StartWohlfuehlenSchlafenDie 11 Besten Tipps bei Schlafproblemen

Die 11 Besten Tipps bei Schlafproblemen

-

Die 11 Besten Tipps bei Schlafproblemen

Wer an Schlafstörungen oder Einschlafschwierigkeiten leidet, sollte nicht gleich zu Medikamenten greifen, die immer wieder Nebenwirkungen haben können. Vor dem Gang zum Arzt können Betroffene mit einigen einfachen Tricks versuchen, ihren Schlaf zu verbessern und so ausgeruhter in den neuen Tag zu starten.

Tipp 1: Genügend Bewegung am Tag ermüdet den Körper

Dabei muss das Training nicht ausarten, bereits ein moderater Spaziergang oder eine Fahrradtour von 30 min am Tag reichen aus.

Somit ist dieser Tipp auch für ältere, gesundheitlich angeschlagene oder stark übergewichtige Menschen geeignet. Die Aktivitäten sollten jedoch nicht direkt vor dem Schlafengehen erfolgen.

Tipp 2: Leichtes Essen

Und das besonders in den Abendstunden. So muss der Organismus nicht auf Hochtouren laufen, um die kalorienreiche schwere Mahlzeit zu verdauen. Besser für einen gesunden und erholsamen Schlaf sind eine leichte Kost und kleine Portionen.

Tipp 3: Alkohol vor dem Schlafengehen meiden

Auch wenn Alkohol bei manchen Menschen recht hilfreich sein kann, um schneller einzuschlafen, so verhindert er jedoch, dass der Schlaf erholsam wird.

Im Laufe der Nacht kommt es vermehrt zu Schlafstörungen, sodass der Schläfer immer wieder aufwacht. Daher ist Alkohol als Einschlafhilfe nicht geeignet.

Tipp 4: Finger weg von koffeinhaltigen Getränken am Abend

Auch wenn Koffein unterschiedlich auf Menschen wirkt, so sollten Menschen mit Schlafproblemen auf Koffein ab dem späten Nachmittag verzichten.

Dazu gehören neben Kaffee und schwarzem Tee auch koffeinhaltige Getränke wie Cola oder Energiedrinks.

Trinken Sie stattdessen einen Tee mit Heilkräutern, die beruhigend wirken. Geeignet sind hier Melissa oder Lavendel sowie Baldrian und Hopfen, einzeln oder als Kräutermischung.

Tipp 5: Vermeiden Sie Aufregung

Fahren Sie Ihren Kreislauf vor dem Schlafengehen herunter. Denn wer entspannt ist, schläft besser ein und durch.

Als Abschalthilfe und Einschlafhilfe kann hier ein warmes Vollbad, vorzüglich mit beruhigenden Zusätzen wie Lavendel, Melisse, Heublumen oder Hopfen geeignet.

Auch fertige Anti-Stress-Badezusätze eignen sich für diesen Zweck.

Tipp 6: Frische Luft und kühle Temperaturen

Die ideale Zimmertemperatur für einen gesunden Schlaf liegt in der Regel bei durchschnittlich 18°C. Auch frische Luft begünstigt einen festen Schlaf.

Gewöhnen Sie sich an, vor dem Schlafengehen einige Minuten gut durchzulüften. Stundenlanges Öffnen oder Ankippen der Fenster ist nicht nötig, bereits 5 min reichen völlig aus, sofern das Fenster weit geöffnet wird.

Tipp 7: Sex vor dem Einschlafen

Oftmals kommt es am Abend zu Intimitäten mit dem Partner. Je nach Veranlagung können Menschen nach einer sexuellen Aktivität entweder schläfrig oder besonders wach werden.

Je nachdem, was auf Sie zutrifft, sollten Sie Sex vor dem Schlafengehen bevorzugt praktizieren oder eben meiden.

Tipp 8: Routine hilft bei Einschlafschwierigkeiten

Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, sollten Sie sich eine gewisse Routine aneignen. Gehen Sie nach Möglichkeit jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett und stellen Sie Ihren Wecker immer wieder auf die gleiche Zeit.

So kann sich Ihr Organismus auf den Ruhemodus einstellen.

