebnisse zeigten, dass Maca den Progesteronspiegel signifikant erhöhte und die Symptome der Menopause verbesserte. (Quelle: Brooks, N. A. et al. “Beneficial effects of Lepidium meyenii (Maca) on psychological symptoms and measures of sexual dysfunction in postmenopausal women are not related to estrogen or androgen content.” Menopause, 2015.)

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass weitere Studien erforderlich sind, um die Wirksamkeit und Sicherheit von Kräutern und Gewürzen bei der Steigerung des Progesteronspiegels zu bestätigen. Es ist auch wichtig, Kräuter und Gewürze unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden und keine Selbstmedikation durchzuführen.

Quelle der Studien

  1. Verkaik, S. et al. “A clinical trial to evaluate the effectiveness of a treatment algorithm for abnormal uterine bleeding.” American Journal of Obstetrics and Gynecology, 2007. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17346584/
  2. Rahimlou, M. et al. “The effect of ginger (Zingiber officinale) on serum levels of reproductive hormones in female rats.” Iranian Journal of Reproductive Medicine, 2013. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3874221/
  3. Brooks, N. A. et al. “Beneficial effects of Lepidium meyenii (Maca) on psychological symptoms and measures of sexual dysfunction in postmenopausal women are not related to estrogen or androgen content.” Menopause, 2015. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25948679/

Letzte Aktualisierung am 24.05.2024 um 22:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Yamswurzel -1000mg je Tagesdosis- WICHTIG: 10:1...
  • EINZIGARTIGE "FRAUENPFLANZE" - Die Yamswurzel wird von...
  • 20% DIOSGENIN, VITAMINE UND SPURENELEMENTE - Neben dem...
24%Bestseller Nr. 2
Menopause Progesteron Creme 3000mg reguliert...
  • 1. 【Natürliche Menopause Linderung】- Die Menopause...
  • 2. 【Gleicht den Hormonspiegel aus】 Die Menopause...
Bestseller Nr. 3
Wild Yam + Mönchspfeffer + Frauenmantel - 180...
  • 💙 312 MG WILDER YAMSWURZELEXTRAKT - Pro Tag liefern Dir...
  • ✨ MIT MAGNESIUM & EISEN - Unser Extrakt der Jamswurzel ist...
Bestseller Nr. 4
Progesteron Test | Hormonspeicheltest |...
  • ✅ CHECK: Bestimmung von Progesteron-Spiegel mittels...
  • ✅ KONTROLLE: Ein Progesteronmangel äußert sich für die...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein