StartSchwangerschaftRizinusöl Schwangerschaft - während der Schwangerschaft Rizinusöl zu verwenden?

Rizinusöl Schwangerschaft – während der Schwangerschaft Rizinusöl zu verwenden?

-

Rizinusöl Schwangerschaft – während der Schwangerschaft Rizinusöl zu verwenden?

Die Schwangerschaft ist ein sehr heikler und gleichzeitig der kraftvollste Lebensabschnitt für eine Frau! Beide Eltern kommen zusammen, um die beste Ernährung und Ernährung für das Baby in der Entwicklung sicherzustellen. Kein Wunder, es gibt viele Fragen, Zweifel und Bedenken! Einer von ihnen verwendet Rizinusöl während der Schwangerschaft.

Rizinus Bohnen und Rizinus Öl
Rizinus Bohnen und Rizinus Öl – Alexander Ruiz Acevedo/shutterstock.com

Während es viele Meinungen darüber gibt, was man während der Schwangerschaft essen soll und was nicht, muss man sich immer die Zeit und Mühe nehmen, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Jede Frau und jede Schwangerschaft ist für sich anders. Bestimmte Dinge gelten jedoch allgemein als sicher oder unsicher für alle.

Um mehr über die Auswirkungen von Rizinusöl während der Schwangerschaft zu erfahren und ob es sicher ist oder nicht, haben wir jedes kleinste Detail für Sie detailliert beschrieben! Lesen Sie weiter, um die beste Entscheidung für Sie und Ihr Baby zu treffen!

Rizinusöl – Ein Brief
Wissenschaftlicher Name – Ricinus communis
Herkunft – Mittelmeerraum, Ostafrika

Dieses reichhaltige und dicke Öl wird durch Pressen von Rizinusbohnen gewonnen und ist seit Jahrhunderten eine beliebte Wahl, um eine Vielzahl von Problemen zu heilen. Ob für das Haarwachstum, die Hautpflege oder die Linderung von Gelenkschmerzen, Rizinusöl hat sich bewährt.

Rizinus Frucht mit Samen
Rizinus Frucht mit Samen SOMMAI/shutterstock.com

Es ist auch ein erstaunliches Mittel gegen Verstopfung, Übersäuerung und Blutdruck.

Dieses bescheidene Öl ist dafür bekannt, die wichtigsten Organe unseres Körpers zu stimulieren und sie aktiv und gesund zu halten – das Kreislaufsystem, das Lymphsystem und die Leber. Es hilft, die Anzahl der T-11-Zellen in unserem System zu erhöhen, was es gegen das Eindringen fremder Zellen stärkt. Es lindert Entzündungen, wirkt gut gegen Pilze, Bakterien und Viren und ist ein genialer Entgifter.

Rizinusöl ist in der Tat ein Wächter!

Aber all diese Punkte nützen nichts, wenn seine stark abführende Eigenschaft zum Tragen kommt. Eine Eigenschaft, die dieses Wunderöl für Schwangere ungeeignet macht. Zu diesem Thema wurden mehrere Fragen gestellt, die konkrete Antworten verlangen.

Keine Sorge, wir sind hier, um alle Ihre Zweifel auszuräumen, damit Sie Ihre Schwangerschaft genießen können.

Ist Rizinusöl eine sichere Wahl?

Die Antwort ist nein, ist es nicht.

Nicht, wenn Sie nicht absichtlich versuchen, die Wehen einzuleiten, wofür Sie viele Vorsichtsmaßnahmen beachten müssen. Die Einnahme von Rizinusöl ist ziemlich gefährlich für Ihr ungeborenes Kind.

Ich weiß, die Verwendung dieses Öls zur Geburtseinleitung ist eine uralte Praxis, aber wer sagt, dass alte Praktiken nicht riskant sind? Hebammen verwenden seit langem Rizinusöl ohne Forschung oder Beratung. Es gibt einen Grund, warum die Kindersterblichkeitsrate damals so hoch war (nicht, dass Rizinusöl der einzige Grund war, aber Sie verstehen, was ich meine).

Viele Geburtshelfer lehnen die Verwendung dieses Öls bei frühen Wehen wegen der unbekannten und ungünstigen Nebenwirkungen ab, die es sowohl für die Mutter als auch für das Baby haben kann.

Warum sollte Rizinusöl während der Schwangerschaft vermieden werden?

Wie bereits erwähnt, ist Rizinusöl ein sehr starkes Abführmittel. Ein Teelöffel dieses Öls kann Sie dazu bringen, die Toilette zig Mal zu besuchen, und auch zu Magenverstimmungen führen (klingt beängstigend, oder?). Dieser Effekt ist sehr beängstigend für werdende Mütter, die ein Leben zu pflegen haben. Seine Dosierung stimuliert eine unpassende Straffung des Darms, die die Gebärmuttermuskelmasse reizt. Dieser Prozess erhöht die Sekretion von Prostaglandin im System, was hilft, Wehen einzuleiten.