Tipp 9: Entspannungsmethoden helfen beim Abschalten

Es gibt einige gute Möglichkeiten, um Körper und Geist zu entspannen und den Kreislauf herunterzufahren.

Neben geistigen Übungen wie Meditation kann Ihnen auch die progressive Muskelentspannung helfen.

Dabei werden bestimmte Muskelgruppen im Wechsel bewusst angespannt und wieder entspannt. Die dadurch entstehende erhöhte Durchblutung fördert das Einschlafen und den gesunden Schlaf.

Tipp 10: Heilpflanzen die Beruhigen und das Schlafen fördern

Es gibt einige Heilpflanzen die das Einschlafen und das Durchschlafen fördern, darunter zählen Lavendel, Baldrian und Hopfen. Auch zur Stärkung der Psyche gibt es interessante Heilpflanzen wie das Johanneskraut – Hier – Weitere Tipps zu Heilpflanzen zum Einschlafen

Tipp 11: Was die Oma schon wusste…

… ist auch heute noch gültig. Ein Glas warme Milch mit Honig kann das Einschlafen fördern. Verantwortlich dafür ist das in der Milch enthaltene Hormon Melatonin, welches einen besseren Schlaf ohne Nebenwirkungen bewirkt. Dieses Hormon regelt den Tag-Nacht-Haushalt. Auch Walnüsse haben einen hohen Melatonin Gehalt.

Durch den Honig kann der Körper die ebenfalls in der Milch enthaltenen Aminosäuren besser aufnehmen. Beides hilft gegen Schlafstörungen und Schwierigkeiten beim Einschlafen.

Häufige Leserfragen zum Thema Schlafprobleme

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, wenn Sie Schlafprobleme haben. Zum einen sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Schlafzimmer dunkel und ruhig ist und dass die Temperatur kühl ist. Vielleicht sollten Sie auch auf Koffein und Alkohol vor dem Schlafengehen verzichten und versuchen, sich vor dem Schlafengehen zu entspannen. Manche Menschen finden es hilfreich, vor dem Schlafengehen zu lesen oder beruhigende Musik zu hören. Schließlich sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn Ihre Schlafprobleme anhalten.

Andere Hormone, die für den Schlaf wichtig sind, sind Serotonin, das für die “Wohlfühl”-Stimmung von Serotonin verantwortlich ist, und Cortisol, das ein Stresshormon ist. Menschen mit Schlafstörungen haben oft einen niedrigen Spiegel dieser Hormone. Dies könnte der Grund dafür sein, dass sich Menschen mit Schlafstörungen oft müde und gestresst fühlen.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Schlafprobleme Schlafprobleme 5 Bewertungen 11,95 EUR 11,13 EUR
2 Schaebens Melatonin Sofortige Sprühen,... Schaebens Melatonin Sofortige Sprühen,... 3.741 Bewertungen 6,76 EUR
3 Die Schlaf-Formel für Frauen: Blitzschnell... Die Schlaf-Formel für Frauen: Blitzschnell... 219 Bewertungen 14,99 EUR
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Themen Ratgeber

Darmflora aufbauen - Immunsystem Stärken

Darmflora aufbauen – Immunsystem stärken

Darmflora aufbauen und das Immunsystem stärken Medikamente, Stress und eine falsche Ernährungsweise können den Darm nachhaltig schädigen – so viel ist bereits vielen Leuten bekannt. Doch...
Melatonin - Wirkung - Schlafprobleme

Melatonin – Das Schlafhormon – Wirkung und Anwendung

Melatonin - Das Schlafhormon - Wirkung und Anwendung Bei dem Burnout-Syndrom, bei Schlafproblemen, gegen das Problem des Alterns, bei einem Jetlag und vielem Anderen hilft...
Intervallfasten - Abnehmen Ernährung Imunsystem Stärken

Intervallfasten Ratgeber – Gesund Abnehmen – Immunsysten Stärken

Intervallfasten Ratgeber - Gesund Abnehmen - Immunsysten Stärken und Diabetes vorbeugen! Einer der neusten wichtigen Trends der Ernährungsmedizin ist das Intervallfasten. Es kann dabei helfen,...