Weizen Heilkraft Heilwirkung Anwendung
Weizen - Kalorien Nährwerte Wirkung Gesundheit Volosina/Shutterstock.com

Weizen – Kalorien Nährwerte Wirkung Gesundheit

Weizen, eines der weltweit beliebtesten Getreide, ist eine vielseitige und nahrhafte Zutat, die auf viele verschiedene Arten genossen werden kann. Von Frühstücksflocken bis hin zu Backwaren gibt es unendlich viele Möglichkeiten, Weizen in die Ernährung einzubauen. Aber wussten Sie, dass Weizen auch eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen mit sich bringt? Lesen Sie weiter, um mehr über die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile dieses bescheidenen Getreides zu erfahren.

Nährwerttabelle für 100g Weizen:

Weizen ist eine der am weitesten verbreiteten Getreidesorten weltweit und bildet die Grundlage für viele Nahrungsmittel wie Brot, Nudeln und Gebäck. Die Nährwerte können je nach Weizensorte und Verarbeitung variieren. Die hier bereitgestellten Daten beziehen sich auf rohen, ganzen Weizen:

Lebensmittel: Weizen 100g enthalten ca. 327 kcal Kalorien.

- Werbung -
Eigenschaft Werte pro 100g Abdeckung der täglichen Empfehlung
Kohlenhydrate 71 g ~27%
Eiweiß 12 g ~24%
Ballaststoffe 10 g ~40%
Kalorien 327 kcal ~16% (bei einer 2000 kcal-Diät)
Vitamine
– Folsäure 38 µg ~10%
– Thiamin (B1) 0,4 mg ~33%
– Niacin (B3) 5 mg ~31%
Mineralstoffe
– Magnesium 126 mg ~32%
– Zink 2,9 mg ~26%
– Eisen 4,6 mg ~26%
– Kalium 431 mg ~9%
Sekundäre Pflanzenstoffe
– Phytinsäure Vorhanden

Tipps und Erklärungen:

  • Vorteile: Ganzer Weizen ist eine gute Quelle für Ballaststoffe, was die Verdauung unterstützen, den Cholesterinspiegel senken und das Risiko von Herzerkrankungen reduzieren kann. Er liefert auch eine gute Menge an B-Vitaminen, Protein und Mineralstoffen.
  • Nachteile: Weizen enthält Gluten, ein Protein, das bei Menschen mit Zöliakie, Weizenallergie oder anderen Glutenempfindlichkeiten Probleme verursachen kann. Phytinsäure, die in Weizen und vielen anderen Getreidesorten vorkommt, kann die Aufnahme von Mineralstoffen im Körper beeinträchtigen. Dies ist jedoch in der Regel nur bei sehr hohem Verzehr von Getreide ein Problem.
  • Anmerkung: Das Konsumieren von Vollkornweizen anstelle von verarbeitetem Weizen kann die gesundheitlichen Vorteile maximieren und die Aufnahme von Nährstoffen erhöhen.

Die angegebenen Prozentwerte für die tägliche Empfehlung basieren auf einer durchschnittlichen täglichen Aufnahme von 2000 kcal und können je nach individuellen Ernährungsbedürfnissen variieren. Es ist immer ratsam, das Produkt oder das spezifische Lebensmittel auf genaue Nährstoffwerte zu überprüfen, da diese je nach Sorte und Verarbeitung variieren können.

Bitte beachte, dass die genauen Nährwerte von Weizen je nach Sorte und Zubereitungsmethode variieren können. Weizen ist jedoch eine gute Quelle für Kohlenhydrate und Ballaststoffe und enthält auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Weizen ist auch bekannt für seinen hohen Gehalt an Vitamin B3 (Niacin) und Magnesium.

Gesundheitsnutzen:

Weizen ist in Kulturen auf der ganzen Welt seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel, und das aus gutem Grund. Weizen ist ein hervorragender Nährstoff zur Förderung der allgemeinen Gesundheit. Weizen ist eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, die dazu beitragen, dass das Verdauungssystem reibungslos funktioniert und Verstopfung verhindert wird. Weizen enthält außerdem wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Zink, Phosphor und Kupfer, die für gesunde Knochen und Zähne notwendig sind. Weizen versorgt den Körper mit B-Vitaminen wie Thiamin, Riboflavin, Niacin und anderen, die zu einem gesunden Stoffwechsel beitragen. Weizen enthält auch Eiweiß, das zum Aufbau starker Muskeln beiträgt. All diese Komponenten tragen zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Der Verzehr von Weizen ist seit langem eine der besten Möglichkeiten, das allgemeine Wohlbefinden zu erhalten, da er wichtige Nährstoffe für Wachstum und Entwicklung liefert.