Nun, das ist vielleicht der Hauptgrund für all den Rummel um Rizinusöl während der Schwangerschaft zu vermeiden, aber das ist sicherlich nicht der einzige. Deshalb wird die Einnahme von Rizinusöl für werdende Mütter im Allgemeinen nicht empfohlen:

1. Erhöht die Gefahr des Mekoniumaspirationssyndroms

Der Name klingt gruselig, oder?

Dieser Zustand ist technisch gesehen eine Atemwegsblockade, die bei Neugeborenen auftritt – eine ernsthafte noch dazu. Es kann vor, während oder nach der Geburt passieren. Hier inhaliert oder aspiriert das Neugeborene eine Kombination aus Mekonium (der erste Kot des Babys, der während der frühen Schwangerschaftstage und wieder nach der Geburt in die Gebärmutter ausgeschieden wird, der klebrig und dunkelgrün ist) und dem Fruchtwasser (die Flüssigkeit, in der sich das Baby befindet). schwimmt im Sack).

Dieses ungerechtfertigte Einatmen kann die Atemwege des Babys ganz oder teilweise blockieren, was zu offensichtlichen Atembeschwerden führen kann. Dieser Zustand kann die Atmung des Neugeborenen auf verschiedene Weise beeinflussen, einschließlich Verstopfung der Atemwege, chemische Reizung in der Lunge, Infektion sowie Inaktivierung von Surfactant (ein natürliches Substrat, das die Ausdehnung und Kontraktion der Lunge unterstützt) durch das Mekonium.

Wo und wie kommt nun Rizinusöl ins Spiel?

Rizinusöl beschleunigt den Stuhlgang des ungeborenen Kindes während einer Frühgeburt. Dadurch füllt sich der ohnehin schon eng anliegende Sack mit noch mehr Mekonium, das die Atemwege des Ungeborenen blockiert.

Sehen Sie, wie gefährlich es für Ihr Kind sein kann?

2. Dehydriert die Mutter

Jetzt kommt das offensichtlichste Risiko. Abführmittel bedeutet Durchfall; Durchfall bedeutet Austrocknung. Und Dehydrierung ist extrem schädlich für die Gesundheit der Mutter. Es kann sie von innen heraus schwächen, besonders während der Geburt. Sie könnte ohnmächtig werden, keine Nährstoffe mehr haben und die Situation könnte sich in bestimmten Fällen sogar noch verschlimmern. Dehydration hat auch eine lang anhaltende Wirkung auf die Mutter und beeinträchtigt ihre Erholung nach der Geburt (2).

All dies zeigt, dass Rizinusöl eine falsche Wahl ist.

3. Reduziert die Milchzufuhr

Wir alle wissen, wie wichtig das Stillen für ein Neugeborenes ist, insbesondere das Kolostrum (gelbliche Milch, die voller Nährstoffe ist, die die Immunität des Neugeborenen stärken). Die durch die häufige Einnahme von Rizinusöl verursachte Dehydration neigt dazu, die Milchproduktion zu verringern. Es kann zu mehreren gesundheitlichen Problemen für den Säugling führen, einschließlich verzögertem kognitivem Wachstum und Knochenbildung.

4. Schmerzhafte Wehen

Dieser Punkt ist gegeben. Alles Unnatürliche verursacht Schmerzen, und die Geburtseinleitung mit Rizinusöl ist nicht anders.

Die Einnahme von Rizinusöl für eine frühe und unbeaufsichtigte Geburt hat sich im Vergleich zur natürlichen Geburtsmethode als schmerzhafter erwiesen. Dies liegt daran, dass das Öl, da es ein starkes Abführmittel ist, ein ungewöhnliches und schmerzhaftes Zusammenziehen des Darms fördert, das die Gebärmuttermuskelmasse reizt und weiter zu schmerzhaften Wehen führt.

5. Frühgeburt

Dies ist die gefährlichste Bedrohung, die mit der absichtlichen Verwendung von Rizinusöl während der Schwangerschaft einhergeht. Während dieses Öl als Segen bezeichnet wird, ist es nichts als ein Fluch für eine werdende Mutter, die noch 40 Schwangerschaftswochen hinter sich hat.

Wenn Rizinusöl verwendet wird, um Wehen einzuleiten, kann seine frühe Anwendung zu Frühgeburten oder sogar Fehlgeburten führen (wenn es in den früheren Monaten eingenommen wird). Eine Frühgeburt kann den Wachstumsprozess des Neugeborenen ernsthaft behindern und die Organ- und kognitive Entwicklung beeinträchtigen.

Denken Sie daran, dass all dies die Risikofaktoren sind, die mit dem Verzehr von Rizinusöl und nicht mit seiner äußerlichen Anwendung verbunden sind. Tatsächlich erhöht dieses Öl bei äußerlicher Anwendung die Durchblutung und fördert die Heilung der Organe und des Gewebes unter der Haut. Daher ist es sehr wichtig, um Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Es kann auch verwendet werden, um die Bildung von Dehnungsstreifen zu verhindern. Es ist jedoch immer besser, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie Rizinusöl innerlich oder äußerlich anwenden.

Rizinusöl – Wundermittel für Haut Haare und Wimpern

Verwendung von Rizinusöl zur Geburtseinleitung zu treffende Vorsichtsmaßnahmen

Es gibt bestimmte Richtlinien, die Sie befolgen müssen, wenn Sie bei einer Frau, die Probleme mit der natürlichen Geburt hat und deren Geburtstermin weit überschritten ist, Wehen einleiten möchten.

  • Seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie kurz vor dem Geburtstermin Rizinusöl verwenden. Rizinusöl ist ein Hausmittel, das den Prozess der Kontraktion der Gebärmutterwände auslöst. Dies führt bei schwangeren Frauen zu Wehenschmerzen. Der Konsum von Rizinusöl in der Frühschwangerschaft birgt ein hohes Risiko.
  • Die nächste Vorsichtsmaßnahme betrifft die Dosierung. Normalerweise erhalten schwangere Frauen täglich regulierte Dosen Rizinusöl (nicht mehr als eine Unze).
  • Es ist bekannt, dass Rizinusöl innerhalb von 24 Stunden nach dem Verzehr Kontraktionen auslöst. Dies ist jedoch nicht bei allen Frauen der Fall. In solchen Fällen wird die Dosis auch am nächsten Tag zur gleichen Zeit wiederholt.

Rizinusöl kann mit Säften verzehrt werden, oder Sie können es auch in andere Rezepte Ihrer Wahl einbeziehen.

Symptome im Zusammenhang mit der Verwendung von Rizinusöl während der Schwangerschaft

Es gibt sicherlich einige Faktoren und Symptome im Zusammenhang mit der Verwendung von Rizinusöl während der Schwangerschaft. Einige dieser Symptome sind unten aufgeführt:

  • Übelkeit ist ein sicheres Symptom, das nach der Einnahme von Rizinusöl auftritt. Die Neigung zu Erbrechen, Trägheit und Bauchschmerzen treten zwangsläufig auf, wenn Sie Rizinusöl zur Auslösung von Wehen konsumieren.
  • Lockere Bewegungen können auch bei Frauen auftreten, die nicht innerhalb von 24 Stunden nach der Einnahme von Rizinusöl entbinden (sehr seltene Chancen). Es passiert aufgrund von Darmbeschwerden, die durch Rizinusöl verursacht werden.

Diese Symptome sind Anzeichen für frühe Wehen. Gewöhnlich folgen solchen Symptomen unmittelbar Wehen. Rizinusöl regt den Darm dazu an, sich schnell zusammenzuziehen und auszudehnen. Diese künstliche Kontraktion und Expansion wirkt wie ein Booster für die Gebärmutter. Infolgedessen beginnen sich auch die Wände der Gebärmutter zusammenzuziehen und auszudehnen. Es ist jedoch immer noch unklug zu glauben, dass ein paar Kontraktionen Wehen sind. Die eigentliche Wehentätigkeit beginnt erst, wenn die Wehen periodisch werden.

Dennoch ist Rizinusöl sicherlich ein starker Wehenauslöser für schwangere Frauen. Aber aus vielen Gründen ist es nicht ratsam, in den normalen Schwangerschaftsablauf einzugreifen. Verwenden Sie Rizinusöl daher niemals ohne Zustimmung Ihres Arztes, um Wehen auszulösen.

Was auch immer der Fall sein mag, es ist besser, sich für natürliche Methoden der Geburt zu entscheiden. Warum riskieren Sie Ihr Leben und das Ihres Ungeborenen im Chaos der Wahrscheinlichkeiten?

- Werbung -
Jan Oliver Fricke
Jan Oliver Frickehttps://www.vitaes.de
Als überzeugter Naturheiler , schreibe ich gerne über Gesundheitsthemen. Ich bin der Überzeugung das viel Heilkraft in den unbehandelten Naturprodukten liegt und das man durch einfache Verhaltensweisen, wie Ernährung und Bewegung zum Teil auf Medikamente verzichten kann.

Werbung

Autoren gesucht!

Du magst gerne Texte schreiben und vom Erfolg deiner Texte Jahr für Jahr Partizipieren?

Autoren Info - Verdienst und Anmeldung

Dann melde Dich und mach mit! caseconcept@gmail.com