Nährwerte Vitamine Mineralstoffe Gehalt

Die Nährwerte unterliegen Schwankungen, da Anbau Art und Anbau Dauer sowie die Lagerung den Gehalt von Mineralien und Vitaminen beeinflussen. Daher sollte auf BIO Produkte zurückgegriffen werden, da diese wissenschaftlich Belegt oft die höchsten Werte von Nährstoffen besitzen. 

Brennwert (Kilojoule (kJ))

Der Brennwert von Lebensmitteln gibt an, wieviel Energie (Kilojoule (kJ)) der menschliche Körper durch Verstoffwechselung gewinnen kann. Angegeben wird der Brennwert in Kilojoule (kJ) pro 100g

Da der Brennwert aber oft nur ein errechneter Durchschnittswert ist und die Verstoffwechselung von Mensch zu Mensch aufgrund zum Beispiel des Alters unterschiedlich sein kann, sollte man die Brennwert Angaben eher als Richtwert betrachten.

Der Gesamte Brennwert eines Lebensmittels ergibt sich aus der Addition des Energiegehaltes der einzelnen Nährstoff Komponenten, wie Fett ( 1g Fett – Brennwert 9 kcal) Kohlenhydrate ( 1g Kohlenhydrate – Brennwert 4 kcal), Protein (Eiweiß) ( 1g Protein – Brennwert 4 kcal) und Ballaststoffe ( 1g Ballaststoffe – Brennwert 2 kcal).

Lagerung & Aufbewahrung und Zubereitung

Bei der Aufbewahrung (Lagerung) und Zubereitung des Lebensmittel variiert der Vitamingehalt, so dass trotz Auswahl der richtigen Nahrungsmittel ein Vitaminmangel (Hypovitaminose) entstehen kann. So haben zum Beispiel Nahrungsmittel, die unmittelbar nach der Ernte Tiefgefroren werden laut Studien einen höheren Vitamin- und Nährstoffgehalt. 

Bio Anbau – Bio Produkte

Es sollte nach Möglichkeit darauf geachtet werden, Bio Produkte zu verwenden, da sie in den meisten Fällen einen höheren Vitamin und Mineralstoffgehalt besitzen. Ebenfalls hat die Anbau dauer Einfluss auf die Potenz der Pflanze, was allerdings recht schwer nachvollziehbar für den Verbraucher ist.

Ebenfalls hat der Bio Anbau folgende Vorteile 

  • Weniger Nitratgehalt.
  • Keine  Rückstände von Pflanzenschutzmittel.
  • Mehr wertvolle Inhaltsstoffe.
  • Meist intensiverer Geschmack.
  • Schonung der Umwelt.

Nährstoffe Weizen (100g)

Nährwerte:

  • Kalorien: 326 kcal
  • Brennwert: 1364 kJ
  • Protein: 12 g
  • Kohlenhydrate: 60 g
  • Fett: 2 g
  • Cholesterin: 0 mg
  • Ballaststoffe: 11 g

Vitamine:

  • Vitamin A: 3 µg
  • Vitamin D: 0 µg
  • Vitamin E: 1,4 mg
  • Vitamin K: 20 µg
  • Vitamin B1: 0,5 mg
  • Vitamin B2: 0,1 mg
  • Vitamin B3: 7 mg
  • Vitamin B5: 1,2 mg
  • Vitamin B6: 0,5 mg
  • Biotin: 6 µg
  • Vitamin B9: 50 µg
  • Vitamin B12: 0 µg
  • Vitamin C: 0 mg

Mineralstoffe:

  • Natrium: 5 mg
  • Kalium: 450 mg
  • Kalzium: 40 mg
  • Magnesium: 150 mg
  • Phosphor: 400 mg
  • Eisen: 3,5 mg
  • Zink: 4 mg
  • Kupfer: 0,6 mg
  • Mangan: 3 mg
  • Fluor: 0,1 mg
  • Jod: 0,6 µg

Häufige Leserfragen zum Thema Weizen

Warum Weizen uns krank macht?

Weizen ist ein Getreide, das so gekreuzt wurde, dass es einen hohen Glutengehalt hat. Bei einigen Menschen hat diese Kreuzung zu einer Autoimmunreaktion auf das Gluten geführt.

Weizen enthält auch Lektine, also Proteine, die sich an Kohlenhydrate binden. Es wird angenommen, dass diese Lektine die Darmschleimhaut schädigen, was zu Entzündungen und dem Leaky-Gut-Syndrom führen kann.

Welche 3 Weizenarten gibt es?

Antwort: Es gibt drei Arten von Weizen: Hartweizen, Grieß und Brotweizen. Hartweizen ist die Weizenart, aus der Nudeln hergestellt werden. Grieß ist die Weizenart, die zur Herstellung von Couscous und Mehl verwendet wird. Und Brotweizen ist die Weizenart, aus der Brot, Brötchen, Bagels usw. hergestellt werden.

Wie gesund sind Weizen?

Weizen ist ein gesundes Getreide, aber für manche Menschen kann es auch problematisch sein.

Weizen ist eine gute Quelle für Ballaststoffe, Thiamin, Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Folsäure, Magnesium, Phosphor und Zink. Er enthält auch etwas Kalium und Kalzium. Weizen verbessert nachweislich die Blutzuckerkontrolle bei Diabetikern und senkt den Cholesterinspiegel.

Allerdings kann Weizen bei manchen Menschen auch Probleme verursachen. Er enthält Gluten, das bei manchen Menschen Zöliakie oder Glutenempfindlichkeit auslösen kann. Weizen kann auch das Risiko von Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes bei anfälligen Menschen erhöhen.

Häufige Leserfragen zum Thema “Weizen – Gesundheit”

1. Welche gesundheitlichen Vorteile hat Weizen?

Weizen ist eine hervorragende Quelle für mehrere essentielle Nährstoffe, darunter Ballaststoffe, B-Vitamine und Mineralien wie Eisen, Zink und Magnesium. Ballaststoffe können die Verdauungsgesundheit unterstützen und helfen, das Sättigungsgefühl zu fördern, was zur Gewichtskontrolle beitragen kann. Die B-Vitamine und Mineralien in Weizen spielen wichtige Rollen in einer Reihe von Körperfunktionen, einschließlich Energiestoffwechsel, Gehirnfunktion und Immunabwehr.

2. Gibt es gesundheitliche Nachteile beim Verzehr von Weizen?

Während Weizen viele gesundheitliche Vorteile hat, ist er nicht für jeden geeignet. Menschen mit Zöliakie oder Weizenallergie müssen Weizen in ihrer Ernährung vermeiden. Weißer, raffinierter Weizen hat auch viele seiner Nährstoffe verloren und kann den Blutzuckerspiegel schnell erhöhen, was ihn zu einer schlechteren Wahl für Menschen mit Diabetes macht.

3. Ist Vollkornweizen gesünder als raffinierter Weizen?

Vollkornweizen ist in der Regel gesünder als raffinierter Weizen, da er alle Teile des Weizenkorns enthält – den Keim, das Endosperm und die Kleie. Dies bedeutet, dass er mehr Ballaststoffe und Nährstoffe enthält. Raffinierter Weizen, auch bekannt als weißer Weizen, hat den Keim und die Kleie entfernt, wodurch viele der Nährstoffe und Ballaststoffe verloren gehen.

4. Wie kann ich Weizen in meine Ernährung integrieren?

Weizen ist in vielen Formen erhältlich und kann auf verschiedene Weise in die Ernährung integriert werden. Vollkornbrot, Nudeln und Getreide sind alle gute Möglichkeiten, um mehr Weizen zu konsumieren. Weizenbeeren können auch gekocht und in Salaten, Suppen oder Eintöpfen verwendet werden. Darüber hinaus kann Weizenkleie zu Backwaren hinzugefügt werden, um den Ballaststoffgehalt zu erhöhen.

Anzeige
Bestseller Nr. 3
33%Bestseller Nr. 4
Wohltuer Bio Weizenkeime 500g - Aus regionalem...
  • Wohltuer Bio Weizenkeime aus Bayern in Rohkostqualität -...
  • Wähle Natur pur ohne Zusatzstoffe! Was braucht der Mensch...